Analyse
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: The Canadian Press/AP

Motiv Frauenhass? Was hinter der "Incel-Rebellion" des Amokfahrers von Toronto steckt

Was trieb Alek M. in Toronto dazu, mit einem Lkw in eine Menschengruppe zu steuern? Die Ermittler standen vor einem Rätsel, nun gibt es erste Hinweise auf das Motiv des 25-Jährigen: Alek M. trieb womöglich ein Groll auf Frauen an.

Seine Opfer seien überwiegend Frauen im Alter zwischen 20 und 80 Jahren, teilte Chefermittler Graham Gibson mit. Kurz vor der Tat habe M. zudem eine "kryptische" Nachricht auf Facebook hinterlassen. 

In einem Post bezieht sich Alek M. auf einen früheren Amokläufer: Elliot Rodger war ebenfalls erst 22 Jahre alt, als er in Santa Barbara sechs Menschen tötete.

Lest hier noch einmal alles über die Todesfahrt von Toronto:

Rodger bezeichnete sich damals in einem YouTube-Video als "perfekten Gentleman", der zu Unrecht noch Jungfrau sei und von Frauen sexuell gemieden würde. Seine Tat diene der Strafe, sagte Rodger. 

M. bewunderte in seinem eigenen Post diese Haltung:

24.04.2018, Kanada, Toronto: Ozra Kenari (M), legt an einer provisorischen Gedenkstätte auf der Yonge Street Blumen nieder, nachdem dort am 23.04.2018 ein Mann in eine Menschenmenge gefahren ist. Der mutmaßliche Angreifer ist des zehnfachen Mordes und des versuchten Mordes in 13 weiteren Fällen angeklagt worden. Foto: Nathan Denette/The Canadian Press/AP/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ |

Bild: The Canadian Press/AP

Rodger war der erste Gewalttäter, der sich auf eine Bewegung berief, deren Name im Zusammenhang mit der Amokfahrt in Toronto immer wieder auftaucht: die Incel-Bewegung.

Woher kommt der Begriff? Was bedeutet er? Und was meint M. mit "Incel-Rebellion"? Ein Erklärungsansatz:

Die Incel-Bewegung

Judith Taylor ist Soziologie-Professorin der Universität von Toronto. In einem Interview mit der lokalen Nachrichtenplattform CityNews erklärt sie: Bei Incel handele es sich um eine Gruppe, die bereits 1993 von einer jungen Kanadierin gegründet wurde. Sie richtet sich demnach an Menschen, die Schwierigkeiten im sozialen Umgang mit anderen hatten, und die sich im "involuntarily celibate" also im "unfreiwilligen Zölibat" befinden. 

An sich war an diesem Gedanken nichts Bedrohliches. Doch zusammen mit der wachsenden Anti-Feminismus- und Maskulinisten-Bewegung wandelte sich der Soziologin zufolge die Zielgruppe der Incel. 

Mittlerweile bestehe die Bewegung vor allem aus frustrierten, jungen weißen Männern, die sich im Internet in Foren austauschen. Manchmal geht es um Anmachsprüche, manchmal um Gewaltfantasien.

"Sie nutzten die Idee als Mittel, um über ihren Groll und ihren Hass zu sprechen", sagte Taylor. Der Hass richte sich dabei nicht nur gegen Frauen, die keinen Sex mit dem "Incel" haben wollen, sondern auch gegen sozial erfolgreichere Männer. (CityNews)

Es ist unklar, wie groß die Gruppe an Incel-Anhängern in den USA und Europa ist. Auch die von Alek M. herbeibeschworene "Incel-Rebellion" wird wohl kaum stattfinden. Das Gedankengut könnte aber durchaus Anhänger finden.

Laut Taylor fühlen sich vor allem Männer von der Ideologie angesprochen,

Incel ist dabei nur eine weitere Spielart des bereits bestehenden strukturellen Hasses auf Frauen, der oft in Gewalt mündet. Hier zwei weitere wichtige Begriffe:

Misogynie

Dabei handelt es sich um die starke Abneigung gegen Frauen, beziehungsweise den Hass auf Frauen. Im Vergleich zu Sexismus geht es hier allerdings um eine tiefe emotionale Abneigung, die sich vor allem in Gewalt gegen und in Übergriffen auf Frauen manifestiert, aber auch in der Verharmlosung von Gewalt gegen Frauen. (Evangelisches Frauenbegegnungszentrum)

Das führt zu gewalttätigen Verhaltensweisen, auch in Gruppen. Heutzutage könne eine Nachricht über sexuelle Übergriffe auf Frauen noch so schrecklich sein, es werden sich trotzdem "zahllose Menschen finden, die das Opfer angreifen, oder den Täter als unschuldig darstellen", schreiben etwa die Gewaltforscher Walter Dekeseredy, Molly Dragiewicz und Martin Schwartz. Die drei haben zusammen zum Thema Gewalt gegen Frauen in und außerhalb von Beziehungen geforscht.

Femizid

Die Weltgesundheitsorganisation definiert "Femizid" als Mord an Frauen, nur weil sie Frauen sind. Andere fassen generell die gezielte Tötung von Frauen unter diesem Begriff zusammen.

Die Gründe für solche gezielten Morde sind vielfältig. Zum einen können sie aus einer Beziehung heraus entstehen, das nennt man dann "intimer Femizid". Sie können aber auch einen kulturellen Hintergrund haben, etwa in Form von sogenannten Ehrenmorden bei Ehebruch, ungewollten Schwangerschaften oder auch nur der Pubertät von Mädchen. (WHO)

Dass sich terrorähnliche Anschläge gezielt gegen Frauen richten, ist allerdings neu. Normalerweise treten Femizide im Einzelverhältnis auf, oder sind Teil von misogynen Kulturkreisen etwa in Afghanistan, Indien oder dem Ost-Kongo. (3Sat)

Mehr Analysen:

Frankreich gibt Raubkunst an Afrika zurück – das schlummert in deutschen Museen

Link zum Artikel

Neonazis verbreiten auf Twitter Abschiebe-Zettel – wir haben sie entschlüsselt 😂

Link zum Artikel

Es gibt 3 Fälle, in denen Spahn Selbstbestimmung egal ist

Link zum Artikel

#FridaysForFuture – Schüler verraten, warum sie auf die Straße gehen

Link zum Artikel

SPD-Ministerin schreibt Grußwort für Homöopathie-Kongress – und erntet Kritik

Link zum Artikel

Aus 7 wird 1: So brach die AfD im EU-Parlament auseinander

Link zum Artikel

SPD sinkt auf 15 Prozent – Kühnert glaubt trotzdem nicht, dass er der Partei geschadet hat

Link zum Artikel

Errätst du, wo Politiker noch mehr verdienen als in Deutschland?

Link zum Artikel

FDP-Influencer Lindner hat jetzt einen Podcast – und der könnte... gut werden

Link zum Artikel

Ein Tag mit Boris Palmer, dem schwarzen Schaf der Grünen

Link zum Artikel

"Wenn der Staat beim Sterben hilft" - Jens Spahn steht zu seinem "Nein" bei Sterbehilfe

Link zum Artikel

Warum dieser Bundestagsabgeordnete aus der SPD austritt

Link zum Artikel

§219a ist durch. 4 Fakten zum "neuen" Werbeverbot für Abtreibungen

Link zum Artikel

Alle gleich? Monika von der Lippe kämpft für die Frauenquote bei Wahlen

Link zum Artikel

Ray jagt Lügner im Internet – und warnt vor der WhatsApp-Gefahr bei EU-Wahlen

Link zum Artikel

Rückkehr-Aktionswochen beim BAMF: Freiwillig steht drauf, Rechtsverzicht steckt drin

Link zum Artikel

50.000 gegen Axel Voss – die Artikel 13-Demo in Berlin

Link zum Artikel

Der Hundewurf von Straubing – und was die AfD daraus macht

Link zum Artikel

"Die AfD ist das Kraftzentrum der Neuen Rechten"

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Geht am Sonntag wählen, weil wir nicht dürfen – fordern junge Klima-Demonstranten

Link zum Artikel

Dagi Bee, Alexi Bexi und Unge: Mehr als 80 Youtube-Stars fordern Boykott von Union und SPD

Link zum Artikel

Hier sind alle Retro-Referenzen, die ihr in Rins "Vintage" verpasst habt

Link zum Artikel

Live-Hochzeit bei "GNTM": Das Peinlichste, was Prosieben je gezeigt hat

Link zum Artikel

Das "GNTM"-Finale war ein Feuerwerk der Absurditäten. 13 spektakuläre Highlights

Link zum Artikel

Youtuber Rezo greift die CDU an – so wehrt sich die Partei

Link zum Artikel

"Grenze überschritten": GNTM-Vanessa wehrt sich gegen ProSieben – Simone schaltet sich ein

Link zum Artikel

Im "GNTM"-Finale trifft Heidi Klum auf Tom Kaulitz – und es gibt feuchte Küsse

Link zum Artikel

Capital Bra versucht sein Glück bei Helene Fischer – das ist ihre Reaktion

Link zum Artikel

Daenerys wer? Die 17 fatalen Probleme des "Game of Thrones"-Finales

Link zum Artikel

Oops, they did it again: Fans entdecken peinlichen Fehler im "GoT"-Finale

Link zum Artikel

"GoT": Doku zeigt, wie Kit Harington am Set in Tränen ausbrach – jetzt wissen wir, warum

Link zum Artikel

Diese 13 Memes über Bran in "Game of Thrones" bringen dich trotz allem zum Lachen

Link zum Artikel

Das "GoT"-Finale war meine allererste Folge der Show – das habe ich über die Serie gelernt

Link zum Artikel

ESC: Peinlich! Sisters geben zu, wo sie bei der Punktevergabe waren

Link zum Artikel

Herzzerreißende "GoT"-Szene mit Daenerys und Jon – Fans sind erschüttert

Link zum Artikel

So emotional nehmen die "GoT"-Stars nach dem Finale Abschied von der Serie

Link zum Artikel

"GoT": 8 Fehler, die dir genauso entgangen sind wie der Kaffeebecher

Link zum Artikel

Achtung, Spoiler! Die besten Reaktionen zum "Game of Thrones"–Finale

Link zum Artikel

Vanessa rechnet nach "GNTM"-Aus mit ProSieben ab – jetzt antwortet der Sender

Link zum Artikel

So sehen BTS als alte Männer aus – und wir haben Fragen

Link zum Artikel

Darum ist das neue Album nur zu 80 Prozent Rammstein – eine (kleine) Enttäuschung

Link zum Artikel

ESC 2019: Dieter Bohlen über Luca Hänni: "Ich hätte den Mut dazu nie gehabt"

Link zum Artikel

Der neue Song von Shirin David ist eine Abrechnung mit ihrem Vater

Link zum Artikel

Samra und Capital Bra: Neuer Song Wieder Lila ist schon jetzt ein Hit

Link zum Artikel

16 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Strache-Skandal in Österreich – Kanzler Kurz soll Neuwahlen wollen

Link zum Artikel

"Zweifel, Ängste, schlaflose Nächte" – Das sagen "die Lochis" zu ihrem Aus

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut macht Fan mit Post bei Instagram glücklich

Link zum Artikel

Falscher Professor? Vorwürfe gegen einen AfD-Europakandidaten

Link zum Artikel

Pressekonferenz in Sonnenbrille: Loredana streitet Betrug ab und wird laut

Link zum Artikel

Warum sind wir manchmal traurig nach dem Sex?

Link zum Artikel

Ed Sheeran und Justin Bieber: "I Don't Care" kann der Song des Sommers werden

Link zum Artikel

16 peinlichen Instagram-Werbungen, die nach hinten losgegangen sind

Link zum Artikel

180 Staaten bekämpfen jetzt den Plastikmüll – mit einem globalen Pakt

Link zum Artikel

Dieser seltsame Vogel ist ausgestorben ... kommt aber immer wieder zurück von den Toten

Link zum Artikel

Ariana Grande und BTS: Insider verrät, dass gemeinsamer Song "nur eine Frage der Zeit" ist

Link zum Artikel

Sie soll ein Paar um 614.000 Euro betrogen haben – Rapperin Loredana festgenommen

Link zum Artikel

Helene Fischer lief weg und schrie: Luxus-Makler plaudert über den Hauskauf mit Flori

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Aus 7 wird 1: So brach die AfD im EU-Parlament auseinander

Als die AfD erstmals in das Europäische Parlament einzog, war der damalige Vorsitzende und Spitzenkandidat Bernd Lucke noch voller Euphorie: Die AfD sei aufgeblüht als eine neue Volkspartei, verkündete er. Und das mit gerade einmal 7,1 Prozent. Fünf Jahre ist das her.

Und während sich die AfD in Deutschland als Rechtsaußenpartei etablierte, folgte im EU-Parlament ein beispielloser Zerfall: Von den ursprünglichen sieben AfD-Abgeordneten sitzt nur noch einer für die AfD im EU-Parlament. Er …

Artikel lesen
Link zum Artikel