Netflix
Bild

imago-watson-montage

Knapp 18 Euro – Netflix testet neue Höchstpreise

Ein Artikel von

T-Online

Netflix denkt offenbar über eine Preiserhöhung nach. Vorher testet der Streaminganbieter aber noch die Zahlungsbereitschaft der Nutzer und erhöht die Abokosten nur zur Probe für einige Neukunden.

Laut der neuen Preisliste kostet ein Premium-Abo 17,99 Euro statt wie bisher 15,99 Euro. Mehrere Webseiten berichten übereinstimmend, dass auch die Preise für das Standard- und das Basis-Paket für manche Nutzer um ein bis zwei Euro erhöht wurden. Sie sollen jetzt 9,99 Euro (statt 7,99 Euro) beziehungsweise 13,99 Euro (statt 12.99 Euro) monatlich zahlen.

Wie immer: Die Aufregung bei den Fans ist natürlich groß

"Hey, Netflix. Ihr bekommt meine letzte Zahlung am 31. Januar. Ich werde euch niemals 16 Dollar im Monat bezahlen, und mich dabei auf kanadische Inhalte beschränken." Stattdessen will dieser Nutzer auf die Konkurrenz des Streamingdiensts setzen. 

Die gute Nachricht: Dabei handelt es sich um einen Testlauf und nicht jedem Nutzer wird die neue Preistabelle angezeigt. Nach welchen Kriterien Netflix die "Teilnehmer" für seine Preisstudie auswählt, bleibt das Geheimnis des Konzerns. 

Unklar ist auch, wie lange der Test gehen soll und wann Netflix die Preise für alle Nutzer anpassen will. "In diesem Fall testen wir leicht unterschiedliche Preiskategorien, um besser zu verstehen, wie die Verbraucher Netflix aufnehmen", heißt es in einer Stellungnahme. Nicht jeder sei von dem Test betroffen. Sollten die neuen Abomodelle bei den Nutzern durchfallen, ist es gut möglich, dass sie nie flächendeckend eingeführt werden. 

Dieser Artikel erschien zuerst bei t-online.de.

(str)

Das könnte dich auch interessieren:

Samu Haber flirtet bei "The Masked Singer" mit dem Monster: "Ich schlafe gerne mit dir!"

Link zum Artikel

"In meinen Kühlschrank geschaut": So dreist kontrolliert das Jobcenter Hartz-IV-Empfänger

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Star ist der Grashüpfer, und wir haben 7 Beweise!

Link zum Artikel

"Die Bachelorette": Die beklopptesten Sprüche der ersten 15 Minuten

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Mit seinem Helene-Fischer-Auftritt hat sich der Engel verraten

Link zum Artikel

Petition gegen beliebte dm- und Alnatura-Produkte: "Stoppt den ökologischen Irrsinn"

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Promi steckt im Kudu-Kostüm!

Link zum Artikel

"Bachelorette": Das Lustigste an Folge 1 waren die Memes, guck!

Link zum Artikel

Lidl provoziert Netto – und der Supermarkt kontert "a Lidl bit" später

Link zum Artikel

McDonald's- und Burger-King-Mitarbeiter packen über dreisteste Kunden aus

Link zum Artikel

9 Hochzeitsplaner erzählen, welche "tollen Ideen" sie nicht mehr sehen können

Link zum Artikel

Ein Helene-Fischer-Song war für Florian Silbereisen gedacht – doch es kam ganz anders

Link zum Artikel

Autofahrer weichen aus: Gelbe Teststreifen plötzlich auf der A4 aufgetaucht

Link zum Artikel

iPhone-Userin ruiniert besonderen Moment der Braut – so regt sich eine Fotografin auf

Link zum Artikel

Ein Bobby-Car im Parkverbot – so reagiert die Polizei

Link zum Artikel

Gleiches Produkt, dreifacher Preis? Jetzt reagiert Edeka auf die Vorwürfe

Link zum Artikel

"Masked Singer": Faisal Kawusi empört mit üblem Merkel-Witz – ProSieben reagiert patzig

Link zum Artikel

Whatsapp-Panne: Tochter schickt Eltern Urlaubs-Selfie – Wiedersehen dürfte peinlich werden

Link zum Artikel

Das denken Singles, wenn sie diese 5 Sprüche hören

Link zum Artikel

"Wo ist es nur geblieben?": Fans rätseln über angekündigtes Interview mit Helene Fischer

Link zum Artikel

Aldi startet neues Konzept in London – warum das in Deutschland nicht funktionieren würde

Link zum Artikel

Foodwatch kritisiert Edeka: Zwei Produkte, zwei Preise – trotz gleichen Inhalts

Link zum Artikel

Ein Fehler veranschaulicht, worum es Plasberg beim EU-Streit wirklich ging

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Jörg Buhmann 15.01.2019 19:58
    Highlight Highlight Kann man so nicht sagen. Das Angebot auf der Netflix Seite mehrere Male aufrufen und man erhält unterschiedliche Preise. Für mein Standard Abo von 10,99 bis 13,99 €, entsprechend die anderen Tarifmodelle.
    Ich frage mich nur wer bereit sein soll "mehr" zu zahlen ? Solche Testversuche müssen doch eigentlich bei uns in Deutschland zum scheitern verurteilt sein.

Netflix erhöht Preise in Deutschland – nur ein Abo soll unverändert bleiben

Für Netflix & Chill muss Deutschland künftig tiefer in die Taschen greifen: Denn der Streamingdienst Netflix macht in Deutschland zwei von drei seiner Abo-Varianten teurer.

Netflix begründet die Preiserhöhungen vor allem mit dem breiten Angebot an Eigenproduktionen, für die der Streaming-Dienst viel Geld ausgibt. Bisherige Preisrunden überstand Netflix ohne Nutzerschwund. Der Dienst hat nach jüngsten Angaben 5,2 Millionen Nutzer in Deutschland und insgesamt gut 139 Millionen …

Artikel lesen
Link zum Artikel