Musik

Shindy hat in "Nautilus" einen Seitenhieb gegen Shirin David und Kay One versteckt

Es war ein ewiges Hin und Her um den Shindy-Hit "Affalterbach". YouTuberin und seit neuestem Rapperin Shirin David sang die Ohrwurm-Hook auf dem Track, weil aber Shindy sie offenbar nicht als vollwertiges Feature angeben wollte und sie sich nicht auf ein Video-Konzept einigen konnten, gab es im Nachhinein jede Menge Stunk. Der Song wurde von den Streaming-Plattformen gelöscht, Shirin ersetzt, auf Social-Media ging das Drama weiter.

Das alles hat sich nun halbwegs gelegt und Shindy haute letzte Nacht eine neue Videoauskopplung aus seinem am 12. Juli erscheinenden Album "Drama" raus.

"Nautilus" heißt der Song und steht auf Platz 1 der YouTube-Trends.

Shindy – "Nautilus"

Im Video wird textlich wie visuell wie immer sehr viel geprotzt, am Anfang trällert ein Timbaland-Sample aus "Try Again" und am Ende gibt es eine kleine Auflösung.

Shindy kann sich auch einige Spitzen gegen Kollegen nicht verkneifen – womit wir wieder bei Shirin David wären.

"Juice-Cover abgesagt, weil ich bin ein Star;
und sitze nicht in Jurys rum für ein paar 100k"

Shindy in "Nautilus"

Zum einen gibt er dem HipHop-Magazin "Juice" also eine Absage für eine Cover-Story. Dann holt Shindy mit der zweiten Aussage zum Seitenhieb gegen Kay One und Shirin David aus. Mit beiden hatte er Streit und beide saßen in der Jury für "Deutschland sucht den Superstar".

Ob Shirin David sich auch angesprochen fühlt und antworten wird? Wir sind gespannt.

(tl)

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wegen Hitlergruß: Finch Asozial zerlegt Neonazi-Fan bei Konzert

In einer großen Menge nicht auffallen und einfach untergehen? Darauf hatte wohl ein Fan von Rapper Finch Asozial gehofft. Bei einem Konzert in Erfurt hatte ein Mann den Hitler-Gruß gezeigt. Dem Rapper gefiel das gar nicht und ließ seinen Fan aus dem Saal schmeißen – aber nicht still und heimlich.

Unter Applaus des Publikums ging es weiter:

Finch weiter:

(hd)

Artikel lesen
Link zum Artikel