Polizei
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

An diesen 5 Anzeichen erkennst du, dass Hacker deinen PC attackieren

Im Netz kann es gefährlich werden: Wer nicht aufpasst, kann Opfer von Schadsoftware oder eines Hackerangriffs werden.

Matthias Friese, Web-Sicherheitsexperte und Gründer von patronus.io sagt: "Ziel der Cyberkriminellen sind häufig Unternehmen. Aber auch Privatnutzer sind betroffen – und bemerken die Angriffe spät oder gar nicht". Der Experte erklärt, woran auch Laien Hackerangriffe erkennen können:

An diesen 5 Anzeichen erkennst du, dass Hacker deinen PC attackieren:

Dein Desktop entwickelt ein Eigenleben

Wenn sich Dateien von selbst verschieben und installieren, könntest du ungebetene Gäste wie Trojaner in Ihrem System beherbergen. Meist getarnt durch unauffällige Dateinamen, nisten sich Trojaner unbemerkt im System ein.

Trojaner können für unterschiedliche Angriffe genutzt werden, zum Beispiel für das Ausspähen von sensiblen Daten. Diese werden anschließend gewinnbringend verkauft: Cyberkriminelle erhalten für Kreditkartendaten umgerechnet zwischen 20 und 40 Euro.

Dein Rechner ist ständig überlastet

Wenn dein Rechner schleppend reagiert, kann das ein Zeichen dafür sein, dass er im Hintergrund anderweitig beschäftigt ist. Vielleicht bist du aber auch unverhofft in schlechte Gesellschaft geraten: in ein Botnetz. Das ist ein Verbund von Rechnern, die ohne Wissen und Einwilligung der Besitzer gekapert wurden.

So gewonnene Rechner können von Cyberkriminellen kontrolliert und ferngesteuert, sowie für verschiedene Angriffe missbraucht werden. Als Laie ist es äußerst schwierig, Bots auf die Schliche zu kommen. Im Fall eines Verdachtes ist es die sauberste Lösung, dein System komplett neu aufzusetzen und das Betriebssystem neu zu installieren.

Du siehst ungewöhnliche Warnhinweise auf dem Desktop

Mit diesen "Scareware Pop-Ups" wird der betroffene Nutzer vor möglichen Gefahren gewarnt, um sie zum Kauf oder der Installation einer (bösartigen) Software zu bewegen. Dabei wird häufig mit Logos oder Fehlermeldungen gearbeitet, um die Professionalität von Software-Herstellern nachzuahmen.

Verursacht wird diese Angst-Dauerbeschallung meist durch sogenannte "Drive-by-Downloads": Manchmal gelingt es Kriminellen, Webseiten so zu manipulieren, dass Besucher sich schon beim Besuch der Seite unbemerkt mit Schadsoftware infizieren. Regelmäßige Updates des Browsers sind hier besonders wichtig, um das Risiko dieser Angriffe zu verringern.

Deine Suchanfragen werden ständig umgeleitet

Du hast dich nicht vertippt und landest ständig auf Seiten, nach denen du nie gesucht hast? Das sind Anzeichen für einen so genannten "Browser-Hijacker", einer Schadsoftware, mit der automatisch bestimmte Webseiten aufgerufen werden. Mit jedem Klick und Seitenbesuch verdienen Internet-Kriminelle Geld.

Da Browser-Trojaner auch für das Ausspionieren von geheimen Daten genutzt werden können, sollten sie unbedingt entfernt werden. Hier kommen Adware-Entferner und Browser-Reinigungsprogramme zum Einsatz.

Von deinem Konto wird Geld abgebucht

Schuld sind Kriminelle, die in den Besitz deiner Kontodaten gelangt sind. Oft geschieht das durch Phishing. Der Begriff ist ein Kunstwort, das sich aus den Begriffen "Password" und "fishing" (fischen) zusammensetzt. Bei diesen Angriffen werden gefälschte Webseiten oder Nachrichten genutzt, um die Empfänger zu verleiten, sensible Daten preiszugeben.

Sensibilisierung für "Social Engineering", der sozialen Manipulation von Nutzern, ist der beste Schutz gegen diese Angriffe. Vorsicht beim Öffnen von E-Mails oder bei der Herausgabe von Daten am Telefon sind ebenfalls eine gute Verteidigung gegen Datenfischer. Auch wenn es auf den ersten Blick echt aussieht: Würde deine Bank dich im Notfall wirklich per E-Mail oder am Telefon zur Preisgabe von TAN und PIN auffordern? Sicherlich nicht.

Dieser Artikel erschien zuerst auf t-online.de

Mehr aus der digitalen Welt:

Programm erstellt Fake-Profilbilder – erkennst du den Unterschied?

Link zum Artikel

KI – wie China das Rennen um künstliche Intelligenz gewinnen will

Link zum Artikel

Ihr könnt Siri jetzt Google nennen – mit diesem einfachen Trick

Link zum Artikel

Die Grayscale-Funktion hat mich von meiner Handy-Sucht befreit

Link zum Artikel

Neunjährige Rapperin prahlt auf Instagram mit ihrem Reichtum

Link zum Artikel

Warum Schüler weiter kein besseres WiFi bekommen – ein Scheitern in 3 Akten

Link zum Artikel

Dieses Gesetz nervt Firmen und selbst Angela Merkel. Das sagt der Mann, der dahinter steht

Link zum Artikel

Du findest Facebook immer noch sympathisch? Dann lies mal diesen (geheimen) Bericht

Link zum Artikel

watson-Redakteure verraten: So war mein 1. Mal im Internet

Link zum Artikel

Gewalt, Hass und Kinderpornos: So arbeitet die heimliche Müllabfuhr des Internets

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Warum Frauen an der Gitarre unterschätzt werden – Spoiler: Es hat mit Männern zu tun

Link zum Artikel

"Halt die Fresse, du erbärmliche Frau": Flugzeug-Crew droht 22-Jähriger mit Rausschmiss

Link zum Artikel

Zyklon "Idai": Zahl der Toten in Simbabwe auf 70 gestiegen

Link zum Artikel

Klimaschützerin Luise Neubauer: Anführerin einer wachsenden Bewegung

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Tesla enthüllt das Model Y – so sieht es aus, und so viel kostet es

Link zum Artikel

Umstrittene Netflix-Doku zum Fall "Maddie" sorgt für Aufregung

Link zum Artikel

"Schulschwänzen nicht heilig sprechen" – Lindner schießt wieder gegen #FridaysForFuture

Link zum Artikel

Wie peinlich kann ein Sex-Date sein? Ja, lest mal dieses Jodlers Reim!

Link zum Artikel

Optische Täuschung: Künstlerin verschwindet dank Make-up in ihrer Umgebung

Link zum Artikel

Greta Thunberg in Schweden "Frau des Jahres"

Link zum Artikel

Katarina Barley: "Rabenmutter gibt's nur auf Deutsch"

Link zum Artikel

"Frauen der Mauer" von strengreligiösen Juden in Jerusalem bespuckt und beschimpft

Link zum Artikel

Wir waren mit Deutschlands bester Skaterin unterwegs. Sie ist 11 Jahre alt.

Link zum Artikel

9 Stars, denen völlig egal war, was Männer und Frauen tragen "sollten"

Link zum Artikel

In diesen Ländern haben die Frauen das Sagen (es sind immer noch zu wenige)

Link zum Artikel

Einen Tampon einzuführen erregt uns nicht und 32 weitere Wahrheiten über Frauen

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

"Pink Tax" für Frauen: Gleiches Produkt, gleicher Inhalt, aber teurer

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

watson wird zur Frau! Ja, du hast richtig gelesen

Link zum Artikel

Virgin Atlantic hebt Make-up-Vorgaben auf – aber wieso gibt es die überhaupt noch?

Link zum Artikel

Sie hat alle überlebt, alleine dafür gebührt ihr der Thron #TeamSansa

Link zum Artikel

Chinesische "Harry Potter"-Fans reisten nach Sydney – sie dachten, dass dort Hogwarts sei

Link zum Artikel

#VansChallenge – Warum jetzt überall Sneaker durch die Luft fliegen

Link zum Artikel

Trumps Twitter-Feed ist verrückt? Dann schau dir mal den von Brasiliens Präsidenten an

Link zum Artikel

Die beliebtesten Länder-Slogans – erkennt ihr den Spruch eures Bundeslandes?

Link zum Artikel

Trump nennt den Apple-CEO "Tim Apple" – und die Reaktionen sind großartig

Link zum Artikel

Der Hundewurf von Straubing – und was die AfD daraus macht

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

So romantisch wie Fußnägelschneiden – Erster Heiratsantrag bei Jauch via Telefonjoker

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel

Zitterpartie Brexit – Geht Mays Strategie schief? Und 5 weitere Fragen

Link zum Artikel

Die Oscars werden zum Queengasmus – unser Protokoll der Nacht

Link zum Artikel

Forscher stehen vor Rätsel: Was macht ein toter Wal im Dschungel?

Link zum Artikel

Darf er das? Chelsea-Torwart verweigert Auswechslung – sein Trainer tobt

Link zum Artikel

Es ist so warm in Deutschland, dass auch schon die Mücken unterwegs sind

Link zum Artikel

Grimassen und getretene Kleider – 13 Dinge, die du in der Oscar-Nacht verpasst hast

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die nächste staatliche Internet-Katastrophe? Wie ein harmloses Gesetz zum Aufreger wurde

Eigentlich hatte sich der Justizminister von NRW, Peter Biesenbach (CDU), die Sache gut überlegt. Wie im ganzen Land kämpfen auch seine Polizisten und Staatsanwälte im "Darknet" täglich gegen scheinbar unbesiegbare Schwarzmärkte.

Nehmen Polizei-Beamte einen Anbieter hoch, wechseln dessen Kunden und Händler einfach zum nächsten. Die Ermittlungen gehen danach von vorne los. Biesenbach wollte diesen Kreislauf durchbrechen und seinen Polizisten einen Vorteil verschaffen. Zusammen mit Hessens …

Artikel lesen
Link zum Artikel