Handball-WM
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Deutschland vs Serbien, Handball Weltmeisterschaft 2019, 17.01.2019 Paul Drux (GER 95) und Ivan Mosic (SRB 20) beim Spiel zwischen Deutschland und Serbien bei der Handball Weltmeisterschaft in Berlin am 17.01.2019, , Berlin BER Germany Mercedes-Benz-Arena *** Germany vs. Serbia Handball World Championship 2019 17 01 2019 Paul Drux GER 95 and Ivan Mosic SRB 20 at the match between Germany and Serbia at the Handball World Championship in Berlin on 17 01 2019 Berlin BER Germany Mercedes Benz Arena

Bild: imago sportfotodienst

Deutsche Handballer sind bereit für WM-Hauptrunde – Sieg gegen Serbien

Jetzt kann die heiße WM-Phase beginnen: Die deutschen Handballer haben sich mit einem lockeren Erfolg gegen Serbien auf die Hauptrunde der Heim-WM eingestimmt. Das Team von Bundestrainer Christian Prokop setzte sich im abschließenden Vorrundenspiel am Donnerstagabend in Berlin mit 31:23 (16:12) gegen die Serben durch, die bereits vor dem Spiel keine Chance mehr auf den Einzug in die Zwischenrunde hatten.

Die DHB-Auswahl zieht dagegen am Freitag mit 3:1 Punkten nach Köln um, wo am Samstagabend (20.30 Uhr/ARD) der Kampf um das angestrebte Halbfinal-Ticket beginnt. Wer der erste Gegner von Prokops Mannschaft ist, stand beim Abpfiff noch nicht fest.

Beste Werfer der auf einigen Positionen veränderten DHB-Auswahl waren Matthias Musche mit fünf Toren sowie Paul Drux und Jannik Kohlbacher mit je vier Treffern. Ein Handball-Spektakel bekamen die 13.500 Zuschauer beim Abschied der deutschen Mannschaft von der Berliner Mercedes-Benz Arena allerdings nicht zu sehen. Stattdessen gönnte Prokop einigen seiner Stammspieler mit Blick auf die Hauptrunde eine Verschnaufpause.

Silvio Heinevetter (Deutschland) sitzt vor dem Tor beim Spiel Deutschland gegen Serbien der Handball- WM 2019 der Maenner am 17.01.2019 in der Mercedes-Benz Arena in Berlin Handball - WM 2019 - Gruppe A - Deutschland - Serbien *** Silvio Heinevetter Germany sits in front of the goal in the match Germany vs. Serbia of the Handball World Championship 2019 Mens 17 01 2019 in the Mercedes Benz Arena in Berlin Handball World Championship 2019 Group A Germany Serbia

Bewahrte die deutsche Mannschaft vor einigen Gegentreffern: Silvio Heinevetter Bild: imago sportfotodienst

Der Bundestrainer nutzte die Partie für ein paar Experimente, die sich aber nicht alle als erfolgreich erwiesen.

Die Serben spielten anfangs überraschend mutig mit. Anders als die DHB-Auswahl hatten sie nicht vom vorherigen Sieg der Brasilianer gegen Korea profitiert. Während für die DHB-Auswahl damit schon vor der Partie feststand, dass sie in die Hauptrunde umziehen wird, war für die Serben klar, dass sie keine Chance mehr auf die nächste Turnierphase haben. Dennoch gestalteten sie die Partie im ersten Durchgang eng. Das lag aber auch daran, dass die deutsche Mannschaft sich zunächst viel zu viele Unkonzentriertheiten leistete.

Finn Lemke, Trainer Christian Prokop / / Handball / Weltmeisterschaft WM Herren / Saison 2018/2019 / 17.01.2019 / Deutschland GER DHB vs. Serbien SRB / *** Finn Lemke Coach Christian Prokop Sports Handball World Championship World Championship Men Season 2018 2019 17 01 2019 Germany GER DHB vs Serbia SRB

Bundestrainer Christian Prokop (rechts) gibt Anweisungen. Bild: imago sportfotodienst

"Tempo!", forderte Prokop von seinen Akteuren in einer Auszeit im ersten Durchgang. Und tatsächlich wurde es zumindest etwas besser, obwohl der Bundestrainer einigen Stammkräften wie Kapitän Uwe Gensheimer oder Abwehrstratege Patrick Wiencek frühzeitig Pausen verordnete. Die Serben wurden aber schwächer – die deutsche Mannschaft nutzte das aus. Auch der am Mittwoch wegen Weinholds Verletzung zum Team gestoßene Kai Häfner schaute in der Halle zu, wie die DHB-Auswahl ihren Vorsprung ausbaute. Ob er für die Hauptrunde in Köln nachnominiert wird, ist noch nicht entschieden.

Auch ohne Häfner steigerte sich das deutsche Team im zweiten Durchgang kontinuierlich – auch die Trefferquote stimmte jetzt, was letztlich zu einem ungefährdeten Sieg führte.

(dpa)

So sieht es aus, wenn Handballer im Büro arbeiten würden

abspielen

Video: watson/Katharina Kücke, Marius Notter

Handball-WM 2019: Was Fans über Fußball denken

abspielen

Video: watson/Marius Notter, Katharina Kücke

Das könnte dich auch interessieren:

Kartellamt gegen Facebook: Steht der "Gefällt mir"-Button auf der Kippe?

Link zum Artikel

Wenn du Andrea Nahles heißt, dürften dir diese Umfrage-Ergebnisse nicht gefallen

Link zum Artikel

Jodel: Auf einer Party rast sie aufs Klo – und merkt zu spät, dass es gar keins war...

Link zum Artikel

Zigaretten rauchen erst ab 100 Jahren und 7 weitere kuriose Gesetze

Link zum Artikel

"Aber so ist es halt grad" – wir haben 3 Obdachlose an ihre Schlafplätze begleitet

Link zum Artikel

Spieler selbst aufstellen – dieser Verein ist der Traum jedes FIFA-Fans

Link zum Artikel

Wenn du deinen Job auch so im Griff hast wie diese 17 Menschen, darfst du heute früher heim

Link zum Artikel

Weil 5 Pfarrer Geflüchteten halfen, wurden nun ihre Häuser durchsucht

Link zum Artikel

Ja, ich gestehe, ich habe Modern Talking gehört

Link zum Artikel

Teste den Sound von DOCKIN und sag uns deine Meinung!

Link zum Artikel

Nach rassistischem Pullover – Rapper nehmen Entschuldigung von Gucci nicht an

Link zum Artikel

"Weißbier trinken und die Klappe halten" – Assauers 14 ikonischste Zitate

Link zum Artikel

Stelle dich unserem ultimativen GNTM-Quiz für Superfans!

Link zum Artikel

Kartellamt schränkt Facebook beim Datensammeln ein

Link zum Artikel

Kartellamt verpasst Facebook blaues Auge – muss Zuckerberg das Datensammeln einstellen?

Link zum Artikel

Rechtsextremismusverdacht: Bundeswehr suspendiert offenbar Elitesoldaten

Link zum Artikel

Das Wunder von Montana: Gefrorene Katze Fluffy wurde aufgetaut und überlebt

Link zum Artikel

Real gratuliert Ronaldo nicht zum Geburtstag – und die CR7-Fans sind empört

Link zum Artikel

Die Karriere von Rudi Assauer in 15 bewegenden Bildern

Link zum Artikel

"Wenn's dir gefällt, mach es einfach" – wieso Alexander in die sibirische Kälte zog

Link zum Artikel

Gasexplosion in San Francisco – Flammen schießen meterhoch aus dem Boden

Link zum Artikel

WLAN auf dem Mars? Bibis Beauty Palace liefert TV-Blamage für die Ewigkeit

Link zum Artikel

Netflix macht's einfach selbst – und will 3 Filme mit deutschen Stars drehen

Link zum Artikel

Suche nach Fußballer Sala –  Erste Leiche aus Flugzeugwrack geborgen

Link zum Artikel

"Kritische Schwelle" erreicht: So heiß wird die Erde in den nächsten 5 Jahren

Link zum Artikel

Hauptsache weiterhin männlich – die verzweifelte Suche der Kirche nach Priestern

Link zum Artikel

Trump nominiert Ökonom Malpass als Weltbank-Chef – sein Idee ist an Ironie kaum zu toppen

Link zum Artikel

9 Promis, die gerne (un)heimlich im Foto-Hintergrund rumlungern

Link zum Artikel

Jetzt erkennen die Briten langsam den Brexit-Irrsinn – Panik kommt auf

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

So verdreht Gensheimer sein Gummi-Handgelenk – und noch mehr Handball-Tricks

Das Zeichen. Es schockte Dominik Klein. Das gab er später zu. Um ihn herum war dieser infernalische Lärm, den die 20.000 Zuschauer in der Kölner Arena produzierten, dieses Spektakel um den Einzug in das Finale der Weltmeisterschaft 2007. Verlängerung gegen Frankreich, Millionen vor den TV-Geräten, das ganze Land blickte auf das Spielfeld in Köln.  

In diesem Moment also dieses geheime Zeichen. "Was machst Du da?", fragte sich Dominik Klein, als sein Kapitän Markus Baur sich kurz an die …

Artikel lesen
Link zum Artikel