Gelsenkirchen: Polizei sperrte Einkaufstraße nach Bombendrohung ab

04.04.2019, 11:5904.04.2019, 13:49

In Gelsenkirchen (Nordrhein-Westfalen) ist am Donnerstagvormittag eine Einkaufsstraße von der Polizei wegen einer Bombendrohung geräumt worden. (DerWesten)

Die Polizei bestätigte entsprechende Meldungen am Vormittag auf Twitter. Gegen 13 Uhr konnte in Gelsenkirchen Entwarnung gegeben werden. Laut mehreren Medienberichten sei in einer Primark-Filiale am Morgen eine Drohung eingegangen.

Die Behörden durchsuchten den Bereich rund um die Bahnhofstraße in der Innenstadt von Gelsenkirchen mit Spürhunden. Bereits Mitte März hatte es in Gelsenkirchen eine Bombendrohung gegeben – damals in einem Einkaufszentrum.

(pb)

WM 2022: Karl Lauterbach sauer über Manuel Neuers Rückzug – "blamabel"

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar rückt sich selbst von Tag zu Tag mehr in ein schlechtes Licht. Und hierbei geht es nicht bloß um den Weltverband Fifa oder das Land Katar, das wegen Menschenrechtsverletzungen unter heftiger Kritik steht. Auch die Fußballmannschaften einiger Länder sowie einzelne Spieler bekleckern sich momentan nicht gerade mit Ruhm.

Zur Story