Best of watson
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Credit: Screenshot/Getty Images/Eric

Der russische Gucci-Priester darf nicht mehr auf Instagram prahlen

Russisch-orthodoxe Kirchen sind mit ihren detailverliebten  Altären und goldenen Zwiebeltürmen der Inbegriff von Prunk. Für ihre Priester gilt das allerdings nicht. Die sollen in Bescheidenheit vor Gott leben.

Da kommt es leider nicht so gut, wenn man als Mann Gottes auf teure Gucci-Handtäschchen und Louis-Vuitton-Slipper abfährt. Noch schlimmer wird es, wenn man diesen Lifestyle in Kutte noch auf Instagram zur Schau stellt.

Genau das hat nämlich Vyacheslav Baskakov, ein Priester aus der Twer-Region in der Nähe von Moskau, getan. Auf Instagram posierte er mit den teuren Marken, bis er am Freitag größere Internet-Bekanntheit erlangte und die Fotos löschte. Gott sei Dank hat das Internet Screenshots gemacht. 

Priester Vyacheslav Baskakov mit LV-Handtäschchen und -Schuhen

Bild

instagram 

Er steht aber auch auf Gucci (links) und wohl auch auf Rosen

Bild

instagram

Und Schuhe haben es ihm ganz besonders angetan

Bild

instagram

Die Protzerei dürfte noch Konsequenzen haben. Russische Kirchenvertreter haben Baskakov wegen seines "schlechten Geschmacks" gerügt und einen Disziplinarausschuss einberufen, um "ihn zur Besinnung zu bringen". 

Alexander Wolkow, Sprecher des russisch-orthodoxen Patriarchen Kirill, sagte: "Ich hoffe, dies wird diesem Hirten in Rechnung gestellt. Das Leben eines Priesters kann nicht zwischen dem Persönlichen und dem Publikum aufgeteilt werden. Kein Kleriker kann sich in der Kirche von morgens bis zum Mittagessen wie ein Priester verhalten und dann vom Mittagessen bis Abends so sein, wer er will."

Die Aussagen Wolkows sind deshalb so spannend, weil sein Chef Kirill selber an einem ganz ähnlichen Skandal beteiligt war. Im Jahr 2012 wurde er dabei erwischt, wie er eine teure Breguet-Uhr trug (geschätzter Wert: 26.000 Euro).

MOSCOW, RUSSIA - DECEMBER 6, 2018: Metropolitan Hilarion of Volokolamsk, and Patriarch Kirill (L-R) of Moscow and All Russia ahead of a meeting of the Presidium of the Interreligious Council of Russia at the residence of the Patriarch of Moscow and All Russia and the Holy Synod at the Danilov Monastery. Mikhail Tereshchenko/TASS PUBLICATIONxINxGERxAUTxONLY TS09A117

Patriarch Kirill war auch nicht so sauber. Bild: imago stock&people

Die Uhr wurde in dem Bild von seinem Handgelenk wegretouchiert, allerdings war die Reflektion der Uhr immer durch den polierten Holztisch erkennbar. Die Kirche entschuldigte sich später.

Gucci-Priester Baskakov entschuldigte sich am Sonntag. Er sagte, er würde "Buße tun und sein Instagram schließen, da ich mich nicht demütig und angemessen verhalten kann."

Allerdings bestritt er, dass er die Kleidung von Louis Vuitton und Gucci tatsächlich besaß. Er habe die meisten Fotos in den Geschäften geschossen. Manchmal habe er die Schnallen der teuren Marken an sein bescheidenes Schuhwerk drangenäht. 

Der Allmächtige wird ihm dafür vielleicht verzeihen, die Hüter des guten Geschmacks aber ganz bestimmt nicht.

Diese Disney-Klassiker gibt es (bald) als Realverfilmung

Endlich kannst du bei "Pokémon GO" deine Freunde bekämpfen

abspielen

Video: watson/Elisabeth Kochan, Max Biederbeck, Lia Haubner

Das könnte dich auch interessieren:

Darf er das? Chelsea-Torwart verweigert Auswechslung – sein Trainer tobt

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Grimassen und getretene Kleider – 13 Dinge, die du in der Oscar-Nacht verpasst hast

Link zum Artikel

"Pink Tax" für Frauen: Gleiches Produkt, gleicher Inhalt, aber teurer

Link zum Artikel

watson wird zur Frau! Ja, du hast richtig gelesen

Link zum Artikel

Trumps Twitter-Feed ist verrückt? Dann schau dir mal den von Brasiliens Präsidenten an

Link zum Artikel

Chinesische "Harry Potter"-Fans reisten nach Sydney – sie dachten, dass dort Hogwarts sei

Link zum Artikel

9 Stars, denen völlig egal war, was Männer und Frauen tragen "sollten"

Link zum Artikel

In diesen Ländern haben die Frauen das Sagen (es sind immer noch zu wenige)

Link zum Artikel

Virgin Atlantic hebt Make-up-Vorgaben auf – aber wieso gibt es die überhaupt noch?

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

"Halt die Fresse, du erbärmliche Frau": Flugzeug-Crew droht 22-Jähriger mit Rausschmiss

Link zum Artikel

Katarina Barley: "Rabenmutter gibt's nur auf Deutsch"

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

"Frauen der Mauer" von strengreligiösen Juden in Jerusalem bespuckt und beschimpft

Link zum Artikel

Tesla enthüllt das Model Y – so sieht es aus, und so viel kostet es

Link zum Artikel

Wir waren mit Deutschlands bester Skaterin unterwegs. Sie ist 11 Jahre alt.

Link zum Artikel

Die Oscars werden zum Queengasmus – unser Protokoll der Nacht

Link zum Artikel

Die beliebtesten Länder-Slogans – erkennt ihr den Spruch eures Bundeslandes?

Link zum Artikel

Trump nennt den Apple-CEO "Tim Apple" – und die Reaktionen sind großartig

Link zum Artikel

Einen Tampon einzuführen erregt uns nicht und 32 weitere Wahrheiten über Frauen

Link zum Artikel

Der Hundewurf von Straubing – und was die AfD daraus macht

Link zum Artikel

Optische Täuschung: Künstlerin verschwindet dank Make-up in ihrer Umgebung

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

Wie peinlich kann ein Sex-Date sein? Ja, lest mal dieses Jodlers Reim!

Link zum Artikel

Zitterpartie Brexit – Geht Mays Strategie schief? Und 5 weitere Fragen

Link zum Artikel

Umstrittene Netflix-Doku zum Fall "Maddie" sorgt für Aufregung

Link zum Artikel

Sie hat alle überlebt, alleine dafür gebührt ihr der Thron #TeamSansa

Link zum Artikel

Warum Frauen an der Gitarre unterschätzt werden – Spoiler: Es hat mit Männern zu tun

Link zum Artikel

#VansChallenge – Warum jetzt überall Sneaker durch die Luft fliegen

Link zum Artikel

"Schulschwänzen nicht heilig sprechen" – Lindner schießt wieder gegen #FridaysForFuture

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel

Greta Thunberg in Schweden "Frau des Jahres"

Link zum Artikel

Klimaschützerin Luise Neubauer: Anführerin einer wachsenden Bewegung

Link zum Artikel

Zyklon "Idai": Zahl der Toten in Simbabwe auf 70 gestiegen

Link zum Artikel

Forscher stehen vor Rätsel: Was macht ein toter Wal im Dschungel?

Link zum Artikel

Es ist so warm in Deutschland, dass auch schon die Mücken unterwegs sind

Link zum Artikel

So romantisch wie Fußnägelschneiden – Erster Heiratsantrag bei Jauch via Telefonjoker

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dumbledore und Grindelwald liebten sich, sagt Rowling. Warum ich das heuchlerisch finde

Einige Monate ist es nun schon her, dass "Phantastische Tierwesen – Grindelwalds Verbrechen" in die Kinos kam und nicht nur wegen seines doch sehr überraschenden Endes, sondern wegen der enttäuschenden, da fehlenden Darstellung von Albus Dumbledores Homosexualität Schlagzeilen machte.

J.K. Rowling verkündete 2007 überraschend, Dumbledore sei schwul. Seitdem warteten wir Muggel darauf, dass diese erst nach dem letzten "Potter"-Band enthüllte Behauptung auch ihren Weg in darauffolgende Bücher …

Artikel lesen
Link zum Artikel