Netflix
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: RuPaul'S Drag Race trailer, screenshot YouTube

You better WERK! Wie "RuPaul’s Drag Race" Drag in den Mainstream brachte

Yaaas, honey! Jetzt wird es bunt. 2009 startete "RuPaul's Drag Race", heute ist die TV-Show bereits in der 10. Staffel. Am vergangenen Donnerstag wurde das Staffelfinale in den USA ausgestrahlt.

Hier der Trailer zur 10. Staffel

abspielen

Irgendwann kommen Elemente einer Subkultur immer in den Mainstream gesickert. Normalerweise dauert das jedoch viele Jahre. Dank der Reality-Show "RuPaul's Drag Race" sind jedoch einige dieser Elemente wesentlich schneller in den amerikanischen (und mittlerweile auch deutschen) Mainstream migriert. 

watson präsentiert:

Die Show

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: giphy.com

Das Konzept der Sendung ist einfach: Die beste Frau gewinnt.

Unabhängig der Geschlechtsmerkmale, denn "die Frau" ist eine Erfindung der Gesellschaft, die "beste Frau" eine Inszenierung. Eine Erfindung der Kultur. Und mit "beste" ist in diesem Fall oft die schrillste, übertriebenste, dramatischste oder bezauberndste Dame gemeint. Und mit Dame meinen wir selbstverständlich "Dragqueen".

Man muss in den Shows mehrere Challenges absolvieren, etwa Lipsync, Varieté und den Catwalk im selbst kreiierten Outfit beschreiten. Pro Folge muss eine Queen gehen, die Dragqueen, die am Ende gewinnt, bekommt eine Rolle in einem Musical und Geld.

Bild

Bild: screenshot youtube

In der Sendung ist zudem immer eine prominenter Gast-Juror anwesend. Show-Gäste waren unter anderem schon Lady Gaga, Pamela Anderson und Christina Aguilera.

Drag Queen Olivia Jones synchronisiert RuPaul übrigens in der deutschen Fassung.

Den Star: RuPaul

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: giphy.com

1960 wurde RuPaul Andre Charles in San Diego, Kalifornien geboren. Er studierte Theater, wurde früh zu einer Institutin der New Yorker Clubszene. 

Irgendwie wusste RuPaul wohl schon immer, dass die Revolution, für die er einmal verantwortlich sein wird, eine schillernde sein wird. Es heißt, seine Mutter habe ihn nach Geburt in die Arme genommen und vor sich hin gebrummt:

"Dieser Junge wird ein Star. Denn da draußen wird es keinen anderen Motherfucker geben, der so einen abgefreakten Namen wie RuPaul trägt."

rollingstone.com

RuPaul Andre Charles

NEW YORK, NY - APRIL 24:  RuPaul attends the 2018 Time 100 Gala at Jazz at Lincoln Center on April 24, 2018 in New York City.  (Photo by Ben Gabbe/Getty Images for Time)

Bild: Getty Images

Sie sollte Recht behalten. 1993 landete RuPaul einen MTV-Musik-Hit als Dragqueen.

You better WORK.

abspielen

In einer Zeit, in der Gangsta-Rap und Grunge die Charts dominierten, war ein schwarzer Mann in Drag, untermauert von Disco-Dance-Beats eine eher unerwartete Erfolgsgeschichte.

Auf den Musik-Hit folgte eine eigene Talkshow mit über 100 Episoden. Und auch zwischendurch hatte RuPaul immer wieder Auftritte im Fernsehen und in Filmen.

"You were born naked and the rest is drag!"

RuPaul, "Born Naked" (2014)

Mit den Auftritten schaffte es RuPaul, die bisherigen Geschlechter-Vorstellungen der amerikanischen Mittelschicht herauszufordern.

Nachdem die Travestiekunst während des gesamten 20. Jahrhunderts im schwulen Untergrund, an geheimen Orten, in unbekannten Szenetreffs schlummerte, war Drag plötzlich ein fester Teil der kommerziellen Unterhaltungsbranche.

Heute sagen noch immer viele, die Branche sei ausbaufähig was queere Sichtbarkeit angeht:

2009 kam dann endlich "RuPaul's Drag Race" und damit viele Elemente der Drag-Kultur in den Mainstream.

Unter anderem:

Die Sprache

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: giphy.com

Jede Subkultur hat ihre eigenen Codes und Sprachbilder. Und auch die kommen eben früher oder später in den Mainstream. 

Was die Drag-Kultur angeht, war der Dokumentarfilm "Paris is Burning" (1990) von Jennie Livingston bahnbrechend. Er zeigte die New Yorker Drag-Szene der Achtzigerjahre. Auf Bällen in Harlem liefen schon damals die Teilnehmer über einen Laufsteg und wurden anhand ihrer "realness", also wie nah sie an das straighte Gegenstück mit ihrer Drag-Darbietung reichten, bewertet.

Auch der Tanzstil "Vogueing" wird dort vorgestellt, der auch noch in den Mainstream Einzug fand.

Vogueing in "Paris is Burning"

abspielen

"Vogueing" wurde daraufhin von Madonna mit ihrem Musikvideo zum Song "Vogue" dem Pop-Mainstream nahegebracht und weltbekannt.

Madonnas "Vogue" von 1990

abspielen

In dem Dokufilm finden sich teils Begriffe wieder, die auch RuPaul in seiner TV-Show verwendet und die heute im Mainstream und der Umgangssprache angekommen sind.

Die meisten dieser Begrifflichkeiten und Sprachbilder lassen sich nur schlecht ins Deutsche übersetzen.

Deswegen hier die 3 wichtigsten Begriffe in englischer Originalfassung.

"The Shade!"

Ist ein Ausspruch, der meist empört (oder bewundernd) daherkommt und stammt von: "to throw shade" (wörtlich übersetzt: Schatten werfen.) Shady sein bedeutet übersetzt, jemanden zu beleidigen, indem man subtil auf seine Makel und Fehler hinweist

"I don't tell you you're ugly, but I don't have to tell you because you know you're ugly."

Dorian Corey, "Paris is Burning"

Hier nochmal schön erklärt:

abspielen

"Slay!"

Wurde schon von der Queen Beyoncé höchstpersönlich benutzt und bedeutet wörtlich übersetzt so viel wie "erschlagen".

Ist meistens aber ein Ausruf zur Bestätigung einer anderen Person, die genau auf den Punkt und außergewöhnlich den Laufsteg beherrscht. 

Animiertes GIF GIF abspielen

Queen Bey slayt immer Bild: giphy.com

Übrigens: Kommt gut in Verbindung mit "Yaas!", der Slang-Variante von "Yes" und dem Wort "Queen". 

Yaaas! Slay, Queen!

"Werk it, gurl!"

Ein klassisches Beispiel für den Slang. Aus "work" wurde "werk", aus "girl" wurde "gurl" und wörtlich (!) übersetzt bedeutet das: "Bearbeite es, Mädchen!"

Damit kann man natürlich nicht viel anfangen. Im übertragenen Sinne meint "Werk it, gurl" aber, dass man den Laufsteg (oder im Alltag eben auch den Bürgersteig) entlang stolzieren oder sich selbst in einer außergewöhnlichen, stolzen Art präsentieren soll.

Animiertes GIF GIF abspielen

Christina Aguilera is working it Bild: giphy.com

Natürlich gibt es noch viele andere Begriffe. Von "Read!" (jemanden schlau kritisieren), über "The tea is hot" (jemand hat heiße News oder neuen Gossip) oder "[ XY ] is giving me LIFE!" (etwas ist aufregend und stimulierend), sind die Terminologien so facettenreich wie präzise.

RuPaul hat mit seiner Show Drag aus dem Untergrund in den amerikanischen Mainstream gebracht. Und damit der heterosexuellen Gesellschaft gezeigt, dass es sexuelle Minderheiten noch immer verdammt hart haben. 

In Deutschland kann man die Serie seit 2017 auf Netflix sehen. You better WERK, Germany.

(Mit Material von watson.ch)

Mehr dazu? Hier entlang:

"Queer Eye": Die Umstyling-Show der Herzen meldet sich mit Trailer zurück 😍

Link zum Artikel

Trans-Menschen gelten medizinisch nicht mehr als psychisch gestört

Link zum Artikel

Ein Plakat reichte: Moskaus Polizei hat LGBTQ-Aktivist Tatchell festgenommen

Link zum Artikel

"Wir sind hier, wir sind queer" – so war der Tuntenspaziergang in Berlin

Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Warum Frauen an der Gitarre unterschätzt werden – Spoiler: Es hat mit Männern zu tun

Link zum Artikel

"Halt die Fresse, du erbärmliche Frau": Flugzeug-Crew droht 22-Jähriger mit Rausschmiss

Link zum Artikel

Zyklon "Idai": Zahl der Toten in Simbabwe auf 70 gestiegen

Link zum Artikel

Klimaschützerin Luise Neubauer: Anführerin einer wachsenden Bewegung

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Tesla enthüllt das Model Y – so sieht es aus, und so viel kostet es

Link zum Artikel

Umstrittene Netflix-Doku zum Fall "Maddie" sorgt für Aufregung

Link zum Artikel

"Schulschwänzen nicht heilig sprechen" – Lindner schießt wieder gegen #FridaysForFuture

Link zum Artikel

Wie peinlich kann ein Sex-Date sein? Ja, lest mal dieses Jodlers Reim!

Link zum Artikel

Optische Täuschung: Künstlerin verschwindet dank Make-up in ihrer Umgebung

Link zum Artikel

Greta Thunberg in Schweden "Frau des Jahres"

Link zum Artikel

Katarina Barley: "Rabenmutter gibt's nur auf Deutsch"

Link zum Artikel

"Frauen der Mauer" von strengreligiösen Juden in Jerusalem bespuckt und beschimpft

Link zum Artikel

Wir waren mit Deutschlands bester Skaterin unterwegs. Sie ist 11 Jahre alt.

Link zum Artikel

9 Stars, denen völlig egal war, was Männer und Frauen tragen "sollten"

Link zum Artikel

In diesen Ländern haben die Frauen das Sagen (es sind immer noch zu wenige)

Link zum Artikel

Einen Tampon einzuführen erregt uns nicht und 32 weitere Wahrheiten über Frauen

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

"Pink Tax" für Frauen: Gleiches Produkt, gleicher Inhalt, aber teurer

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

watson wird zur Frau! Ja, du hast richtig gelesen

Link zum Artikel

Virgin Atlantic hebt Make-up-Vorgaben auf – aber wieso gibt es die überhaupt noch?

Link zum Artikel

Sie hat alle überlebt, alleine dafür gebührt ihr der Thron #TeamSansa

Link zum Artikel

Chinesische "Harry Potter"-Fans reisten nach Sydney – sie dachten, dass dort Hogwarts sei

Link zum Artikel

#VansChallenge – Warum jetzt überall Sneaker durch die Luft fliegen

Link zum Artikel

Trumps Twitter-Feed ist verrückt? Dann schau dir mal den von Brasiliens Präsidenten an

Link zum Artikel

Die beliebtesten Länder-Slogans – erkennt ihr den Spruch eures Bundeslandes?

Link zum Artikel

Trump nennt den Apple-CEO "Tim Apple" – und die Reaktionen sind großartig

Link zum Artikel

Der Hundewurf von Straubing – und was die AfD daraus macht

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

So romantisch wie Fußnägelschneiden – Erster Heiratsantrag bei Jauch via Telefonjoker

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel

Zitterpartie Brexit – Geht Mays Strategie schief? Und 5 weitere Fragen

Link zum Artikel

Die Oscars werden zum Queengasmus – unser Protokoll der Nacht

Link zum Artikel

Forscher stehen vor Rätsel: Was macht ein toter Wal im Dschungel?

Link zum Artikel

Darf er das? Chelsea-Torwart verweigert Auswechslung – sein Trainer tobt

Link zum Artikel

Es ist so warm in Deutschland, dass auch schon die Mücken unterwegs sind

Link zum Artikel

Grimassen und getretene Kleider – 13 Dinge, die du in der Oscar-Nacht verpasst hast

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Riverdale" und "Beverly Hills"-Star Luke Perry stirbt nach Schlaganfall

"Riverdale"–und "Beverly Hills, 90210“-Star Luke Perry ist tot. Wie das Promi-Portal "TMZ" berichtet, ist er am Montagmorgen im Kreise seiner Kinder und anderen engen Verwandten und Freunden gestorben. Sein Pressesprecher Arnold Robinson bestätigte das in einem Statement.

Erst vergangenen Mittwoch war er wegen eines schweren Schlaganfalls ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Sein Pressesprecher sagte zu "TMZ" weiter: "Die Familie schätzt Menge an Unterstützung und Gebeten, die Luke aus der …

Artikel lesen
Link zum Artikel