Jodel
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Das... kam anders als gedacht. imago-montage

Jodlerin schleppt Berliner ab – und es wird anders romantisch, als wir dachten

Diese Dating-Geschichte hatte alles, was wir im Leben wirklich brauchen. 

Humor, Liebe, Sex und... Spaghetti!

Neugierig? Na dann, legen wir los!

Eine Berliner Jodlerin erzählte auf Jodel die Geschichte, wie sie einen jungen Mann kennen lernte und auf eine Runde Tee trinken mit nach Hause nahm.

Bild

So weit, so gut. Wo ist das Problem?

Bild

Na endlich. Spaghetti! Wir haben auch echt Hunger! 🍝

Bild

Hui. Das kam doch etwas unerwartet! 😲

Aber ist doch schön für die Mitbewohnerin...

Bild

Geht's noch weiter?

Na sicher!

Bild

Warum auch nicht! Man will ja wissen, woran man ist...

Bild

👍🏻

Bild

Ehrenfrau! Na ist doch wunderbar! Und gegen Spaghetti 🍝 ist doch nun auch nichts zu sagen!

Was bei Jodel steht, ist kein Gesetz.

Die anonyme App Jodel gehört mittlerweile zu einer der großen Diskussionsplattformen im Web. In Postings und Channeln stellen die anonymen Nutzer Fragen oder erzählen private Geschichten. Für besonders spannende Beiträge können Nutzer Karma bekommen – ein internes Punkte-System, das Nutzern Reputation und Anerkennung verleihen soll. Und das kann zum Problem werden: Denn immer wieder versuchen Trolle oder Faker mit erfundenen Geschichten besonders viel Aufmerksamkeit bei Jodel zu kriegen. Deshalb kann niemand zunächst sicher sagen, ob ein Post, der anonym bei Jodel geteilt wurde, auch tatsächlich authentisch ist.

Du willst noch eine Jodel-Geschichte hören? Dann schau mal hier:

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

13 Influencer, die noch verpeilter sind als du

Sie sind soooooo fame – und manchmal genauso verpeilt wie du: die Influencer. 

Um ihren #amazing and #inspiring Lifestyle zu finanzieren, verkaufen die Influencer ihren Tausenden Followern Werbung so sexy wie möglich. Immer nah an der eigenen #Brand natürlich, Diggi.

Was viele beim Story-Machen gerne mal vergessen: Influencer sind auch nur Menschen – und sind manchmal einfach nur verpeilt.

Kleiner Shoutout an dieser Stelle:  Vor allem "Perlen des Influencer Marketings" und "Failfluencers" …

Artikel lesen
Link zum Artikel