Geld

Dürre: Der Bund will bis zu 170 Millionen Euro Hilfen an die Bauern zahlen

Landwirte mit starken Einbußen wegen der Dürre sollen Nothilfen des Bundes bekommen.

Angesichts von Ernteschäden "nationalen Ausmaßes" will der Bund 150 Millionen bis 170 Millionen Euro ergänzend zu Länderprogrammen geben, sagte Agrarministerin Julia Klöckner (CDU) am Mittwoch in Berlin.

Die Landwirte in Deutschland rechnen in diesem Jahr wegen der anhaltenden Hitze und Trockenheit mit erheblichen Ernteausfällen. Dem Deutschen Bauernverband (DBV) zufolge gibt es bei der Getreideernte einen Rückgang von 26 Prozent gegenüber der durchschnittlichen Menge von 2013 bis 2017. 

(pb/dpa)

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Umfrage: Zustimmung zur Bundesregierung in Corona-Krise drastisch gestiegen

Die Zustimmung zur Arbeit der Bundesregierung hat während der Corona-Krise stark zugenommen. Ende April urteilten 49 Prozent der Bürger, die Regierung agiere stark, wie aus einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach für die Bertelsmann Stiftung hervorgeht, über die am Dienstag der "Tagesspiegel" berichtete. Das waren demnach 20 Prozentpunkte mehr als ein halbes Jahr zuvor und der höchste Wert seit Beginn der regelmäßigen Befragung 1999.

"Die Bevölkerung vertraut sehr weitgehend den …

Artikel lesen
Link zum Artikel