Games
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

"Apex Legends" hat bereits mehr als zehn Millionen Spieler. Respawn Entertainment/EA

"Apex Legends": Wie dieser neue Shooter "Fortnite" vom Thron stoßen will

In der Gaming-Welt erntet ein neues Spiel gerade viel Aufmerksamkeit: "Apex Legends". Der Battle-Royale-Shooter erschien am 4. Februar und wird von manchen Fachmedien als ernstzunehmende Konkurrenz zu " Fortnite " gesehen. Die Zahlen zeigen: Die These scheint berechtigt.

So zählte "Apex Legends" laut dem Fachmagazin "GameStar" innerhalb von drei Tagen zehn Millionen Spieler. Fortnite hatte für diesen Rekord zwei Wochen gebraucht. Und laut "Zeit Online" gucken bis zu 300.000 Menschen auf der Streaming-Plattform " Twitch " Videos zu "Apex Legends". Das sei dreimal so viel wie "Fortnite".

Battle Royale wie in "Fortnite"

Bei "Apex Legends" handelt es sich um einen Shooter mit Battle-Royale-Modus, so wie "Fortnite" oder "PUBG" (Playerunknown's Battleground). 

In Gegensatz zu "Fortnite" oder "PUBG" kämpfen in "Apex Legends" die Spieler immer in Dreier-Teams. Bis zu 60 Spieler treten dabei auf einer Karte gegeneinander an. Das Spiel ist im Universum des Games "Titanfall 2" angesiedelt. Allerdings fehlen die namensgebenden "Titanen". Noch ein Unterschied zu "Fortnite": In "Apex Legends" kann sich der Spieler einen Charakter mit einer speziellen Fähigkeit aussuchen, die im Game eingesetzt werden kann.

Die Besonderheit ist das Ping-System

Ein besonderes Merkmal von "Apex Legends" ist das Kommunikationssystem: Ein Spieler kann seine Teamkameraden durch ein Ping-System vor Gefahren warnen oder auf bestimmte Dinge aufmerksam machen. Durch eine Kombination von Befehlen können Spieler dabei auch komplexe Dinge mitteilen, schreibt das Fachmagazin "GameStar".

In vielen anderen Games müssen Spieler tippen oder ein Headset nutzen, um sich zu unterhalten. Durch das Ping-System will "Apex Legends" das Teamwork für alle Spieler vereinfachen.

Ein Spiel für zehn Jahre

Ob der Erfolg von "Apex Legends" anhält, lässt sich jetzt nicht sagen. In einem Interview betonte Design Director Mackey McCandlish, dass "Apex Legends" ein Spiel für die nächsten zehn Jahre sein soll.

Das Spiel ist für PC , Playstation 4 und Xbox One erhältlich. "Apex Legends" folgt einem Free-2-Play-Modell. Das bedeutet, dass sich das Spiel an sich kostenlos erhältlich ist. Spieler können aber für echtes Geld Gegenstände im Game erwerben.

(avr)

Dieser Artikel erschien zuerst auf t-online.de

Das könnte dich auch interessieren:

So instrumentalisieren rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke

Link zum Artikel

Diese Iranerin zog ihr Kopftuch aus und muss jetzt ein Jahr ins Gefängnis

Link zum Artikel

Hartz-IV-Sanktionen in der Schulzeit: "Ich lebte von 30 Euro im Monat"

Link zum Artikel

"Wir sind nicht bei der WM!" Club aus Brandenburg hat 5 Regeln für Helikopter-Eltern

Link zum Artikel

Bei der Hillsborough-Tragödie sterben 96 Fans – und werden dafür beschuldigt

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 7 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Der HSV wirbt mit seinen Fans – nur sind's keine Hamburger. Sondern Magdeburger!

Link zum Artikel

Weil Erdogan kam, drang die Polizei in das Büro dieses Abgeordneten ein – jetzt klagt er

Link zum Artikel

"Junge Mädchen werden hier kaputtgefickt" – Ex-Prostituierte will Sexkaufverbot erreichen

Link zum Artikel

Erstes Foto von einem Schwarzen Loch – und das Internet so 🤷‍♀️

Link zum Artikel

Findest du heraus, welche dieser traurigen Tier-Fakten stimmen?

Link zum Artikel

Die coolste Socke gehört auf den "GoT"-Thron! #TeamTyrion

Link zum Artikel

Pete wer??? Die neue Demokraten-Hoffnung ist jung, schwul und will Donald Trump besiegen

Link zum Artikel

"Finde das furchtbar!" Hamburg kämpft gegen Helikoptereltern – diese 3 Mütter machen mit

Link zum Artikel

Vorhaut-Cremes und Unten-ohne-Sonnenbäder: Die absurdesten Promi-Beauty-Tipps

Link zum Artikel

Wurden sie über Bord geworfen? Tote Kühe am Strand von Teneriffa angespült

Link zum Artikel

9 Eltern, die ihren Sinn für Humor hoffentlich weitervererben

Link zum Artikel

Frauenarzt?! Was im Rammstein-Video zu "Deutschland" keinem auffiel

Link zum Artikel

Nach dem sinnlosen Tod von Hund Sam warnt sie vor diesem Spielzeug

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die Spieleplattform Steam ist wieder online – es gab tausende Fehlermeldungen

Für viele Zocker gibt es keinen Spielealltag mehr ohne Steam – viele Spiele lassen sich nu noch hier downloaden, viele Spiele lassen überhaupt noch auf der Plattform spielen. Egal, ob Windows, Linux oder Playstation 3.

Laut Allestörungen.de ist Steam allerdings am Dienstag für knapp zwei Stunden ausgefallen. Seit 18 Uhr liefen immer mehr Meldungen von Usern ein, die die Plattform nicht erreichen können. Knapp 20.000 Meldungen waren es am Ende. Die Ursache war offenbar ein europaweiter Ausfall.

Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel