Best of watson
December 9, 2018 - EUM20181208ESP05.JPG.CIUDAD DE MEXICO. MusicMusica- Coca-Cola Flow Fest.- El cantante Pitbull durante su presentacion en el concierto Coca-Cola Flow Fest en el Foro Sol, la noche del sabado 8 de diciembre del 2018. Foto: Agencia EL UNIVERSALAriel OjedaEELG *** December 9 2018 EUM20181208ESP05 JPG MEXICO CITY MusicMusic Coca Cola Flow Fest The singer Pitbull during his presentation at the Coca Cola Flow Fest concert at the Foro Sol on Saturday night December 8, 2018 Photo Agency EL UNIVERSALAriel OjedaEELG PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAu78_ 20181209_zaf_u78_010 Copyright: xElxUniversalx

Pitbull ist zurück, leider... Bild: imago stock&people/watson-montage

Erst der Klimawandel. Dann Trump. Jetzt auch noch Pitbulls Cover von Totos "Africa"

Manche Dinge gehen nicht in Ordnung. Zum Beispiel sich im Jahr 2018 noch mit Pitbull auseinander setzen zu müssen. Eigentlich ging die Herrschaft seiner austauschbaren Cocktailbar-Hymnen so um 2013 zu Ende. In den letzten Jahren produzierte er kaum noch was, doch jetzt hat er sich zurückgemeldet.

Für den Soundtrack des DC-Films "Aquaman" coverte er den Toto-Klassiker "Africa":

Das klintgt dann so:

abspielen

Video: YouTube/WaterTower Music

"Ocean to Ocean" heißt der Song und er ist einfach furchtbar. Die Version klingt wie der drittletzte Song der Playlist, die im Fernsehgarten gespielt wird, wenn die Kamera nicht läuft. Grauenvoll... Aber man sollte auch dem Fernsehgarten nicht unrecht tun.

Und auch das Internet hatte so seine Probleme mit der Cover-Version:

Das große Problem mit dem Cover ist, dass das Original mit seinem melodisch verträumten Refrain schon hart an der Grenze der Käsigkeit arbeitet. Wenn Pitbull nun das Tempo erhöht, Effekte reingrätscht und es von einer austauschbaren Stimme singen lässt, dann wertet er auch das Original ab.

Also bitte nur das einzig wahre "Africa" hören!

abspielen

Video: YouTube/TotoVEVO

Das war das Jahr auf Pornhub:

Glöggliböög! So geht Fluchen auf Schweizerdeutsch

abspielen

Video: watson/Marius Notter, Sandro Zappella, Lia Haubner

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Erzieherin: "Was viele Kollegen in Kitas tun, ist eigentlich Kindesmisshandlung"

Ilona Böhnke arbeitet seit 40 Jahren als Erzieherin in christlichen Kindergärten im Ruhrgebiet. In der Zeit hat sie erlebt, dass einige Kollegen und Kolleginnen oft nicht richtig mit den Kindern umgehen. Was in vielen Kitas falsch läuft und was Eltern dagegen tun können, hat sie für watson aufgeschrieben.

Nach 40 Jahren als Erzieherin habe ich mit vielen Kollegen zusammengearbeitet. Die meisten davon waren tolle Kollegen, doch immer wieder kam es vor, dass ich einschreiten musste. Denn was viele …

Artikel lesen
Link zum Artikel