US-Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
LOS ANGELES, CA - DECEMBER 20: Dallas Mavericks Forward Dirk Nowitzki (41) looks on before a NBA Basketball Herren USA game between the Dallas Mavericks and the Los Angeles Clippers on December 20, 2018 at STAPLES Center in Los Angeles, CA. (Photo by Brian Rothmuller/Icon Sportswire) NBA: DEC 20 Mavericks at Clippers PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxRUSxSWExNORxDENxONLY Icon181220055

Dirk Nowitzki wurde 2011 mit den Dallas Mavericks Meister in der NBA. Bild: imago/Brian Rothmuller/Icon Sportswire

Die Dallas Mavericks verlieren in Los Angeles – der gegnerische Trainer feiert Nowitzki

Die NBA-Karriere von Dirk Nowitzki neigt sich so langsam dem Ende zu. Vergangene Woche stand der Profi der Dallas Mavericks wegen seiner Verdienste für die Liga nochmal ehrenhalber beim All-Star-Game auf dem Parkett. Und nun wurde er auch in seinem 1500. Pflichtspiel nochmal gebührend gefeiert. Vielleicht war es beim Spiel gegen die LA Clippers sein letzter Auftritt im Staples Center in Los Angeles...

LOS ANGELES, CA - OCTOBER 09: Los Angeles Clippers head coach Doc Rivers points to the Denver Nuggets bench before a NBA Basketball Herren USA preseason game between the Denver Nuggets and the Los Angeles Clippers on October 9, 2018 at STAPLES Center in Los Angeles, CA. NBA: OCT 09 Preseason - Nuggets at Clippers PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxRUSxSWExNORxDENxONLY Icon181009026

Doc Rivers forderte vom Publikum in LA Applaus für "Dirkules". Bild: imago/Brian Rothmuller/Icon Sportswire

Bei der 121:112-Niederlage gegen die Clippers unterlagen die Texaner zwar zum fünften Mal in Folge, doch das geriet zur Nebensache. Glenn Anton "Doc" Rivers, Trainer der Clippers, nahm neun Sekunden vor Spielende eine Auszeit – und das nur, um das Publikum aufzufordern, dem 40 Jahre alten Würzburger zu applaudieren.

Rivers griff zum Mikrofon und sagte:

"Dirk Nowitzki, einer der Größten aller Zeiten."

Nowitzki schien sehr gerührt von der Geste, bedankte sich artig bei Doc Rivers und den Zuschauern:

Nowitzki, der in der Starting Five der Mavs stand, erzielte zwölf Punkte und holte fünf Rebounds – seine Saisonbestleistung. Landsmann Maxi Kleber kam auf zehn Punkte. Nachwuchsstar Luka Doncic (28 Punkte/10 Rebounds/10 Assists) verbuchte das vierte Triple-Double seiner jungen Karriere. Dallas liegt mit einer Bilanz von 26 Siegen und 34 Niederlagen auf dem 13. Platz in der Western Conference.

Diese Sport-Stars haben die Sportart gewechselt

(as/dpa/sid)

Noch mehr US-Sport:

"Wir sind wie Menschen zweiter Klasse", sagt die Anführerin des US-Cheerleader-Aufstands

Link zum Artikel

11 legendäre Wrestling-Helden deiner Kindheit – und was aus ihnen wurde

Link zum Artikel

Wo Frauen nicht in den Ring dürfen – so rückständig war das WWE-Event in Saudi Arabien

Link zum Artikel

Der Undertaker überrascht verängstigten John Cena – die Highlights von Wrestlemania

Link zum Artikel
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nowitzki-Kollege erfährt mitten im Spiel, dass er den Verein verlassen muss

Regelmäßig wird der Ruf laut, das nordamerikanische System mit Drafts und Trades auf den europäischen Sport zu übertragen. Nun ist das System wieder einmal wegen seiner Unzimperlichkeit in den Schlagzeilen.

Die Dallas Mavericks – bei denen auch Dirk Nowitzki spielt – haben Harrison Barnes mitten in der Partie gegen die Charlotte Hornets darüber informiert, dass man ihn getradet hat. Nichts ahnend erfuhr Barnes, dass er ab sofort ein Spieler der Sacramento Kings ist.

Barnes, ein Erstrunden-Draft …

Artikel lesen
Link zum Artikel