Prominente
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: www.imago-images.de

Adieu, Madame, Sie waren wunderbar! Zum Tod von Hannelore Elsner

Die Schauspielerin begleitete uns sechs Jahrzehnte lang. Sie starb am Ostersonntag in München. Ein Nachruf.

Simone Meier / watson.ch

Es gibt Gesichter, von denen nimmt man an, sie seien für die Ewigkeit. Oder wenigstens über den kurzen Abschnitt hinaus, den das eigene Leben der Ewigkeit abtrotzt. Gesichter, die von einer Schönheit sind, wie sie nur sehr viel und sehr großzügig gelebtes Leben erzeugt. Hannelore Elsner war eins dieser Gesichter, die Landschaft eines Lebens. Jetzt ist es nicht mehr. Jedenfalls nicht mehr im Leben. In all den Momenten, die Kameras eingefangen haben, wird es weiterhin für uns da sein.

Nach einem heftigen und kurzen Krebsleiden sei sie am Ostersonntag im Alter von 76 Jahren friedlich entschlafen, teilte der Anwalt ihrer Familie mit. Sie starb in einem Münchner Krankenhaus, wo sie bis zuletzt unter einem Pseudonym stationiert gewesen war. Sie hinterlässt einen Sohn und über 220 Rollen, die sie für Film und Fernsehen verkörperte. Von 1959 bis 2019.

Die deutsche Schauspielerin Hannelore Elsner bei einem Shooting, Ende 1960er Jahre. German actress Hannelore Elsner at a photo shooting, end 1960s. Copyright: Roba/SiegfriedxPilz UnitedArchives03190

the German Actress Hannelore Elsner at a Shooting End 1960 Years German actress Hannelore Elsner AT a Photo Shooting End 1960s Copyright roba  UnitedArchives03190

Hannelore Elsner bei einem Shooting, Ende der 1960er Jahre. Bild: imago stock&people

1959 debütierte sie als Partnerin von Freddy Quinn in "Freddy unter fremden Sternen", 2019 beschloss sie ihre Filmographie als nierenkranke Moderatorin im ARD-Film "Lang lebe die Königin". Sie hoffte vergeblich, noch einmal aus dem Krankenhaus ans Filmset zurückkehren zu können, um die letzten Szenen zu drehen.

Ihre Kindheit

1943 kam sie als Tochter eines Ingenieurs in Bayern zur Welt, kurz vor Kriegsende verlor sie ihren zwei Jahre älteren Bruder bei einem Tieffliegerangriff. Er war auf dem Weg zur Großmutter, der Zug wurde bombardiert, im Körper des Bruders fanden sich sechs Patronen. Als Hannelore Elsner acht war, starb ihr Vater an Tuberkulose, als sie 38 war, verunglückte ihr damaliger Partner tödlich bei einem Autounfall.

Bild

Ein Bild aus den 70er Jahren. Bild: www.imago-images.de

"Ich erinnere mich an Wiesen und Bäche und den Waginger See, in dem ich als sechsjähriges Mädchen mit meinem Vater geschwommen bin", sagte sie in einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung", "an meine Oma, die so bäuerlich und liebevoll war und uns Zwetschgendatschi gebacken hat. Verstecke im Heuschober. Sommergewitter. Und hinter jedem Löwenzahn lauerte das Grauen, wie in jeder Idylle."

Ihre Rollen

Die Mutter schickte sie ins Kloster-Internat, wo sich Hannelore vorstellte, wie die Nonnen "etwas mit Priestern" hätten und tote Babys einmauerten. Nach ihrer Schauspielausbildung in München wurde sie zur sexy Verlockung des frivol-biederen deutschen 60er-Jahre-Films, etwa "Das Mädchen mit den schmalen Hüften". Im Alter zur Grande Dame der Komödie – wie in Dani Levys "Alles auf Zucker" oder als tyrannische Mutter des Münchner Modedesigners Rudolph Mooshammer 2018 in "Der große Rudolph".

Schauspielerin Hannelore Elsner (BRD)

Bild: www.imago-images.de

Zwölf Jahre lang war sie "Die Kommissarin", 2000 erntete sie Preise als "Die Unberührbare" von Oskar Roehler, sie gastierte im "Tatort" und im "Traumschiff", und wenn sie nicht selbst vor der Kamera stand, war sie die Synchronstimme von Liza Minelli und Fanny Ardant.

Die Kommissarin (ARD) Til Schweiger und Hannelore Elsner 06/94 am quer halb neutral TV-Produktion Fernsehen Schauspiel Serie Szene Krimi

Ihr blieb aber auch nichts erspart... bild: Imago

"Ich lerne den Text nicht auswendig, ich esse ihn auf, fotografiere ihn buchstäblich. Natürlich ist auch immer ein bisschen Technik und Erfahrung mit dabei", sagte sie einmal. Schauspiel war für sie rückhaltlose, schonungslose Selbstverschwendung:

"Du bist, wenn du einen Film drehst, die Knetmasse für den Regisseur. Du bist zu allem bereit, was die Rolle betrifft. Du verschenkst dich, du gibst alles, was du kannst."

Hannelore Elsner

"Ich will 120 werden – mindestens", war ihr Bonmot, es war ihr nicht gewährt. Ihre Autobiografie taufte sie "Im Überschwang". Sie liebte die Schriftstellerin Siri Hustvedt, das Alleinsein ebenso wie die große Gesellschaft. Sie lebte, wie sie spielte. Viel und großzügig. Und sie sei, sagen die nicht mehr ganz so jungen Redaktions-Herren von watson, "die attraktivste ältere Frau aller Zeiten" gewesen. Zum Glück haben wir das auf Film.

Das könnte dich auch interessieren:

"Grenze überschritten": GNTM-Vanessa wehrt sich gegen ProSieben – verklagt sie den Sender?

Link zum Artikel

Diese 13 Memes über Bran in "Game of Thrones" bringen dich trotz allem zum Lachen

Link zum Artikel

Das "GoT"-Finale war meine allererste Folge der Show – das habe ich über die Serie gelernt

Link zum Artikel

ESC: Peinlich! Sisters geben zu, wo sie bei der Punktevergabe waren

Link zum Artikel

Herzzerreißende "GoT"-Szene mit Daenerys und Jon – Fans sind erschüttert

Link zum Artikel

Oops, they did it again: Fans entdecken peinlichen Fehler im "GoT"-Finale

Link zum Artikel

So emotional nehmen die "GoT"-Stars nach dem Finale Abschied von der Serie

Link zum Artikel

"GoT": 8 Fehler, die dir genauso entgangen sind wie der Kaffeebecher

Link zum Artikel

Achtung, Spoiler! Die besten Reaktionen zum "Game of Thrones"–Finale

Link zum Artikel

"Game of Thrones"-Autor gibt Hinweis, wie es nach dem Ende der Serie weitergeht

Link zum Artikel

Vanessa rechnet nach "GNTM"-Aus mit ProSieben ab – jetzt antwortet der Sender

Link zum Artikel

Das sagt Lena Meyer-Landrut den S!sters vor dem ESC– ein großer Fan ist sie wohl nicht

Link zum Artikel

So sehen BTS als alte Männer aus – und wir haben Fragen

Link zum Artikel

Darum ist das neue Album nur zu 80 Prozent Rammstein – eine (kleine) Enttäuschung

Link zum Artikel

ESC 2019: Dieter Bohlen über Luca Hänni: "Ich hätte den Mut dazu nie gehabt"

Link zum Artikel

Der neue Song von Shirin David ist eine Abrechnung mit ihrem Vater

Link zum Artikel

Samra und Capital Bra: Neuer Song Wieder Lila ist schon jetzt ein Hit

Link zum Artikel

16 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Strache-Skandal in Österreich – Kanzler Kurz soll Neuwahlen wollen

Link zum Artikel

"Zweifel, Ängste, schlaflose Nächte" – Das sagen "die Lochis" zu ihrem Aus

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut macht Fan mit Post bei Instagram glücklich

Link zum Artikel

Falscher Professor? Vorwürfe gegen einen AfD-Europakandidaten

Link zum Artikel

Pressekonferenz in Sonnenbrille: Loredana streitet Betrug ab und wird laut

Link zum Artikel

Warum sind wir manchmal traurig nach dem Sex?

Link zum Artikel

Ed Sheeran und Justin Bieber: "I Don't Care" kann der Song des Sommers werden

Link zum Artikel

16 peinlichen Instagram-Werbungen, die nach hinten losgegangen sind

Link zum Artikel

180 Staaten bekämpfen jetzt den Plastikmüll – mit einem globalen Pakt

Link zum Artikel

Dieser seltsame Vogel ist ausgestorben ... kommt aber immer wieder zurück von den Toten

Link zum Artikel

Ariana Grande und BTS: Insider verrät, dass gemeinsamer Song "nur eine Frage der Zeit" ist

Link zum Artikel

Sie soll ein Paar um 614.000 Euro betrogen haben – Rapperin Loredana festgenommen

Link zum Artikel

Helene Fischer lief weg und schrie: Luxus-Makler plaudert über den Hauskauf mit Flori

Link zum Artikel

Aus 7 wird 1: So brach die AfD im EU-Parlament auseinander

Link zum Artikel

"In dieser Liga ist die Relegation etwas Gutes" – die besten Witze zum HSV-Gau

Link zum Artikel

Das Schlimmste am Wochenende: Menschen auf dem Markt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Late Night Berlin: Toni Kroos pöbelt auf Insta gegen Capital Bra und Thomas Müller

Wer zu Klaas Heufer-Umlauf in die Sendung geht, der muss mit allem rechnen. Das weiß man als Promi eigentlich – und Toni Kroos hat es am Montagabend zu spüren bekommen. Bei "Late Night Berlin" musste er zeigen, dass er mehr sein kann als nur der sympathische (und verdammt gut verdienende) Profi-Fußballer von nebenan.

Klaas wies Kroos an, auf Instagram zu pöbeln. Die Aufgabe: Accounts von Promis besuchen, sich ein Bild raussuchen und darunter was Doofes kommentieren.

Wer die Sendung gesehen hat, …

Artikel lesen
Link zum Artikel