Stars
Bild

Hatten sich was ausgedacht: Joko und Klaas am Mittwochabend auf Prosieben. screenshot: youtube

Joko und Klaas bekommen von Prosieben 15 Minuten geschenkt – und überraschen alle

Und dann war es soweit: Am Mittwochabend bekamen TV-Entertainer Joko und Klaas zur Primetime auf Prosieben 15 Minuten geschenkt. Der Grund: Tags zuvor hatten sie ein Spiel gegen den Fernsehsender gewonnen.

Am Mittwochabend um 20.15 Uhr war es dann also soweit. Joko und Klaas präsentierten eine leere Bühne und rissen zunächst einige Witze, wie man die 15 Minuten nutzen könnte. Die meisten Zuschauer hätten zu diesem Zeitpunkt wohl einen weitern Sketch erwartet.

Doch dann wurden die beiden Entertainer plötzlich sehr ernst und überließen die Bühne drei Personen, die "mehr zu sagen haben" als sie selber.

abspielen

Das machten Joko und Klaas aus ihren 15 Minuten Sendezeit. Video: YouTube/Joko & Klaas

Zur Überraschung aller nahmen nacheinander drei Personen auf dem Stuhl Platz und erzählten aus ihrem Leben.

Als erstes kam Pia Klemp an die Reihe, Kapitänin des Rettungsschiffes "iuventa10", das auf dem Mittelmeer Flüchtlinge rettete. Alleine mit diesem Schiff seien 14.000 Menschenleben gerettet worden, sagte sie. Im August 2017 sei es jedoch vor Italien unter "fadenscheinigen Begründungen" beschlagnahmt worden, wo es seither angekettet sei. Klemp erhebt schwerste Vorwürfe an den "Friedensnobelpreisträger EU", der im Mittelmeer bewusst Menschen ertrinken lasse.

Bild

Pia Klemp war Kapitänin auf einem Rettungsschiff – nun drohen ihr 20 Jahre Haft. screenshot: youtube

Als zweites nahm Dieter Puhl auf dem Stuhl Platz. Er ist Obdachlosenhelfer in der Stadt Berlin. Er erzählte Geschichten von Menschen, die auf der Strasse der deutschen Hauptstadt ihr Leben lassen mussten.

Bild

Dieter Puhl hilft Obdachlosen in Berlin. screenshot: youtube

Als letztes kam Birgit Lohmeyer zu Wort. Sie berichtete darüber, wie sie von Neonazis bedroht wurde. Sie wanderte mit ihrem Mann von Hamburg in ein winziges Dorf in Mecklenburg-Vorpommern aus. Zwölf Häuser habe es dort gehabt, erzählte sie, in zehn davon hätten Neonazis gewohnt. Sie und ihr Mann mussten wüste Drohungen aushalten, im Jahr 2015 wurde gar ihre Scheune angezündet, da sie sich den Rechtsextremen widersetzten. Sie kämpften weiter, zogen die Aufmerksamkeit auf sich und erhalten mittlerweile Unterstützung von diversen berühmten Musikern. Lohmeyer: "Ich würde allen Leuten, die Opfer von rechter Gewalt werden, sagen: Wehrt euch! Lasst euch nicht einschüchtern, es lohnt sich!"

Bild

Birgit Lohmeyer hat den Neonazis nicht nachgegeben. screenshot: youtube

Die Reaktionen

Auf Social Media sind die User voll des Lobes für die Aktion von Joko und Klaas. Einige meinen sogar, dass hier gerade "Fernsehgeschichte geschrieben" wurde.

(cma)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hartz-IV-Empfänger bekommen von RTL 30.000 Euro geschenkt – und schwänzen das Show-Finale

Etwas ratlos wirken sie, die drei Experten von "Zahltag – Ein Koffer voller Chancen".

Ex-Hartz-IV-Empfängerin Ilka Bessin fragt: "Kommen die noch?". Gründerberater Felix Thönnessen läuft tatkräftig zur Studio-Tür und guckt, ob da vielleicht jemand davor steht. Ex-Bürgermeister von Neukölln Heinz Buschkowski, der sich sonst keinen scharfen Kommentar verkneifen kann, fehlen zur Abwechslung mal die Worte.

Irgendetwas ist schief gegangen in der RTL-Armutsshow.

In der letzten Folge des …

Artikel lesen
Link zum Artikel