Politik
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Koeln, DEU, 24.05.2019 Klimastreik, Schulstreik, Fridays For Future Demonstration, Schueler demonstrieren auf dem Roncalliplatz am Koelner Dom gegen den Klimawandel

Die Schüler haben es satt: Seit Monaten gehen sie jeden Freitag gegen den Klimawandel auf die Straße. Bild: www.imago-images.de / coverspot

Dortmunder Schule erlaubt Schwänzen für "Fridays for Future"

Schule schwänzen ist erlaubt: Diesen Beschluss fasste jetzt die Dortmunder Gesamtschule Gartenstadt. Allerdings nur, wenn die Schüler statt in die Schule zu gehen, auf der "Fridays for Future"-Demonstration protestieren.

Seit Monaten gehen Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland jeden Freitag auf die Straße, um sich für einen stärkeren Klimaschutz einzusetzen. Für die daraus resultierenden Fehlstunden sollen die Schüler der Gesamtschule Gartenstadt in Zukunft nicht mehr bestraft werden. Das berichtet der WDR.

Koeln, DEU, 24.05.2019 Klimastreik, Schulstreik, Fridays For Future Demonstration, Schueler demonstrieren auf dem Roncalliplatz am Koelner Dom gegen den Klimawandel

Die Dortmunder Schule ist Vorreiter: sie halten den demonstrierenden Schülern den Rücken frei. Bild: www.imago-images.de /CoverSpot

Warum die Schule in Dortmund mit "FFF" zusammenarbeitet

Vorausgegangen ist dem ganzen eine Debatte in Nordrhein-Westfalen, wie mit Schulschwänzern beziehungsweiseKlima-Demonstranten umzugehen sei. Das Bildungsministerium von Yvonne Gebauer (FDP) hatte die Schulen bereits zu Jahresanfang in Briefen aufgefordert, härter gegen die demonstrierenden Schülerinnen und Schüler vorzugehen und verheerende Strafen zu verhängen.

Obwohl diese Aufforderungen wegen herber Kritik teilweise zurückgezogen wurden, beruft sich die Dortmunder Gesamtschule nun auf das NRW-Schulgesetz. Das besagt, dass Bildungskooperationen mit externen Partnern möglich sind, wenn sich die Schulkonferenz aus Eltern, Schülern und Lehrern mit Mehrheit für die Kooperation ausspricht. Genau eine solche Kooperation ging die die Gesamtschule nun mit "Fridays for Future" ein.

Die Reaktion der Elternvertretung

Der Elternvertreter, Harry Jääskeläinen, brachte die Zusammenarbeit ins Rollen und stellte den Antrag. Gegenüber dem WDR äußert er sich euphorisch über den Erfolg: "Das zeigt, dass praktisch alle Menschen außerhalb der Politik wissen, wie ernst die Lage ist. Das Wissen um die globalen Zusammenhänge ist wichtiger als viele andere Themen, die aktuell im Unterricht viel Beachtung finden."

In NRW ist es also auch für andere Schulen möglich, den Schülern das freitägliche Fehlen in der Schule offiziell zu ermöglichen – Nachzügler sind allerdings trotzdem noch nicht bekannt.

Politiker, die aus Tassen trinken

Hartz 4 oder Arbeitslosengeld: Was nach dem Jobverlust kommt

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

McDonald's- und Burger-King-Mitarbeiter packen über dreisteste Kunden aus

Link zum Artikel

9 Hochzeitsplaner erzählen, welche "tollen Ideen" sie nicht mehr sehen können

Link zum Artikel

Ein Helene-Fischer-Song war für Florian Silbereisen gedacht – doch es kam ganz anders

Link zum Artikel

Autofahrer weichen aus: Gelbe Teststreifen plötzlich auf der A4 aufgetaucht

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Mit seinem Helene-Fischer-Auftritt hat sich der Engel verraten

Link zum Artikel

iPhone-Userin ruiniert besonderen Moment der Braut – so regt sich eine Fotografin auf

Link zum Artikel

Ein Bobby-Car im Parkverbot – so reagiert die Polizei

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Promi steckt im Kudu-Kostüm!

Link zum Artikel

Gleiches Produkt, dreifacher Preis? Jetzt reagiert Edeka auf die Vorwürfe

Link zum Artikel

"Masked Singer": Faisal Kawusi empört mit üblem Merkel-Witz – ProSieben reagiert patzig

Link zum Artikel

Whatsapp-Panne: Tochter schickt Eltern Urlaubs-Selfie – Wiedersehen dürfte peinlich werden

Link zum Artikel

Das denken Singles, wenn sie diese 5 Sprüche hören

Link zum Artikel

"Wo ist es nur geblieben?": Fans rätseln über angekündigtes Interview mit Helene Fischer

Link zum Artikel

Aldi startet neues Konzept in London – warum das in Deutschland nicht funktionieren würde

Link zum Artikel

Foodwatch kritisiert Edeka: Zwei Produkte, zwei Preise – trotz gleichen Inhalts

Link zum Artikel

Ein Fehler veranschaulicht, worum es Plasberg beim EU-Streit wirklich ging

Link zum Artikel

Weil sie ihr Auto wuschen: Wut-Brief an Sanitäter – Antwort wird gefeiert

Link zum Artikel

Neymar könnte mit Domino-Effekt für neuen Toptransfer beim FC Bayern sorgen

Link zum Artikel

Whatsapp: Mit diesem Trick kannst du noch Tage später unpassende Nachrichten löschen

Link zum Artikel

Umstrittenes Cover von Helene Fischer: "Vogue"-Chefin spricht über Bedenken

Link zum Artikel

"Stranger Things": Wenn diese Theorie stimmt, ist klar, was aus Hopper wurde

Link zum Artikel

Aldi wird sein Angebot radikal überarbeiten – das wird sich für dich jetzt ändern

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Mama ist kaputt" – Doku zeigt den erschreckenden Alltag von Wohnungslosen in Deutschland

1,2 Millionen Menschen in Deutschland sind wohnungslos, schätzen Experten. Sechs Mal so viele wie noch vor knapp zehn Jahren. Die Dunkelziffer soll noch höher liegen. Immer mehr Familien und Normalverdiener sind von Wohnungslosigkeit betroffen.

Es ist ein erschreckendes Bild, das am Montagabend von der ARD in der Dokumenation "Wohnungslos – Wenn Familien kein Zuhause haben" aus deutschen Ballungszentren gezeichnet wird:

Während in manchen Bezirken luxussaniert wird, sind immer mehr Deutsche von …

Artikel lesen
Link zum Artikel