Auto fährt in Mannheim in Straßenbahnhaltestelle

In der Mannheimer Innenstadt ist am Mittwoch ein Auto in eine Straßenbahnhaltestelle gefahren. Eine Frau sei bei dem Vorfall nach ersten Informationen schwer verletzt worden, teilte die Polizei in der baden-württembergischen Stadt mit. Weitere Erkenntnisse zu dem Unglück lägen noch nicht vor.

Ort des Geschehens war laut Polizei eine Haltestelle an der Kunsthalle. Rund um die Unglücksstelle gab es demnach starke Verkehrsbehinderungen. 

Mehr in Kürze.

(hd/afp)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Mehr Online-Drogenkäufe, weniger Ecstasy: Fünf Erkenntnisse aus dem Rauschgiftreport 2020

Insgesamt 356.753 Fälle von Drogenhandel zählt die Statistik des Bundeskriminalamtes (BKA) zur Rauschgiftkriminalität 2020. Dieses Ergebnis haben BKA-Präsident Holger Münch und Daniela Ludwig (CSU), Drogenbeauftragte der Bundesregierung, am Dienstag in der Bundespressekonferenz vorgestellt.

Eines vorneweg: Der Drogenbericht deckt wohl nur einen kleinen Teil des Konsums in Deutschland ab. Das Lagebild beruht auf der Statistik der Polizei. Die wird in den meisten Fällen durch Kontrollen auf …

Artikel lesen
Link zum Artikel