Politik
Green abstract painting with lots of texture

Horst Seehofer und Angela Merkel. Bild: Getty Images/iStockphoto//imago images / Sven Simon/Metodi Popow/watson-montage

Bericht: Die GroKo schwächt ihre Klimaschutz-Ziele ab

Die Bundesregierung rudert zurück: Das Klimaschutzgesetz ist laut einem Medienbericht im Vergleich zu früheren Plänen deutlich abgeschwächt worden. Das berichtet die Nachrichtenseite "Spiegel Online" am Sonntag unter Verweis auf den finalen Entwurf aus dem Umweltministerium.

Auch die Kontrollmechanismen wurden abgeschwächt:

Dabei war das Paket als zu schwach kritisiert worden...

Union und SPD hatten sich im September auf ein Klimapaket geeinigt. Es sieht unter anderem vor, dass der Ausstoß von CO2 im Verkehrs- und Wärmebereich ab 2021, zunächst nur mit zehn Euro pro Tonne bepreist werden soll. Der Preis soll dann schrittweise bis 2025 auf 35 Euro ansteigen. Grüne und Umweltschützer kritisierten die geplanten Maßnahmen als zu zögerlich.

Auch in einer Umfrage hatte eine Mehrheit der Befragten angegeben: Die im Klimapaket beschlossenen Maßnahmen gingen nicht weit genug.

Warum rudert die Bundesregierung nun zurück? Laut des Berichts des "Spiegels" gingen die Abschwächungen auf die Unionsfraktion zurück.

(ll/afp)

Viel Urlaub, wenig CO2: So gehts!

Play Icon
2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • kdirnbach 07.10.2019 10:38
    Highlight Highlight Auch wenn ich einer Generation angehöre, die normalerweise traditionell CDU/CSU wählen würde:
    Wo bitte ist der ausschlaggebende Unterschied, der vor etlichen Jahren zum Ausstieg aus der Atomenergie führte - jetzt aber den Ausstieg aus fossilen Energiequellen wie Kohle, Öl und (mit Einschränkungen) Gas so unerträglich verlangsamt, dass dieser annähernd zur Wirkungslosigkeit verkommt. Dabei auf die Wahrscheinlichkeit einer Wiederwahl zu blicken, ist illusorisch, weil es in absehbarer Zeit niemanden mehr geben wird, der unter geordneten Bedingungen an einer Wahl teilnehmen kann. Unbegreiflich...
    • CoolesCroissant 07.10.2019 18:47
      Highlight Highlight Ich habe noch nie Union gewählt und so wie sich verhalten werde ich sie auch nie wählen.
      Es ist eine Arroganz die seinesgleichen sucht: Während Junge Menschen den Wandel herbeiwünschen, stellt die GroKo ein ungenügendes (Experteneinschätzung) Paket zusammen um es nun noch weiter zu verwässern.

      Am peinlichsten verhält sich jedoch die SPD. Die zwei ehemaligen Volksparteien setzen sich soeben solzierend über das Volksbegehren hinweg.

      Ich finde es sehr schön von Ihnen, Ihr Wahlverhalten zu hinterfragen und anzupassen. Ich wünsche eine nette Woche :)

Schwarzenegger schenkt Greta Thunberg Auto – das ist ganz schön teuer

Arnold Schwarzenegger und Greta Thunberg – nicht unbedingt ein Duo, das man vom Kopf her automatisch zusammenbringt. Doch der Hollywood-Schauspieler und Politiker hat jetzt mit einer Greta-Aktion Aufmerksamkeit erregt: Schwarzenegger hat dafür gesorgt, dass die Klimaaktivistin Greta Thunberg ein Auto zur Verfügung hat, während sie in Nordamerika auf Tour ist.

Genauer gesagt handelt es sich bei dem Gefährt um ein Elektroauto. Dies hat Schwarzeneggers Sprecher gegenüber dem Branchenmagazin "Car …

Artikel lesen
Link zum Artikel