Gruppenvergewaltigung in Freiburg – Polizei sucht nach 2 weiteren Tätern

02.11.2018, 11:28

Am Freitagmittag teilten die Freiburger Ermittler Details zu dem Vergewaltigungsfall einer 18-jährigen Studentin mit.

  • Die junge Frau soll nach einem Disco-Besuch Mitte Oktober von mehreren Männer vergewaltigt worden sein. In dem Club soll der jungen Frau etwas ins Getränk gemischt werden.
  • Acht Verdächtige sitzen in Untersuchungshaft – sieben Syrer im Alter von 19 Jahren bis 29 Jahren und ein 25 Jahre alter Deutscher.
  • Der Fall hatte zu Diskussionen um eine Abschiebung von Sexualstraftätern mit Migrationshintergrund geführt.

Bei der Pressekonferenz am Freitag gab die Polizei bekannt, dass nach einem DNA-Abgleich nun nach zwei weiteren mutmaßlichen Tätern gefahndet wird. Zudem wurde bekannt, dass der verdächtige Haupttäter der Polizei als Intensivtäter bekannt ist.

Der 22-Jährige soll seit Sommer mehrere Straftaten begangen haben. Es gehe um drei Körperverletzungen und zwei Taten mit Sexualbezug, hieß es.

(pb/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen

Eklat im Landtag in Stuttgart: Ex-AfD-Abgeordneter von Polizei abgeführt

Im Landtag von Baden-Württemberg ist es zu einem Eklat gekommen. Der parteilose Landtagsabgeordnete Heinrich Fiechtner wurde nach Zwischenrufen und Provokationen von der Landtagssitzung am Mittwoch ausgeschlossen. Der Ex-AfD-Politiker ließ sich von der Polizei aus dem Saal führen lassen. Die Sitzung wurde deshalb kurz nach Beginn unterbrochen.

Fiechtner werde für drei Sitzungen ausgeschlossen, verkündete Aras im Anschluss.

Auch die Abgeordneten Stefan Räpple und Wolfgang Gedeon hatten …

Artikel lesen
Link zum Artikel