Australien

Frau rettet Koala vor Flammentod – dieses Video zeigt die brutalen Feuer in Australien

An der Ostküste von Australien wüten seit Wochen heftige Buschbrände. Daran leiden nicht nur der Wald und die Menschen, sondern auch die dortigen Tiere.

Ein Video geht momentan viral, dass eine Frau bei der Rettungsaktion eines Koalas zeigt. Die Frau, die sich gegenüber einem lokalen Nachrichtensender als Toni ausgab, entdeckte inmitten eines Buschfeuers einen verbrannten Koala, der über die Strasse und hinein in den Wald lief.

Toni fasste sich ein Herz, zog sich ihr Shirt vom Leib und rannte dem Koala nach. Sie wickelte das Tier in ihr Oberteil und trug es davon. Der schwer verbrannte Koala blökte vor Schmerz. Sie versuchte, ihn mit etwas Wasser zu kühlen und brachte ihn anschließend in das 15 Kilometer entfernte Port Macquarie Koala Hospital.

In dem Video ist zu hören, wie der Koala leidet und vor Schmerz schreit.

Das Koala-Video:

Wie die australische "Huffpost" berichtet, starben bereits mehr als 350 Koalas in den aktuellen Buschbränden. Schätzungen, wie viele Koalas es noch gibt in Australien, gehen ziemlich weit auseinander. Die Zahl sollte irgendwo zwischen 50.000 und 100.000 liegen.

Die Tiere werden stark bedroht durch schwindenden Lebensraum und steigende Temperaturen, die den Nährwert von Eukalyptusblättern beeinflusst.

Brände wüten weiter

In den nächsten Tagen wird es zu keiner Abkühlung kommen in den Buschbrand-betroffenen Gegenden. Wie das "Bureau of Meteorology" vom Bundesstaat New South Wales mitteilte, soll es heute in gewissen Gegenden im Süden bis zu 48 Grad werden. Es herrscht absolutes Feuerverbot.

Die aktuellen Brände haben bereits sechs Menschenleben gefordert und mehr als 300 Häuser zerstört. Momentan wüten noch mindestens 54 Feuer an der Ostküste Australiens.

Mehr als 1000 Feuerwehrleute sind im Einsatz. Unterstützt werden sie von 90 Löschflugzeugen.

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bock auf bisschen Fremdschämen? Dann schau dir dieses Video von Boris Johnson an

Die Konservativen haben ein Video auf Twitter gepostet. Darin interviewen sie Boris Johnson, aktueller Premierminister von England. Naja, eigentlich ist es einfach ein Werbespot für die Neuwahlen am 12. Dezember.

Die Macher des Videos wollten etwas besonders cooles machen und wählten eine Interviewform, die so wirken soll, als ob sich der Fragensteller und der Befragte zufällig treffen. Leider funktioniert das so gar nicht in diesem Video. Der Interviewer springt von einer "lässigen" Frage zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel