Whatsapp

Ab heute werden bei WhatsApp eure alten Android-Bilder gelöscht

"Damit keine gesicherten Inhalte verloren gehen, empfehlen wir, Inhalte aus WhatsApp bis zum 12. November 2018 manuell zu sichern."

Mitteilung an Google-Drive-User

Was ist los?

WhatsApp löscht ab diesem Montag deine alten Fotos und Videos und andere empfangene "Inhalte".

Gelöscht werden Fotos, GIFs und Videodateien, die älter als ein Jahr sind, bzw. über ein Jahr nicht aktualisiert wurden.

WhatsApp-User mit Android-Smartphone hatten bis zum 11. November 2018 Zeit, ein Backup der alten WhatsApp-Inhalte bei Google Drive zu erstellen.

Die gute Nachricht: Die bei Google Drive gesicherten WhatsApp-Inhalte werden künftig nicht mehr auf den kostenlos verfügbaren Speicherplatz von 15 Gigabyte (GB) angerechnet.

Der Haken?

"Mediendateien und Nachrichten sind nicht durch WhatsApps Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geschützt, wenn sie auf Google Drive gespeichert sind."

WhatsApp-FAQ

Die Details gibts hier im WhatsApp-FAQ.

Diese Schritte mussten Android-Nutzer bei WhatsApp gehen, um ihre Daten zu retten:

Die Backup-Einstellungen bei WhatsApp überprüfen.

Android-User, die es nicht schon getan hatten, mussten ein Backup der alten WhatsApp-Inhalte erstellen. Falls sie denn die ganzen Bilder, Jux-Videos etc. in die Zukunft "retten" wollten.

So funktioniert das:

Falls das Backup auf Google Drive bereits eingerichtet ist, sieht es etwa so aus ...

Bild

Falls noch kein Cloud-Backup eingerichtet war, kann man dies nun ändern.

Bild

Voraussetzung ist ein auf dem Smartphone aktiviertes Google-Konto, zudem muss die Google-App Play-Dienste installiert sein (verfügbar ab Android 2.3.4). Zudem müsse man genug freien Speicherplatz auf dem Gerät haben, um das Backup zu erstellen, schreibt WhatsApp auf dieser Support-Webseite.

Warum tut WhatsApp das?

Die Facebook-Tochter ist eine neue Kooperation mit Google eingegangen, wie wir schon seit August 2018 wissen. Damals erhielten WhatsApp-User mit Android-Gerät folgende persönlich adressierte Mitteilung:

Wenn deine Mutter in deinem Büro arbeiten würde

abspielen

Video: watson/Marius Notter, Leon Krenz

Warum ein WhatsApp-Backup in der Cloud?

Zwar speichert WhatsApp Inhalte "lokal" auf dem Smartphone, doch sind diese User-Daten nicht verfügbar, wenn man WhatsApp auf einem neuen Mobilgerät nutzt. Es sei denn, man kann die Daten aus dem Cloud-Backup wiederherstellen.

Was mussten iPhone-User tun?

Nichts.* 😌

* Wobei man natürlich bei dieser Gelegenheit die eigenen Backup-Einstellungen bei WhatsApp überprüfen könnte. (In der iPhone-App > Einstellungen > Chats > Chat-Backup)

(dsc)

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • autumn87 07.11.2018 16:57
    Highlight Highlight Ich habe in dem Zusammenhang mal eine Frage: meine Whats App Bilder und Videos werden alle auf meinem Smartphone in der Galerie gesichert (Samsung galaxy S8). Leider finde ich keine Möglichkeit dies abzustellen. Könntet ihr dies einmal genauso schön beschreiben?

    Vielen Dank

WhatsApp: Halbe Million Gruppen offen einsehbar – jetzt schnell handeln

WhatsApp-Gruppen gibt es zu aller Art von Themen – von trivial bis äußerst pikant. Dass ein Konfigurationsfehler Hunderttausende Gruppen nun offen einsehbar macht, dürfte viele Nutzer schockieren. Das können Betroffene tun.

Der Journalist Jordan Wildon hat eine Entdeckung gemacht, die alle Nutzer von WhatsApp -Gruppen aufhorchen lassen sollte, wie das IT-Portal Heise.de berichtet.

Tatsächlich ist es derzeit möglich, Einladungslinks in Chatgruppen über Suchmaschinen zu finden und damit die Chatverläufe wildfremder Gruppenteilnehmer einzusehen und den Gruppen beizutreten.

Bei Google scheint diese Lücke mittlerweile geschlossen zu sein – bei anderen großen Suchmaschinen hingegen noch nicht.

Möglich machen das die …

Artikel lesen
Link zum Artikel