EU
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Image

https://www.instagram.com/p/BpCRRdKgvLh/?utm_source=ig_web_copy_link

Du blickst beim Brexit nicht mehr durch? 3 Fakten zum Sondertreffen in Brüssel

Trotz der festgefahrenen Brexit-Verhandlungen sieht Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) weiter die Möglichkeit, dass doch noch ein "gutes Abkommen" mit Großbritannien über seinen Austritt aus der Europäischen Union vereinbart werden kann.

Merkel sagte am Mittwoch im Bundestag:

"Die Chance, rechtzeitig ein gutes und tragfähiges Abkommen hinzubekommen, ist nach wie vor da."

Noch am selben Tag reiste die Kanzlerin weiter zum EU-Gipfel nach Brüssel. Dort wird am Mittwoch und Donnerstag über den Abschied der Briten aus der EU gesprochen. 

Dort gab sich auch die britische Regierungschefin zuversichtlich:

Theresa May sagte:

"Ein Deal kann in den nächsten Tagen oder Wochen mit harter Arbeit noch erreicht werden."

Aber noch ehe sich die Staats- und Regierungschefs der übrigen 27 Staaten zu internen Beratungen zurückzogen, war klar. May machte am Mittwoch in Brüssel keine neuen Vorschläge. Beim Brexit geht's weiter nicht voran. 

Wie es jetzt weitergeht – 3 Fakten.

Darum geht's?

Großbritannien verlässt am 29. März 2019 die EU. So haben es die Briten per Referendum 2016 beschlossen. 

Das Problem: Welches Verhältnis gilt künftig zwischen Großbritannien und den 27 EU-Staaten.

Kennt ihr schon dieses Video von Johnson?

Boris Johnson, konservativer Widersacher von Theresa May.

Was liegt auf dem Tisch?

An einem Punkt wiegt das Problem der Trennung besonders schwer. An der Grenze zwischen dem EU-Mitglied Irland und der britischen Region Nord-Irland. Dort wo bald EU- und UK-Bürger quasi Haus an Haus leben und jeden Tag die Grenze passieren.

Die Guardian-Beobachterin auf dem Gipfel zielt auf Mays "schwaches Mandat"

Das kann also noch dauern: Hollands Premier Rutte spricht von einem Deal "in den kommenden W o c h e n"

Und auch um ihre eigene Zukunft geht es

Die Gipfel-Frage eines legendären TV-Reporters lautete: "Durchbruch?" Wird's auf diesem Gipfel nicht geben, vielleicht aber das ein oder andere Angebot. 

Denn über den Brexit wird längst nicht mehr in Brüssel entschieden, sondern in London. Regierungschefin hat einen schweren Stand: 

Längst geht es in Großbritannien also auch um Theresa Mays politische Zukunft.

Ein Deal wird kommen. Im November. Spätestens im Dezember. Ob Theresa May ihn politisch überlebt? Mehr als ungewiss.

(dpa, afp, rtr)

Stockfotos von wütenden Männern

Was ihr noch zur Bayern-Wahl wissen müsst – erklärt von einem "Experten"

Play Icon

Video: watson/Marius Notter

Das könnte dich auch interessieren:

"Menschlich enttäuscht" – wie Seehofer das Maaßen-Aus begründet

Link to Article

6 True-Crime-Serien, die zeigen: Die Realität ist krasser als jeder Hollywood-Film

Link to Article

Flop-Alarm! Apple produziert 100.000 iPhone XR weniger als geplant – pro Tag

Link to Article

Wenn du in diesem Kölsch-Quiz versagst, wackelt der Dom!

Link to Article

Seehofer geht jetzt "All In" – und das könnte sein Ende sein

Link to Article

"Ihr kauft euch die Welt, wie sie euch gefällt" – 13 Fanaktionen der Bundesliga

Link to Article

Ich bin nicht einsam, weil ich alleine ins Kino gehe

Link to Article

Dieser Trump-Werbespot ist selbst Fox News zu rassistisch

Link to Article

Grönemeyer fand beim Thema Flucht die falschen Worte – meint es aber gut!

Link to Article

Video sorgt für Panik – warum es YouTube 2019 trotzdem noch geben wird 

Link to Article

"Der Fotowahn killt das Reisen" – dieser Experte weiß warum

Link to Article

In einem Punkt waren sich BVB- und Bayern-Fans einig

Link to Article

Loot für die Welt! YouTuber streamen 48 Stunden live

Link to Article

Die Spice Girls sind zurück – aber leider nur zu viert

Link to Article

"Mal kurz den Elephant in the Room adressieren" – Böhmermann zu Antisemitismus-Vorwürfen

Link to Article

Freundin serviert Italien-Minister auf Insta ab - das Schlussmach-Bild wird legendär

Link to Article

Erratet ihr die verrückten Namen der Promi-Kids?

Link to Article

Dortmund bestraft schlafende Obdachlose – geht's noch?

Link to Article

Die letzten Tage: So endete vor genau 100 Jahren der 1. Weltkrieg

Link to Article

Was ist eigentlich Trumps Problem mit Regen und Schirmen? Der nächste Skandal

Link to Article

Lewandowski, lass dieses blöde Schwalben-Theater – du hast es nicht nötig!

Link to Article

Sido, Nura, Frederick Lau und Co. protestieren mit Hashtag #unfollowme gegen Rechts

Link to Article

Ouch! Was haltet ihr von Burger-King-Werbung mit echten Unfällen?

Link to Article

Jigsaw, Minions und Co: So feiern die Profis des 1. FC Köln den Karnevalsstart

Link to Article

Vorbild Kurz, mal wieder: CDU-Widerstand gegen Migrationspakt wächst

Link to Article

Helene Internationale – Sie verkauft mehr Tickets als Timberlake

Link to Article

"Treffen sich ein Kölner und ein HSV-Fan" – 7 Flachwitze gegen den Zweitliga-Schmerz 

Link to Article

Der neue Poetry-Slam-Meister erklärt meisterhaft die "Hexenjagd auf Männer"

Link to Article

Ab heute werden bei WhatsApp eure alten Android-Bilder gelöscht

Link to Article

Du musst für WG oder Smartphone deinen Perso kopieren? Mach das bloß nicht!

Link to Article

Diese 10 Mikrofon-Fails hätte niemand hören sollen 

Link to Article

"Extrem schlecht gemacht" – dieser Deutsche ist der schwächste Spieler in FIFA 19

Link to Article

WhatsApp eroberte die Welt – und verriet seine Ideale

Link to Article

Söder bleibt Bayerns Ministerpräsident - bekommt aber nicht alle Stimmen seiner Koalition 

Link to Article

Wetten auf seine Zukunft laufen schon: So hart ist der Spott über das Maaßen-Aus

Link to Article

Hans-Georg Maaßen geht als Spitzenbeamter – und ist längst der neue Kronzeuge der AfD

Link to Article

AfD hofft nach Merkels Rückzug auf Zusammenarbeit mit der Union

Link to Article

Darum löschte Lisa Müller die Fotos von Thomas Müller

Link to Article

7 Musikfilme, die du gesehen haben musst (und die keine Musicals sind)

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Merkel erklärt 101-Jähriger, dass sie nicht Brigitte Macron ist – auf Französisch!

Der französische Präsident Emmanuel Macron gedachte am Wochenende zusammen mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel dem Ende des ersten Weltkriegs vor 100 Jahren. Am Rande kam es zu einer amüsanten Verwechslung.

Bei der Einweihung einer Gedenktafel begrüßten und dankten die beiden Staatsoberhäupter den anwesenden Besuchern. Besonders gefreut hatte sich eine 101-Jährige Frau, wie "franceinfo" berichtet. Sie war völlig aus dem Häuschen, als Macron auf sie zuging. 

So weit, so gut. …

Artikel lesen
Link to Article