Bremen

Du gehst steil? Tobias, der Bremer Polizist, geht steiler

Der Freimarkt in Bremen ist eines der größten deutschen Volksfeste – gefühlt ganz Norddeutschland rennt hin. Aber in diesem Jahr wurde das Event fast zur Nebensache.

Der Grund: Ein junger Polizist, der Bock hatte zu raven.

Eine Facebook-Userin postete ein Video, auf dem zu sehen, ist wie ein Polizist mit einem Lebkuchenherz um den Hals offensichtlich einen der Festumzüge begleitet. Er grüßt freundlich in die Kamera und als ein Zug mit lauter Techno-Musik vorbei fährt, gehen die Pferde mit ihm durch und er tanzt ausgelassen mit.

Und das umstehende Publikum liebt es – der Beamte klatscht mit einem mittanzenden Festzugsteilnehmer ab. Das Video wurde innerhalb kürzester Zeit mehrere tausend Mal angesehen. Das konnte sich die Bremer Polizei natürlich nicht entgehen lassen und teilte das Video ebenfalls auf Facebook mit dem Hinweis: 

"Wenn Sie auch so viel Spaß und Leidenschaft bei der Arbeit haben möchten wie unser Kollege Tobias, dann bewerben Sie sich doch bis zum 01.03.2019 bei der Polizei #Bremen."

Ob man diesem Aufruf dann direkt folgen möchte...

(pbl)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Analyse

"An Haaren herbeigezogen": Expertin mahnt zu Vorsicht bei Fall Yves R.

Lydia Benecke ist Kriminalpsychologin. In einem Gastbeitrag für watson erklärt sie das irrationale Handeln des Oppenau-Täters. Dabei rät sie zur Vorsicht in der Beurteilung des Falls – viele Aussagen darüber seien an den Haaren herbeigezogen.

Yves R. hatte am Sonntag vier Polizisten in Oppenau im Schwarzwald bedroht und ihnen ihre Waffen abgenommen. Der 31-Jährige ohne festen Wohnsitz war nach der Tat in den Wald geflüchtet. Mit einem Großaufgebot durchkämmte die Polizei am Montag und …

Artikel lesen
Link zum Artikel