China
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Hong Kong extradition bill protest Photo taken June 17, 2019, shows empty roads in central Hong Kong after demonstrators were cleared following a rally in which they demanded the resignation of pro-Beijing leader Carrie Lam and the withdrawal of a bill that would allow the extradition of criminal suspects to mainland China. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY

Sauber! Bild: www.imago-images.de

Hongkong: Demonstranten räumen nach Protesten auf – und werden dafür gefeiert

Die Proteste in Hongkong sind auch am Wochenende weitergegangen. Nach Schätzungen der Protestgruppe Civil Human Rights Front (CHRF) waren fast zwei Millionen Menschen auf der Straße.

Ihr Protest zeigt Wirkung. Die Regierung in Hongkong legte einen umstrittenen Gesetzentwurf zu Auslieferungen an China auf Eis. Am Montag kam schließlich Joshua Wong, der 22-jährige Kopf der Demokratie-Bewegung der Millionenmetropole, nach einem Monat Haft frei.

Die Bilder der Proteste gehen um die Welt. Die Demonstranten sind friedlich, ausdauernd, aufmerksam gegenüber Journalisten – und haben offenbar auch etwas gegen Müll.

Denn: Nach den Protesten sind die Straßen Hongkongs blitzeblank.

Demonstrant in Hongkong: "Wir wollen nur unserer Verantwortung nachkommen"

Fotos von den Aufräumarbeiten der Demonstranten zirkulieren schon seit Tagen im Netz. Bemerkenswert ist das Engagement der Menschen vor allem, weil sie auch jene Plätze säubern, auf denen sie zuvor noch von der Polizei mit Tränengas und Gummigeschossen attackiert wurden.

"Wir wollen nur unserer Verantwortung nachkommen. Nachdem wir den Müll verursacht haben, ist es unsere Verantwortung, ihn aufzuräumen", sagt ein junger Demonstrant der Nachrichtenagentur AFP.

"Unglaublich", kommentierte eine US-Reporterin von "Quartz" auf Twitter die Aktionen.

Das sorgt dafür, dass man glauben könnte: Da war nie eine Demonstration. Die Bilder des Autors Kong Tsung-gan auf Twitter zeigen das.

Dazu schreibt er: "Zwei Millionen Menschen marschierten gestern hier, es war die ganze Nacht voll, und es gibt keinen Müll auf der Straße."

Die britische Nachrichtenseite "Independent" sprach mit der Demonstrantin Ennie Chan, die am Sonntag auch auf der Straße war. Sie berichtet: "Ich habe junge Leute gesehen, die verschiedene Beutel hielten, um den Müll der letzten Nacht wegzubringen. Es gab viele Leute, die den Müll wegräumten."

Auch wenn die Proteste keine sichtbaren Spuren hinterlassen: Etwas hat sich verändert in Hongkong. Die so unbeliebte Regierungschefin Carrie Lam ist angezählt. Laut einem Bericht der AFP zweifeln hohe Beamte in Peking an, dass Lam ihrer Aufgabe gewachsen ist.

Die Menschen in Hongkong gehen für mehr Demokratie auf die Straße. 156 Jahre lang war die Stadt unter britischer Herrschaft, 1997 wurde sie an China zurückgegeben. Doch vor allem viele junge Menschen wollen keine engere Bindung an das autokratische Regime in Peking.

(ll)

Fasten muss nicht kein Alkohol und keine Kippen bedeuten

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

McDonald's- und Burger-King-Mitarbeiter packen über dreisteste Kunden aus

Link zum Artikel

9 Hochzeitsplaner erzählen, welche "tollen Ideen" sie nicht mehr sehen können

Link zum Artikel

Ein Helene-Fischer-Song war für Florian Silbereisen gedacht – doch es kam ganz anders

Link zum Artikel

Autofahrer weichen aus: Gelbe Teststreifen plötzlich auf der A4 aufgetaucht

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Mit seinem Helene-Fischer-Auftritt hat sich der Engel verraten

Link zum Artikel

iPhone-Userin ruiniert besonderen Moment der Braut – so regt sich eine Fotografin auf

Link zum Artikel

Ein Bobby-Car im Parkverbot – so reagiert die Polizei

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Promi steckt im Kudu-Kostüm!

Link zum Artikel

Gleiches Produkt, dreifacher Preis? Jetzt reagiert Edeka auf die Vorwürfe

Link zum Artikel

"Masked Singer": Faisal Kawusi empört mit üblem Merkel-Witz – ProSieben reagiert patzig

Link zum Artikel

Whatsapp-Panne: Tochter schickt Eltern Urlaubs-Selfie – Wiedersehen dürfte peinlich werden

Link zum Artikel

Das denken Singles, wenn sie diese 5 Sprüche hören

Link zum Artikel

"Wo ist es nur geblieben?": Fans rätseln über angekündigtes Interview mit Helene Fischer

Link zum Artikel

Aldi startet neues Konzept in London – warum das in Deutschland nicht funktionieren würde

Link zum Artikel

Foodwatch kritisiert Edeka: Zwei Produkte, zwei Preise – trotz gleichen Inhalts

Link zum Artikel

Ein Fehler veranschaulicht, worum es Plasberg beim EU-Streit wirklich ging

Link zum Artikel

Weil sie ihr Auto wuschen: Wut-Brief an Sanitäter – Antwort wird gefeiert

Link zum Artikel

Neymar könnte mit Domino-Effekt für neuen Toptransfer beim FC Bayern sorgen

Link zum Artikel

Whatsapp: Mit diesem Trick kannst du noch Tage später unpassende Nachrichten löschen

Link zum Artikel

Umstrittenes Cover von Helene Fischer: "Vogue"-Chefin spricht über Bedenken

Link zum Artikel

"Stranger Things": Wenn diese Theorie stimmt, ist klar, was aus Hopper wurde

Link zum Artikel

Aldi wird sein Angebot radikal überarbeiten – das wird sich für dich jetzt ändern

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Seit Wochen wird in Hongkong demonstriert – jetzt zeichnet sich ein Erfolg ab

Die Lage in Hongkong hat sich weiter zugespitzt. Demonstranten besetzten dort am Montag das Parlament, die Regierungschefin Carrie Lam drohte ihnen anschließend mit Konsequenzen. Für die Demonstranten zeichnet sich jedoch auch ein Erfolg ab.

"Ich bin sehr empört und verzweifelt und verurteile es aufs Schärfste", sagte Lam am frühen Dienstagmorgen (Ortszeit) in einer Pressekonferenz. Der extreme Einsatz von Gewalt und der Vandalismus durch Protestler hätte viele Menschen traurig gemacht und …

Artikel lesen
Link zum Artikel