EU

Jetzt aber schnell! Der Wahl-O-Mat zur Europawahl ist wieder online

Jetzt aber schnell! Nach einer außergerichtlichen Einigung im Rechtsstreit zwischen der Bundeszentrale für politische Bildung und der Kleinpartei Volt Deutschland ist der Wahl-O-Mat für die Europawahl wieder online. "Wir haben uns geeinigt", teilte die Bundeszentrale am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP mit. Weitere Angaben wurden zunächst nicht gemacht. Auf der Internetseite der Bundeszentrale war der Wahl-O-Mat für die Europawahl wieder freigeschaltet.

Wahl-O-Mat war nach Beschwerde am Montag offline gegangen

Beide Seiten hatten zuvor über einen Vergleich verhandelt, über dessen Inhalt die Bundeszentrale zunächst keine Angaben machte. Damit muss das Oberverwaltungsgericht im nordrhein-westfälischen Münster nicht mehr über eine Beschwerde der Bundeszentrale gegen den vom Verwaltungsgericht Köln verfügten Stopp des Wahl-O-Mat entscheiden. Eine Entscheidung der Münsteraner Richter über die Beschwerde war ursprünglich für den Donnerstag erwartet worden.

Die Bundeszentrale hatte den Wahl-O-Mat am Montag abgeschaltet, nachdem das Kölner Verwaltungsgericht den Weiterbetrieb untersagt hatte. Konkret beanstandeten die Richter den Anzeigemechanismus der Auswertung. Es sei eine faktische Benachteiligung kleinerer und unbekannterer Parteien, dass Nutzer ihre politischen Ansichten mit den Positionen von lediglich bis zu acht Parteien abgleichen könnten. Der Mechanismus verletze das Recht auf Chancengleichheit.

(hau/afp)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Was wollen die denn in Böhlen?!" – Grüne auf Wahlkampftour in Sachsen

Gerade einmal 96 Menschen haben bei der Bundestagswahl 2017 in Böhlen die Grünen gewählt. Am Sonntag zur Europawahl sollen noch einige dazukommen. Dafür kämpft Anna Cavazzini. Sie will für Sachsen nach Brüssel.

Natürlich ist auch Böhlen plakatiert. In diesen Tagen, kurz vor der Europawahl Ende Mai. Wie analoge Spruchkarten hängen die Schilder verloren im Raum. Die Großflächenplakate von CDU und SPD wirken hier übertrieben groß. Manfred Weber grinst ins Leere und Katarina Barley lugt vorbei am Biergarten auf Buschis Fahrschule. Er versucht mit "Heimat" zu Punkten, sie mit Kapuzenpulli.

Es ist Mittag. In Böhlen. Das kleine Örtchen in Sachsen ist südlich von Leipzig gelegen. Von den knapp 7000 …

Artikel lesen
Link zum Artikel