Prominente
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Person of the Year – "Time"-Magazin ehrt Jamal Khashoggi – und weitere Journalisten

Jedes Jahr aufs Neue kürt das "Time"-Magazin eine Person, die das Jahr besonders geprägt hat. Für gewöhnlich. Dieses Jahr sind es  – wie schon im vergangenen Jahr mit den Frauen, die die Debatte um #MeToo angestoßen haben – gleich mehrere Personen.

Besonders ist: Das "Time"-Magazin brachte gleich vier verschiedene Titelbilder raus:

Die Personen sind allesamt Journalisten, die wegen ihrer Arbeit getötet oder verhaftet worden sind. Die Zahl der für ihre Arbeit verfolgte Journalisten ist auf einem Rekordhoch. So waren es im Jahr 2017 262 dokumentierte Fälle, wie NBC News schreibt.

Jamal Khashoggi

Die prominenteste Person ist der getötete saudische Journalist Jamal Khashoggi. Er wurde von Landsmännern im saudischen Konsulat in Istanbul auf grausame Art und Weise getötet. Zuletzt war er für die "Washington Post" als Kolumnist tätig.

"The Capital Gazette"

Des weiteren wurden die vier getöteten Journalisten und eine Sales-Person von der "Capital Gazette" ausgezeichnet. Ein bewaffneter Mann drang im Sommer in die Redaktion der Lokalzeitung in der US-Stadt Annapolis ein. Dort erschoss er die fünf Menschen, zwei weitere wurden verletzt. 

Bild

Wa Lone und Kyaw Soe Oo

Bild

Ein Richter in Myanmar verurteilte im September die beiden Reuters-Journalisten zu sieben Jahren Gefängnis. Ihr Verbrechen? Sie verstießen gegen ein Kolonialgesetz für die Verletzung von Staatsgeheimnissen, als sie über das Massaker an den Rohingya berichteten.

Maria Ressa

Bild

Die ehemalige CNN-Resortleiterin gründete das Newsportal "Rappler". Die Filipina berichtete kritisch über die Drogenpolitik des philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte. Dies brachte ihr und dem Portal eine Reihe von Rechtsstreiten mit dem Justizdepartement ein. 

(jaw)

Und hier ein Selbstversuch zur mächtigsten Frau des Jahres, Angela Merkel:

Das könnte dich auch interessieren:

WLAN auf dem Mars? Bibis Beauty Palace liefert TV-Blamage für die Ewigkeit

Link zum Artikel

Hauptsache weiterhin männlich – die verzweifelte Suche der Kirche nach Priestern

Link zum Artikel

"Wenn's dir gefällt, mach es einfach" – wieso Alexander in die sibirische Kälte zog

Link zum Artikel

Nach rassistischem Pullover – Rapper nehmen Entschuldigung von Gucci nicht an

Link zum Artikel

"Aber so ist es halt grad" – wir haben 3 Obdachlose an ihre Schlafplätze begleitet

Link zum Artikel

9 Promis, die gerne (un)heimlich im Foto-Hintergrund rumlungern

Link zum Artikel

Ja, ich gestehe, ich habe Modern Talking gehört

Link zum Artikel

Teste den Sound von DOCKIN und sag uns deine Meinung!

Link zum Artikel

Netflix macht's einfach selbst – und will 3 Filme mit deutschen Stars drehen

Link zum Artikel

Das Wunder von Montana: Gefrorene Katze Fluffy wurde aufgetaut und überlebt

Link zum Artikel

Wenn du deinen Job auch so im Griff hast wie diese 17 Menschen, darfst du heute früher heim

Link zum Artikel

Rechtsextremismusverdacht: Bundeswehr suspendiert offenbar Elitesoldaten

Link zum Artikel

Stelle dich unserem ultimativen GNTM-Quiz für Superfans!

Link zum Artikel

Spieler selbst aufstellen – dieser Verein ist der Traum jedes FIFA-Fans

Link zum Artikel

Kartellamt schränkt Facebook beim Datensammeln ein

Link zum Artikel

Kartellamt verpasst Facebook blaues Auge – muss Zuckerberg das Datensammeln einstellen?

Link zum Artikel

"Weißbier trinken und die Klappe halten" – Assauers 14 ikonischste Zitate

Link zum Artikel

Real gratuliert Ronaldo nicht zum Geburtstag – und die CR7-Fans sind empört

Link zum Artikel

Jetzt erkennen die Briten langsam den Brexit-Irrsinn – Panik kommt auf

Link zum Artikel

Jodel: Auf einer Party rast sie aufs Klo – und merkt zu spät, dass es gar keins war...

Link zum Artikel

Weil 5 Pfarrer Geflüchteten halfen, wurden nun ihre Häuser durchsucht

Link zum Artikel

Die Karriere von Rudi Assauer in 15 bewegenden Bildern

Link zum Artikel

Suche nach Fußballer Sala –  Erste Leiche aus Flugzeugwrack geborgen

Link zum Artikel

Kartellamt gegen Facebook: Steht der "Gefällt mir"-Button auf der Kippe?

Link zum Artikel

Wenn du Andrea Nahles heißt, dürften dir diese Umfrage-Ergebnisse nicht gefallen

Link zum Artikel

Trump nominiert Ökonom Malpass als Weltbank-Chef – sein Idee ist an Ironie kaum zu toppen

Link zum Artikel

"Kritische Schwelle" erreicht: So heiß wird die Erde in den nächsten 5 Jahren

Link zum Artikel

Gasexplosion in San Francisco – Flammen schießen meterhoch aus dem Boden

Link zum Artikel

Zigaretten rauchen erst ab 100 Jahren und 7 weitere kuriose Gesetze

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Thai-Pop-Band entschuldigt sich nach Auftritt in Hakenkreuz-Shirts

Da muss jemand ganz dringend Nachhilfe in Geschichte nehmen! Nach einem Skandal-Auftritt mit einer Sängerin im Hakenkreuz-T-Shirt hat sich die thailändische Popband BNK48 entschuldigt. Die Mädchenband versprach in einer Mitteilung: "Wir werden alles dafür tun, dass solch ein Zwischenfall nie wieder vorkommt."

Die 19-jährige BNK48-Sängerin Pichayapa Natha hatte am vergangenen Freitag auf der Bühne ein T-Shirt getragen, auf dem vorn ganz groß das Nazi-Symbol prangte. Ein Foto davon machte im …

Artikel lesen
Link zum Artikel