Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
United States President Donald J. Trump arrives to make remarks on modernizing our immigration system for a stronger America at the White House in Washington, DC, May 16, 2019. h PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xKleponisx/xCNPx/xMediaPunchx

Auffällige Transaktionen? Geldwäsche? "Ausgemachter Unsinn!" kommentierte Trumps Organisation Bild: www.imago-images.de

Brisanter Bericht: Mitarbeiter der Deutschen Bank fielen verdächtige Trump-Zahlungen auf

Mitarbeiter der Deutschen Bank wollten einige Tranksaktionen bei Firmen von US-Präsident Donald Trump und seinem Schwiegersohn Jared Kushner wegen Auffälligkeiten der Finanzaufsicht melden. Das berichtet die "New York Times" und beruft sich dabei auf fünf frühere und derzeitige Mitarbeiter der Deutschen Bank.

Diese Spezialisten im Kampf gegen Geldwäsche hätten 2016 und 2017 empfohlen, dass über die verdächtigen Vorgänge Bericht erstattet werden sollte.

Der Grund: Bei einigen der Zahlungen soll Geld zwischen ausländischen Unternehmen oder Personen hin- und hergeflossen sein. Den Mitarbeitern erschien das verdächtig.

Brisant auch: Offenbar handelt es sich um Transaktionen, die bereits passieren, als Donald Trump Präsident der USA war. Und Schwiegersohn Kushner Chefberater im Weißen Haus.

FILE PHOTO: The financial district with the headquarters of Germany's largest business bank, Deutsche Bank , is photographed on early evening in Frankfurt, Germany, January 29, 2019.  REUTERS/Kai Pfaffenbach/File Photo  GLOBAL BUSINESS WEEK AHEAD

Die Deutsche Bank gewährte Donald Trump vor seiner Wahl hohe Kredite Bild: X00446

Warum gab es keinen Bericht?

Führungskräfte haben es aber offenbar abgelehnt, die Transaktionen zu melden. Die Deutsche Bank wies die Vorwürfe am Montag zurück und betonte, dass zu keiner Zeit ein Ermittler davon abgehalten worden sei, verdächtige Vorgänge eskalieren zu lassen.

Zudem sei es "kategorisch falsch" anzunehmen, jemand könnte versetzt oder entlassen worden sein, um Bedenken in Bezug auf einen Kunden auszuräumen. Die Deutsche Bank habe in den vergangenen Jahren ihre Bemühungen im Kampf gegen Finanzkriminalität erhöht und die Kontrollen verstärkt.

Wie reagieren Trump und Kushner?

Eine Sprecherin für die The Trump Organization, das Familienunternehmen der Trumps, sagte, der Bericht sei "ausgemachter Unsinn".

Von Kushner Companies war kein Kommentar zu bekommen.

White House senior adviser Jared Kushner, U.S. President Donald Trump's son-in-law, speaks during a discussion on

Jared Kushner Bild: X00866

Derzeit werden die Finanzen von Trump vom US-Kongress und den Behörden des Bundesstaates New York durchleuchtet.

Die Demokraten im US-Repräsentantenhaus fordern von der Deutschen Bank und anderen Geldinstituten Auskunft darüber. Die Deutsche Bank hatte Trump vor seiner Präsidentschaft hohe Kredite gewährt und steht deshalb im Zentrum des Interesses.

Deutsche Bank-Aktien fielen in Frankfurt zu Wochenbeginn vorbörslich um 1,5 Prozent.

(lj / reuters)

Trumps Twitter-Tiraden: So begann @realdonaldtrump

Play Icon

Politik

SPD-Ministerin schreibt Grußwort für Homöopathie-Kongress – und erntet Kritik

Link zum Artikel

Ray jagt Lügner im Internet – und warnt vor der WhatsApp-Gefahr bei EU-Wahlen

Link zum Artikel

Alle gleich? Monika von der Lippe kämpft für die Frauenquote bei Wahlen

Link zum Artikel

Aus 7 wird 1: So brach die AfD im EU-Parlament auseinander

Link zum Artikel

Neonazis verbreiten auf Twitter Abschiebe-Zettel – wir haben sie entschlüsselt 😂

Link zum Artikel

SPD sinkt auf 15 Prozent – Kühnert glaubt trotzdem nicht, dass er der Partei geschadet hat

Link zum Artikel

Es gibt 3 Fälle, in denen Spahn Selbstbestimmung egal ist

Link zum Artikel

"Die AfD ist das Kraftzentrum der Neuen Rechten"

Link zum Artikel

#FridaysForFuture – Schüler verraten, warum sie auf die Straße gehen

Link zum Artikel

50.000 gegen Axel Voss – die Artikel 13-Demo in Berlin

Link zum Artikel

Errätst du, wo Politiker noch mehr verdienen als in Deutschland?

Link zum Artikel

Der Hundewurf von Straubing – und was die AfD daraus macht

Link zum Artikel

§219a ist durch. 4 Fakten zum "neuen" Werbeverbot für Abtreibungen

Link zum Artikel

"Wenn der Staat beim Sterben hilft" - Jens Spahn steht zu seinem "Nein" bei Sterbehilfe

Link zum Artikel

Ein Tag mit Boris Palmer, dem schwarzen Schaf der Grünen

Link zum Artikel

FDP-Influencer Lindner hat jetzt einen Podcast – und der könnte... gut werden

Link zum Artikel

Warum dieser Bundestagsabgeordnete aus der SPD austritt

Link zum Artikel

Rückkehr-Aktionswochen beim BAMF: Freiwillig steht drauf, Rechtsverzicht steckt drin

Link zum Artikel

Frankreich gibt Raubkunst an Afrika zurück – das schlummert in deutschen Museen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die 7 bislang härtesten "Martin Sonneborn"-Momente in der EU

Martin Sonneborn steht da oft alleine. Viele Sitzungen im riesigen Plenum des EU-Parlaments sind gähnend leer, und inmitten dieser gähnenden Leere steht er dann, der bislang einzige Parlamentarier von "DIE PARTEI" – halb Politiker, halb Satiriker – und feuert seine Reden ab.

Gestartet ist Sonneborn 2014 mit 0,6 Prozent der Wählerstimmen. Und trotz dieser Leere: Über seine Reden und Kolumnen aus der EU schaffte Sonneborn es regelmäßig, Zehntausende zumindest für einen kurzen Moment in die …

Artikel lesen
Link zum Artikel