Fußball
The Premier League trophy pre match during the Premier League match between Cardiff City and Liverpool at the Cardiff City Stadium, Cardiff, Wales on 21 April 2019. PUBLICATIONxNOTxINxUK Copyright: xAndyxRowlandx PMI-2774

Jürgen Klopp und Leroy Sané kämpfen noch um die englische Meisterschaft! Bild: www.imago-images.de

Hochspannung in Fußball-Europa! Welche Clubs noch träumen dürfen – und wer zittern muss

Philipp Reich / watson.ch

Die Meisterschaften in den europäischen Topligen neigen sich dem Ende entgegen. Einige Entscheidungen sind bereits gefallen, doch vielerorts herrscht noch immer Hochspannung im Kampf um Titel, Königsklasse und Abstieg.

Deutschland

️🏆 Titel

Seit dem 5:0-Kantersieg im direkten Duell hat Bayern München im Bundesliga-Titelkampf die Nase vorn. Der Vorsprung beträgt vier Runden vor Schluss allerdings nur einen Punkt, wobei die Bayern mit +50 zu +36 das klar bessere Torverhältnis haben.

Bild

tabelle: weltfussball

Einen Ausrutscher darf sich sich keiner der beiden Titelaspiranten leisten, mögliche Stolpersteine gibt es genug: Die Bayern spielen noch gegen die Abstiegskandidaten Nürnberg und Hannover sowie gegen Leipzig und Frankfurt, die noch um die Champions-League-Plätze kämpfen. Für Dortmund stehen noch das prestigeträchtige Revierderby gegen Schalke sowie Duelle mit Bremen, Düsseldorf und Gladbach an.

Das Restprogramm:

Bild

🆑 Champions League

Vier Clubs kämpfen um den vierten Champions-League-Platz hinter Bayern, Dortmund und Leipzig. Im Moment scheint Eintracht Frankfurt die besten Karten zu haben, doch die Halbfinal-Qualifikation in der Europa League raubt viele Kräfte. Von den vier Anwärtern überzeugte zuletzt nur Hoffenheim auf ganzer Linie.

Bild

tabelle: weltfussball

⤵️ Abstieg

Mit Schalke, Stuttgart, Nürnberg und Hannover stecken noch vier Teams im Abstiegssumpf. Zwei müssen runter, einer in die Relegation und nur einer wird sich retten können. Grotesk: Im sportlichen Überlebenskampf überbieten sich die vier Rivalen in Sachen Unfähigkeit gegenseitig. Jeder patzt und zwar ständig.

Bild

tabelle: weltfussball

Stuttgart blamiert sich mit 0:6 gegen Augsburg und feuert zum zweiten Mal in dieser Saison den Trainer. Nur wenig besser macht es Schalke und geht zuhause gegen Hoffenheim mit 2:5 unter. "Retter" Huub Stevens wirkt schon ziemlich konsterniert, doch zum Glück ist die Konkurrenz aus Nürnberg und Hannover noch miserabler.

Hochspannung verspricht der letzte Spieltag: Dann kommt's zum großen Zitterduell zwischen Stuttgart und Schalke.

Das Restprogramm:

Bild

⤴️ Aufstieg

Der 1. FC Köln (0:3 bei Dynamo Dresden), der Hamburger SV (1:1 gegen Aue) und Union Berlin (1:1 bei Greuther Fürth) haben am Wochenende gepatzt und das Aufstiegsrennen damit wieder spannend gemacht. Köln wird den Vorsprung wohl nicht mehr verspielen, der HSV muss nach fünf sieglosen Spielen aber wieder zittern.

Bild

tabelle: weltfussball

Nach dem DFB-Pokal-Halbfinale am Dienstagabend gegen RB Leipzig hat der einstige Bundesliga-Dino die sofortige Rückkehr ins Oberhaus aber in den eigenen Händen. Die Hanseaten könnten bei den Gastspielen bei Union Berlin am kommenden Wochenende und in Paderborn in drei Wochen alles klar machen.

England

️🏆 Titel

Das Titelrennen in der Premier League zwischen Liverpool und Manchester City zieht nicht nur England, sondern die ganze Fußball-Welt in seinen Bann. Die große Frage: Holt Liverpool tatsächlich den ersten Meistertitel seit 1990? Im Moment liegt das Team von Pep Guardiola einen Punkt vor den "Reds" aus Liverpool. Mit einem 2:0-Sieg im Stadtderby gegen United sind die "Skyblues" und die Nationalkicker Ilkay Gündogan und Leroy Sané am Mittwochabend wieder an den "Reds" vorbeigezogen.

Bild

tabelle: weltfussball

Wirkliche Brocken warten nun weder auf ManCity noch auf Liverpool. Ein Vorteil für die "Reds" könnten die zwei Heimspiele werden, allerdings ist das Gastspiel bei Newcastle überaus brisant. Bei den "Magpies" sitzt nämlich Liverpool-Legende Rafael Benitez auf dem Trainerstuhl.

Das Restprogramm*:

Bild

*Das Spiel Manchester City gegen Manchester United fand am Mittwochabend statt, City gewann 2:0 gegen United.

🆑 Champions League

Hinter den beiden Titelaspiranten kämpft der Rest der "Big 6" um die verbleibenden zwei Champions-League-Plätze. Wobei kämpfen vielleicht das falsche Wort ist, denn über Ostern patzten gleich alle vier Anwärter: Tottenham verlor gegen ManCity, ManUnited gegen Everton, Arsenal gegen Crystal Palace und Chelsea kam gegen Burnley nicht über ein 2:2 hinaus.

Ja will denn niemand in die Königsklasse? Das schwierigste Restprogramm – mit dem Derby gegen ManCity und dem Direktduell gegen Chelsea – hat ManUnited, dafür ist man als einziges Team nicht mehr europäisch vertreten und hat so keine Doppelbelastung.

Bild

tabelle: weltfussball

⤵️ Abstieg

Mit Fulham und Huddersfield stehen die ersten beiden Absteiger bereits fest. Schlechte Karten hat auch Cardiff City: Mit einem Spiel mehr auf dem Konto beträgt der Rückstand auf Brighton & Hove Albion drei Punkte. Die "Seagulls" müssen allerdings noch gegen Tottenham, Newcastle, Arsenal und ManCity ran.

Bild

tabelle: weltfussball

⤴️ Aufstieg

Aus der Championship steigen nur zwei Teams direkt in die Premier League auf, den dritten Platz machen vier Teams in Playoffs untereinander aus. Die deutsche Enklave Norwich City mit Spielern wie Felix Passlack, Moritz Leitner, Tom Trybull und Co ist so gut wie aufgestiegen, dahinter kämpfen Sheffield United und Leeds um Rang 2. Auch der Kampf um die Playoff-Plätze ist hochspannend. Zwei Runden vor Schluss haben noch fünf Teams Chancen auf Rang 6.

Bild

tabelle: weltfussball

Italien

🆑 Champions League

Juventus Turin hat sich am Wochenende doch noch den achten Scudetto in Serie gesichert, ab sofort konzentriert sich in der Serie A alles auf den Kampf um die Champions-League-Plätze. Napoli wird es wohl in die Königsklasse schaffen, dahinter ist das Rennen ganz eng. Inter ist auf gutem Weg und auch Atalanta Bergamo hat mit dem 2:1-Sieg in Neapel Ansprüche angemeldet.

Etwas aus dem Tritt geraten ist dagegen die AC Milan, aus den letzten sechs Spielen resultierte lediglich ein Sieg für das Team der ehemaligen Bundesliga-Spieler Ricardo Rodriguez und Hakan Calhanoglu. Noch sind aber fünf Partien zu spielen und alles scheint derzeit möglich.

Bild

tabelle: weltfussball

⤵️Abstieg

Chievo Verona ist bereits abgestiegen und für Frosinone sieht es ebenfalls ziemlich düster aus. Bologna, Genoa, Udinese und Empoli sind fünf Runden vor Schluss allesamt akut gefährdet. Am schlechtesten steht's derzeit um Empoli, in fünf Runden kann aber noch viel passieren.

Bild

Spanien

🆑 Champions League

Barcelona hat die Titelverteidigung so gut wie in der Tasche, dahinter werden Atlético und Real Madrid die Champions League erreichen. Um den vierten Platz in der Königsklasse gibt's allerdings ein kleines Gerangel. Der Madrider Vorortclub Getafe hält sich auch fünf Runden vor Schluss bestens im Rennen: Momentan liegen die "Azulones" dank ihrer destruktiven Spielweise zwei Punkte vor Valencia und Sevilla. Noch stehen aber Duelle gegen Real Madrid und Barcelona an.

Unter Umständen könnte aber sogar Rang 5 für die Champions League reichen. Wenn Barcelona die Champions League oder Valencia die Europa League gewinnt, könnten in der nächsten Saison fünf Team aus Spanien in der Königsklasse dabei sein. Mehr als fünf geht allerdings nicht.

Bild

tabelle: weltfussball

Frankreich

🆑 Champions League

Wie in der Serie A steht auch in der Ligue 1 der Meister bereits fest. Natürlich ist es wieder Paris Saint-Germain. Dahinter spitzt sich das Rennen um die Champions-League-Ränge zu. Lille ist fünf Runden vor Schluss auf gutem Weg, dahinter kämpfen Lyon, St-Etienne, Marseille und Montpellier um den dritten Fixplatz.

Bild

tabelle: weltfussball

Das machen die deutschen Nationalspieler der WM 2006 heute

Dr. G-Punkt über Frauen und Pornos

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

9 Dinge, die uns am ersten Abend der Champions League aufgefallen sind

… heißt es auf dem Standesamt. In Salzburg knutschen sie derweil Erling Braut Haland ab, einen 19-jährigen Norweger. Gestern wiesen wir noch darauf hin, dass man sich seinen Namen merken könne – wenige Stunden später schoss der bullige 1,94 Meter große Mittelstürmer vom Typ Carsten Jancker drei Tore in seinem ersten Champions-League-Spiel. Red Bull Salzburg begeisterte bei der Premiere in der Königsklasse mit einem 6:2-Sieg gegen Genk.

Im mit großer Spannung erwarteten Duell zwischen Borussia …

Artikel lesen
Link zum Artikel