Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
US Dollar Scheine, One Dollar, Ein Dollar am 11.03.2018 in Siegen/Deutschland. *** US Dollar Bills One Dollar One Dollar on 11 03 2018 in Siegen Germany

Bild: Imago

Mit diesen 5 Supertrends verdienst du an der Börse Geld

Philipp Löpfe 

Der G-7-Gipfel endet im Tumult, die Börsen eröffnen weltweit im Plus. Eine neue italienische Regierung droht mit einer neuen Eurokrise, die Anleger nehmen es mit einem Schulterzucken zur Kenntnis. Politisch gesehen war die Welt schon lange nicht mehr so unsicher wie heute. Trotzdem melden die Börsen rund um den Globus Höchststände.

Der Aufschwung der Weltwirtschaft dürfte sich bis mindestens 2020 fortsetzen. Das zumindest prophezeien uns die Bankökonomen, die in diesen Tagen ihre Prognosen für die zweite Jahreshälfte veröffentlichen. Politische Krisen haben kaum Einfluss auf die Finanzmärkte. Die Ökonomen der Credit Suisse haben erforscht, worauf es stattdessen ankommt.

Die positiven Aussichten sind dabei mehr als Zweckoptimismus. Die Weltwirtschaft brummt nach wie vor im Gleichtakt und allen Handelskriegs-Drohungen zum Trotz wächst der internationale Handel ungebrochen weiter.

Was Donald Trump & Co. produzieren, ist zumindest vorläufig Lärm. Die Ökonomen der CS glauben, die relevanten Signale entdeckt zu haben. Fünf Supertrends haben sie aufgespürt. "Diese sind nicht von Zyklen abhängig", sagt Nannette Hechler-Fayd’herbe, Head of Investment Strategy & Research. "Sie dauern zwischen drei und fünf Jahren."

Und das sind die Supertrends:

1. Wütende Gesellschaften

Populisten sind überall auf dem Vormarsch, alle Politiker versprechen, ihr Land wieder gross zu machen. Smarte Investoren kaufen daher Titel, die nationale Champions sind. Wichtig ist auch, dass sie das Vertrauen des Mittelstandes haben.

AfD supporters wave flags in Berlin, Germany, Sunday, May 27, 2018. The AfD that swept into Parliament last year on a wave of anti-migrant sentiment is staging a march Sunday through the heart of Berlin to protest against the government. (AP Photo/Markus Schreiber)

Demonstration der AFD in Berlin Bild: AP

Das gilt speziell für die aufstrebenden Millenials in den Schwellenländern, beispielsweise in China. "Sie bevorzugen kleine und lokale Marken", stellt auch die Financial Times fest.

Ebenfalls von der weit verbreiteten Wut und dem Nationalismus profitieren Unternehmen in den Bereichen Sicherheit und Verteidigung. Bevor ihr jedoch Aktien von Waffenherstellern ins Portfolio legt, solltet ihr kurz euer Gewissen konsultieren.

2. Infrastruktur

In vielen westlichen Staaten verlottern die in die Jahre gekommenen Strassen und Brücken, in vielen Schwellenländern – vor allem in Afrika – gibt es sie noch gar nicht. Wer jedoch im internationalen Wettbewerb bestehen will, kommt nicht um eine intakte Infrastruktur herum.

Überlastet und verlottert: Deutsche Autobahn in Hamburg Bild: Imago

Davon profitieren nicht nur die Baufirmen und ihre Zulieferer. Auch Stromerzeuger und Wasserwerke haben grosses Potenzial. Wegen der fortschreitenden Urbanisierung herrscht zudem in den Städten ein Mangel an bezahlbaren Wohnungen.

Ein besonderes Augenmerk sollte man auf Firmen werfen, die vom Ausbau des 5-G-Netzes profitieren.

3. Technologie

Mit Tech-Aktien konnte man in den letzten Jahren gar nicht anders als Geld verdienen. Das Ende der Fahnenstange ist noch nicht erreicht. Mit der Blockchain ist eine neue Technik aufgetaucht, die grosses Potenzial besitzt.

The robots of the team 'Nomadz' of Switzerland, red shirt, left, and the German 'Hulk' team, grey shirt, challenge for the ball during a soccer match of the Standard Platform Liga competition at the RoboCup GermanOpen 2018 in Magdeburg, Germany, Saturday, April 28, 2018. Around 200 teams with more than 1,000 participants from 16 countries demonstrate the state-of-the-art in robotics with competitions such as in soccer, rescue and service robots until Sunday, April 29, 2018. (AP Photo/Jens Meyer)

Mehr als ein Spielzeug: Roboter spielen beim RoboCup  2018 in Magdeburg gegeneinander  Bild: AP

Künstliche Intelligenz ist ebenfalls mehr als ein Hype. In wenigen Jahren dürften sowohl Virtual und Augmenten Reality massentauglich werden und den Tech-Unternehmen neuen Schub verleihen.

Das gilt auch für die Robotik. Speziell im Gesundheitswesen wird man die nach wie vor steigenden Kosten ohne intelligente Software nicht in den Griff bekommen.

4. Die Wirtschaft der Silberfüchse

Die Babyboomer-Generation der reichen Industriestaaten geht in Rente. Sie tut dies mit einem gut gefüllten Geldbeutel. Davon profitieren nicht nur Veranstalter von Kreuzfahrten und Hersteller von Golfschlägern. Auch E-Bikes stossen beispielsweise bei den Senioren auf wachsendes Interesse.

Bild

Golfplatz in Worfelden. Senioren spielen nicht nur Golf Bild: imago stock&people

Selbst eine solide Altersvorsorge kann nicht verhindern, dass Senioren gebrechlich werden. Davon profitiert nicht nur die Pharmaindustrie. Auch der Bedarf an Lebens- und Pflegeversicherungen wird steigen, ebenso der Wunsch nach Alterswohnungen.

5. Die Millenials

Die reichen Senioren in Ehren. Für die Wirtschaft werden jedoch zunehmend die sogenannten Millenials wichtig, die Menschen im Alter zwischen 18 und 30.

Im Westen klagen wir über eine überalterte Gesellschaft. Weltweit sind jedoch die Hälfte der Menschen unter 30 Jahre alt. Das Konsumverhalten der rund zwei Milliarden Millenials wird mit Argusaugen verfolgt.

Millenials sind optimistisch und multikulti  Bild: Imago

In Asien lebt nicht nur der grösste Teil dieser Generation. Anders als im Westen blicken ihre Vertreter auch optimistisch in die Zukunft. Wichtig für diese Generation sind auch Themen wie saubere Energie, Elektroautos, Gesundheit und Freizeit.

Allein in China gibt es rund 400 Millionen Millenials. Davon profitieren nicht nur Alibaba und Tencent. "Ein Drittel der chinesischen Millenials gab in einer Umfrage an, dass sie mit grösster Wahrscheinlichkeit eine Schweizer Uhr kaufen werde", meldet die Financial Times.

Fazit

Wer die Supertrends als Richtschnur seiner Anlageentscheide nimmt, liegt in der Regel besser als der Durchschnitt. "Insgesamt haben wir im vergangenen Jahr damit den Markt um 3,25 Prozent übertroffen", sagt Hechler-Fayd’herbe.

Money, money, money: mehr Geschichten über das Geld

Dieses Kind lebt von Hartz-IV und erzählt, wie ungerecht das Leben ist 

Link zum Artikel

Die Krypto-Kurse fallen – können ominöse Telegram-Gruppen unsere Coins retten? 

Link zum Artikel

Frisches Geld für Europa: 7 Fakten zu den neuen 100- und 200-Euro-Noten

Link zum Artikel

"Wie viel kostet das neue iPhone? Alles!" – das sind die besten Apple-Memes

Link zum Artikel

Neunjährige Rapperin prahlt auf Instagram mit ihrem Reichtum

Link zum Artikel

10.000 Euro zum 25. Geburtstag – für jeden! Warum das keine Utopie ist

Link zum Artikel

Mit diesen 7 Hacks wirst du deine Sachen auf dem Flohmarkt los

Link zum Artikel

Was die SPD vorschlägt, ist kein Grundeinkommen – sagt einer, der es wissen muss

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

"Grenze überschritten": GNTM-Vanessa wehrt sich gegen ProSieben – Simone schaltet sich ein

Link zum Artikel

Youtuber Rezo greift die CDU an – so wehrt sich die Partei

Link zum Artikel

Daenerys wer? Die 17 fatalen Probleme des "Game of Thrones"-Finales

Link zum Artikel

Oops, they did it again: Fans entdecken peinlichen Fehler im "GoT"-Finale

Link zum Artikel

"GoT": Doku zeigt, wie Kit Harington am Set in Tränen ausbrach – jetzt wissen wir, warum

Link zum Artikel

Diese 13 Memes über Bran in "Game of Thrones" bringen dich trotz allem zum Lachen

Link zum Artikel

Das "GoT"-Finale war meine allererste Folge der Show – das habe ich über die Serie gelernt

Link zum Artikel

ESC: Peinlich! Sisters geben zu, wo sie bei der Punktevergabe waren

Link zum Artikel

Herzzerreißende "GoT"-Szene mit Daenerys und Jon – Fans sind erschüttert

Link zum Artikel

So emotional nehmen die "GoT"-Stars nach dem Finale Abschied von der Serie

Link zum Artikel

"GoT": 8 Fehler, die dir genauso entgangen sind wie der Kaffeebecher

Link zum Artikel

Achtung, Spoiler! Die besten Reaktionen zum "Game of Thrones"–Finale

Link zum Artikel

"Game of Thrones"-Autor gibt Hinweis, wie es nach dem Ende der Serie weitergeht

Link zum Artikel

Vanessa rechnet nach "GNTM"-Aus mit ProSieben ab – jetzt antwortet der Sender

Link zum Artikel

Das sagt Lena Meyer-Landrut den S!sters vor dem ESC– ein großer Fan ist sie wohl nicht

Link zum Artikel

So sehen BTS als alte Männer aus – und wir haben Fragen

Link zum Artikel

Darum ist das neue Album nur zu 80 Prozent Rammstein – eine (kleine) Enttäuschung

Link zum Artikel

ESC 2019: Dieter Bohlen über Luca Hänni: "Ich hätte den Mut dazu nie gehabt"

Link zum Artikel

Der neue Song von Shirin David ist eine Abrechnung mit ihrem Vater

Link zum Artikel

Samra und Capital Bra: Neuer Song Wieder Lila ist schon jetzt ein Hit

Link zum Artikel

16 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Strache-Skandal in Österreich – Kanzler Kurz soll Neuwahlen wollen

Link zum Artikel

"Zweifel, Ängste, schlaflose Nächte" – Das sagen "die Lochis" zu ihrem Aus

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut macht Fan mit Post bei Instagram glücklich

Link zum Artikel

Falscher Professor? Vorwürfe gegen einen AfD-Europakandidaten

Link zum Artikel

Pressekonferenz in Sonnenbrille: Loredana streitet Betrug ab und wird laut

Link zum Artikel

Warum sind wir manchmal traurig nach dem Sex?

Link zum Artikel

Ed Sheeran und Justin Bieber: "I Don't Care" kann der Song des Sommers werden

Link zum Artikel

16 peinlichen Instagram-Werbungen, die nach hinten losgegangen sind

Link zum Artikel

180 Staaten bekämpfen jetzt den Plastikmüll – mit einem globalen Pakt

Link zum Artikel

Dieser seltsame Vogel ist ausgestorben ... kommt aber immer wieder zurück von den Toten

Link zum Artikel

Ariana Grande und BTS: Insider verrät, dass gemeinsamer Song "nur eine Frage der Zeit" ist

Link zum Artikel

Sie soll ein Paar um 614.000 Euro betrogen haben – Rapperin Loredana festgenommen

Link zum Artikel

Helene Fischer lief weg und schrie: Luxus-Makler plaudert über den Hauskauf mit Flori

Link zum Artikel

Aus 7 wird 1: So brach die AfD im EU-Parlament auseinander

Link zum Artikel

"In dieser Liga ist die Relegation etwas Gutes" – die besten Witze zum HSV-Gau

Link zum Artikel

Das Schlimmste am Wochenende: Menschen auf dem Markt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Coca-Cola hat verraten, wie viel Plastik die Firma jedes Jahr produziert 😲

Und jetzt eine kalte Cola. Zur Erfrischung greifen jährlich Millionen Menschen zu den beliebten Getränken.

Wie viele genau das sind, war bislang nicht bekannt. Jetzt hat der Softdrink-Hersteller zum ersten Mal veröffentlicht, wie viele Plastikflaschen für die Sicherung unseres Genusses produziert werden, wie unter anderem der britische Guardian berichtet. Dieser Schritt sollte eigentlich für mehr Transparenz sorgen, doch was vielleicht gut gemeint war, geht gerade ziemlich nach hinten los, …

Artikel lesen
Link zum Artikel