Geld
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

imago/montage 

"Lehrer sind die Schlimmsten" – 7 Fragen an einen Finanzbeamten

Formulare, Fristen, kauzige Beamte. Das Finanzamt gilt nicht gerade als Ort der Sehnsucht. Oder hast du schon mal jemanden getroffen, der sich als Steuerromantiker bezeichnet? Nein? Siehste.

Niemand geht gerne ins Finanzamt. Gut, dass man seine Steuererklärung mittlerweile online einreichen kann. Falls du bei "Steuererklärung einreichen" Schnappatmung bekommen hast: Don't Panic! Stichtag ist, seit diesem Jahr, der 31. Juli. Es ist also noch genügend Zeit. Zum Aufschieben, zum Bearbeiten, zum Tricksen.

Welche Tipps und Kniffe es gibt, was die Sachbearbeiter im Amt so richtig nervt und welche Skurrilitäten es in Sachen Steuererklärungen gibt – das haben wir einen Finanzbeamten* gefragt:

Was sind die besten Tricks bei der Steuererklärung, die nicht unter "Betrug" fallen?

"Na ja, Tricks würde ich es nicht nennen. Viele Menschen wissen gar nicht, was sie alles absetzen können. Es gibt zig Ausgabenpauschalen, zum Beispiel für Werbungskosten. Man kann Kontoführungsgebühren absetzen, was auch viele Leute nicht wissen. Spenden, Mitgliedschaften in Berufsverbänden, Arztkosten, auch das kann man absetzen. Kinder sind auch immer gut, aber man sollte nicht nur wegen der Steuer Kinder machen..."

Was oder wer geht dir am meisten auf den Senkel bei Steuerklärungen?

"Lehrer. Lehrer sind Personen, die denken, dass sie einfach alles, was sie sich kaufen, von der Steuer absetzen können. Lehrer geben einem immer wahnsinnige Aufstellungen. Beamten im Allgemeinen sind eigentlich die Schlimmsten, was Steuererklärungen betrifft. Ansonsten nerven Leute, die meinen, dass sie gar nichts ausfüllen müssen. Die geben einfach ihre Jahresabrechnung vom Arbeitgeber ab und füllen ihre persönlichen Daten aus, das war's dann. Und dann ist es, ehrlich gesagt, sogar einfacher, alles Fehlende selbst nachzutragen, als die Erklärung nochmal zur Berichtigung zurückzuschicken."

Szenario: Auf Deinem Schreibtisch landet eine Steuererklärung eines Bekannten. Darfst Du die bearbeiten?

"Nein. Dann muss ich die an einen Kollegen abgeben und darf die nicht bearbeiten. Den Fall hatte ich auch öfter."

Was passiert eigentlich, wenn man sich zu Gunsten des Staates verrechnet?

"Dann muss man das als Finanzbeamter richtigstellen. Man arbeitet ja nicht, um dem Staat die Kassen zu füllen, so wie viele Leute annehmen. Es geht darum, die Steuerfestsetzung gemäß dem Gesetz richtig zu machen. Deswegen bessert man das genauso aus – so wie auch umgekehrt, wenn sich jemand zu seinen Gunsten verrechnet."

Gibt es Deinen Arbeitsplatz in zehn Jahren noch? Oder macht das dann ein Computer?

"Es läuft ja schon ganz viel über Computersysteme im Finanzamt. Die Steuererklärung kommt in den seltensten Fällen noch in Papierform bei uns an, sondern wird über das Portal 'Elster' online übermittelt. Der Computer erkennt Ungenauigkeiten. Dennoch ist der Mensch die letzte Instanz, die das Gesetz von vorne bis hinten kennt. Im Endeffekt ist das Steuerrecht so komplex, hat viele Lücken und Schlupflöcher. Deswegen ist der Mensch definitiv unersetzlich bzw. ich wüsste nicht, wie ein Computer die Finanzbeamten in den kommenden Jahren ersetzen sollte."

Was war das Skurrilste, das du jemals erlebt hast? 

"Die Steuererklärungen von Sexarbeiterinnen sind eine Sache für sich. Es gibt ein Verfahren, dass die Sexarbeiterin dokumentieren muss, welchen Kunden sie wann empfangen und wie viel Geld sie jeweils verdient hat. Das ist irgendwie immer sehr spannend zu sehen, was die verdienen und in welcher Frequenz sie Kunden empfangen."

Eine Frage noch: Warum wird man freiwillig Finanzbeamter? 

"Warum nicht? (lautes Lachen) Nein, es ist schon ein Job, der einen schlechten Ruf hat. Aber wie alles, was mit Recht zu tun hat, ist er auch sehr interessant. Man beschäftigt sich mit Recht, wendet dieses Recht an, es hat etwas sehr Systematisches, was mir gefällt. Man hat auch sehr viel mit Menschen zu tun. Der Job ist eigentlich ganz schön spannend und gar nicht so unsexy. Ämter sind unsexy. Nicht zuletzt wählen viele die Beamtenlaufbahn aus einem Sicherheitsbedürfnis heraus."

*Die befragte Person möchte anonym bleiben und ist ehemaliger Finanzbeamter im gehobenen Dienst. 

Kann man die Rolex eigentlich von der Steuer absetzen?

abspielen

Video: watson/Yasmin Polat, Lia Haubner

Mehr Geschichten, die dich interessieren könnten:

Gut gelandet, Koffer weg – wie ein Chip verhindern soll, dass dein Gepäck verloren geht

Link zum Artikel

Sprichst du besser Fränkisch als Markus Söder und Dirk Nowitzki zusammen?

Link zum Artikel

Ryanair-Flug nach Mallorca ist günstiger als ein Döner – und das ist ein Problem

Link zum Artikel

"Ich weiß nicht, was ich falsch mache" – 4 Leser erzählen von ihrer Einsamkeit 

Link zum Artikel

Dieser Pfleger kritisiert: "Eine gesunde Oma bringt kein Geld"

Link zum Artikel

Instagram führt Sprachnachrichten wie bei WhatsApp ein – ab sofort

Link zum Artikel

Das sind die meist-gelikten Insta-Posts 2018 – ein Duo ist besonders begehrt

Link zum Artikel

Klimawandel besiegt Seehofer – Das Wort des Jahres 2018 ist ... "Heißzeit" 

Link zum Artikel

Sie wollte sich bloß Sommersprossen färben – aber wow, ging das daneben

Link zum Artikel

Ein DHL-Bote packt aus – Darum kommen deine Pakete vor Weihnachten oft nicht an

Link zum Artikel

"Ich habe Ja gesagt" – Sind Heidi Klum und Tom Kaulitz verlobt?

Link zum Artikel

Und hier ist die am irrsten aussehende Katze von Instagram

Link zum Artikel

16 britische Desserts, die einfach nur "BOAH, GEIL!" sind (passen auch fürs Frühstück)

Link zum Artikel

Jetzt kannst du im weltweit ersten Wurst-Hotel schlafen 

Link zum Artikel

Airbnb muss preisgeben, wer in München dauernd seine Wohnung vermietet

Link zum Artikel

Rapper Lil Pump streamte seine Verhaftung live auf Instagram 

Link zum Artikel

DHL – Bei 3 von 10 Paketen im Test wurde gar nicht erst versucht, sie zuzustellen

Link zum Artikel

"Verhalte dich wie ein normaler Behinderter" – Battle-Rapper Rolling G. über Vorurteile

Link zum Artikel

Ariana Grande spricht über Sexismus in der Musik – warum das richtig wichtig ist

Link zum Artikel

Nachts essen macht nicht dick! Wir entlarven 7 Ernährungsmythen

Link zum Artikel

Instagram hat ein Drogenproblem – und bekommt es nicht in den Griff

Link zum Artikel

Filme mit weiblichen Hauptrollen sind erfolgreicher, aber Hollywood kümmert das nicht

Link zum Artikel

National Geographic: Das sind die besten Fotos des Jahres

Link zum Artikel

Dschungelcamp geht los – wir haben die Kandidaten nach Unbekanntheit sortiert

Link zum Artikel

Rapper 6ix9ine, Post Malone und Co. – Warum haben sie Gesichts-Tattoos? 

Link zum Artikel

13 Berufe, die immer wichtiger werden

Link zum Artikel

Ich bin nicht einsam, weil ich alleine ins Kino gehe

Link zum Artikel

In Thailand dürfen Menschen mit chronischen Schmerzen jetzt kiffen

Link zum Artikel

Wein auf Bier, das rat' ich dir – 15 Alkohol-Mythen im Faktencheck

Link zum Artikel

Deine Eltern hatten doch Recht – diese 12 Beispiele lassen keinen Zweifel daran

Link zum Artikel

Britische Forscher geben Tipps: So nimmst du an den Feiertagen nicht zu

Link zum Artikel

Geburtenregister erlaubt das Geschlecht "divers" – unter einer umstrittenen Bedingung

Link zum Artikel

"Kein Clan wäre so naiv" – ein Clan-Insider hat für uns "Dogs of Berlin" analysiert

Link zum Artikel

29 Bilder, die zeigen, wie der DDR-Alltag in Ost-Berlin aussah

Link zum Artikel

J.K. Rowling verspricht, dass es in "Phantastische Tierwesen 3" Antworten geben wird

Link zum Artikel

Hört auf, euch für eure Eltern auf Social Media zu schämen!

Link zum Artikel

Supermärkte in Tschechien  müssen übrig gebliebene Lebensmittel spenden 

Link zum Artikel

Wetten, du kannst die schlimmsten erlaubten Vornamen nicht von erfundenen unterscheiden?

Link zum Artikel

Die Reform der Altenpflege-Ausbildung macht alles nur schlimmer, sagt Pfleger Stefan

Link zum Artikel

Die Deutschen mögen "Füße" und "pissen" – das Jahr 2018 auf Pornhub

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

"In meinen Kühlschrank geschaut": So dreist kontrolliert das Jobcenter Hartz-IV-Empfänger

Link zum Artikel

McDonald's- und Burger-King-Mitarbeiter packen über dreisteste Kunden aus

Link zum Artikel

9 Hochzeitsplaner erzählen, welche "tollen Ideen" sie nicht mehr sehen können

Link zum Artikel

Ein Helene-Fischer-Song war für Florian Silbereisen gedacht – doch es kam ganz anders

Link zum Artikel

Autofahrer weichen aus: Gelbe Teststreifen plötzlich auf der A4 aufgetaucht

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Mit seinem Helene-Fischer-Auftritt hat sich der Engel verraten

Link zum Artikel

iPhone-Userin ruiniert besonderen Moment der Braut – so regt sich eine Fotografin auf

Link zum Artikel

Ein Bobby-Car im Parkverbot – so reagiert die Polizei

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Promi steckt im Kudu-Kostüm!

Link zum Artikel

Gleiches Produkt, dreifacher Preis? Jetzt reagiert Edeka auf die Vorwürfe

Link zum Artikel

"Masked Singer": Faisal Kawusi empört mit üblem Merkel-Witz – ProSieben reagiert patzig

Link zum Artikel

Whatsapp-Panne: Tochter schickt Eltern Urlaubs-Selfie – Wiedersehen dürfte peinlich werden

Link zum Artikel

Das denken Singles, wenn sie diese 5 Sprüche hören

Link zum Artikel

"Wo ist es nur geblieben?": Fans rätseln über angekündigtes Interview mit Helene Fischer

Link zum Artikel

Aldi startet neues Konzept in London – warum das in Deutschland nicht funktionieren würde

Link zum Artikel

Foodwatch kritisiert Edeka: Zwei Produkte, zwei Preise – trotz gleichen Inhalts

Link zum Artikel

Ein Fehler veranschaulicht, worum es Plasberg beim EU-Streit wirklich ging

Link zum Artikel

Weil sie ihr Auto wuschen: Wut-Brief an Sanitäter – Antwort wird gefeiert

Link zum Artikel

Neymar könnte mit Domino-Effekt für neuen Toptransfer beim FC Bayern sorgen

Link zum Artikel

Whatsapp: Mit diesem Trick kannst du noch Tage später unpassende Nachrichten löschen

Link zum Artikel

Umstrittenes Cover von Helene Fischer: "Vogue"-Chefin spricht über Bedenken

Link zum Artikel

"Stranger Things": Wenn diese Theorie stimmt, ist klar, was aus Hopper wurde

Link zum Artikel

Aldi wird sein Angebot radikal überarbeiten – das wird sich für dich jetzt ändern

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen

Grafiker zeigt, wie 15 ehrliche Logos großer Konzerne aussehen würden

Je größer das Unternehmen, desto größer die Chance, irgendwo Dreck am Stecken zu haben. Schade fürs Unternehmen, die Umwelt und/oder Konsumenten, gut für Gesellschaftssatiriker wie Viktor Hertz.

Ehrliche Firmenlogos – damit hat Viktor Hertz das Rad bestimmt nicht neu erfunden. Immer wieder tauchen sie auf und bringen uns dazu, (bestenfalls) etwas Luft stoßartig durch die Nase zu pusten.

Der schwedische Grafikdesigner bringt diese Logos auf seiner Facebook-Seite allerdings derart schlicht auf den Punkt, dass sie einen Blick durchaus wert sind.

Klicke jeweils aufs Bild mit dem Original-Logo, um die ehrliche Version des Logos zu sehen.

(jdk)

Artikel lesen
Link zum Artikel