Christian Drosten, Direktor am Institut fuer Virologie der Charite Berlin, aufgenommen im Rahmen einer Presseunterrichtung des Bundesgesundheitsministeriums zur Ausbreitung des Coronavirus. In der Bun ...
Der Virologe Christian Drosten ist seit der Corona-Pandemie ein bekanntes Gesicht in Deutschland. Bild: imago images / Janine Schmitz/photothek.net
Deutschland

Drosten empfiehlt Ende der kostenlosen Corona-Tests an Flughäfen

24.08.2020, 09:29

Seit Ende Juli können sich Urlauber nach Ankunft am Flughafen kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. Einige Politiker fordern jedoch, dass Betroffene selbst für die Kosten aufkommen sollen.

Auch Virologe Christian Drosten empfiehlt Medienberichten zufolge, die Tests an Flughäfen wieder komplett einzustellen, wie der "Tagesspiegel" berichtet.

Wegen der weltweiten Kontingentierung der zwingend benötigten Reagenzien und Verbrauchsmaterialien gingen die Kapazitäten zur Neige, heißt es dort.

Der Brief sei auch von Christian Drosten unterschrieben, berichtet der "Tagesspiegel" weiter.

Labore kommen nicht hinterher

Schon jetzt stoßen die Labore an ihre Grenzen. In der Woche vom 10. bis 16. August hätten die teilnehmenden Labore einen Rückstau von 17.142 abzuarbeitenden Proben angegeben, heißt es im aktuellen "Epidemiologischen Bulletin" des Robert-Koch-Instituts (RKI). 41 Labore hätten Lieferschwierigkeiten für Reagenzien genannt.

(lin)

Nach Drama um Fechenheimer Wald: Wie eine Kommunalpolitikerin Frankfurt grüner machen will

"Es ist wie im Drama", sagt Katharina Knacker. Die Polizei macht ihre Arbeit, das Gericht hat dementsprechend geurteilt und die Aktivist:innen kämpfen für ihre Überzeugungen. Und irgendwo dazwischen ist Knacker. Die Mobilitätspolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung von Frankfurt am Main (Hessen).

Zur Story