Best of watson
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

"Typische, antisemitische Karikaturen von 1939" – Karnevalszug in Belgien sorgt für Kritik

Karneval ist immer auch hochpolitisch. Die Narren und Jecken nutzen gerade die traditionellen Umzüge, um Kritik an der politischen Elite zu üben. Die Wagen sind mitunter plakativ, derb und schießen gerne auch mal übers Ziel hinaus. Das ist gewollt und gehört eben dazu.

Im belgischen Aalst aber übertraten am Sonntag einige Karnevalisten deutlich die Grenzen des Zeigbaren – mit karnevalsüblicher Kritik an politischen Verhältnissen hatte das nichts mehr zu tun.

Was war passiert?

Die Karnevalsgruppe "Vismooil’n" wollte mit einer Inszenierung die steigenden Preise in Belgien thematisieren. Der Wagen war Teil des Straßenkarnevals „stoet“ in der flämischen Kleinstadt Aalst. Unter dem doppeldeutigen Titel "Sabbatjahr" zog die Gruppe Karikaturen von orthodoxen Juden aus Pappmaché mit Hakennasen und fiesen Gesichtsausdrücken durch die Stadt. Die Figuren hatten Geldsäcke zu ihren Füßen, standen vor einem Geldschrank und waren mit weißen Ratten behangen.

Nicht lustig...

Facebook

Die Reaktionen

Der Wagen spielte ziemlich offensichtlich mit dem antisemitischen Motiv des geldgierigen Juden. Entsprechend groß war die Aufregung, nicht nur in jüdischen Kreisen.

"Es ist undenkbar, dass solche Bilder auf den Straßen Europas gezeigt werden."

Bereits 2013 war der Karnevalsumzug in der belgischen Kleinstadt in die Kritik geraten, weil ein Umzugswagen an einen Deportationszug erinnerte. Dabei trugen Karnevalisten in SS‐Uniformen Kanister mit der Aufschrift "Zyklon B".

(ts)

Wurde der Karneval zum saufen erfunden? Bullshit!

abspielen

Video: watson/Marius Notter, Katharina Kücke

Das könnte dich auch interessieren:

Wurden sie über Bord geworfen? Tote Kühe am Strand von Teneriffa angespült

Link zum Artikel

So instrumentalisieren rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke

Link zum Artikel

Der HSV wirbt mit seinen Fans – nur sind's keine Hamburger. Sondern Magdeburger!

Link zum Artikel

Erstes Foto von einem Schwarzen Loch – und das Internet so 🤷‍♀️

Link zum Artikel

Weil Erdogan kam, drang die Polizei in das Büro dieses Abgeordneten ein – jetzt klagt er

Link zum Artikel

Pete wer??? Die neue Demokraten-Hoffnung ist jung, schwul und will Donald Trump besiegen

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel

Bei der Hillsborough-Tragödie sterben 96 Fans – und werden dafür beschuldigt

Link zum Artikel

"Finde das furchtbar!" Hamburg kämpft gegen Helikoptereltern – diese 3 Mütter machen mit

Link zum Artikel

Die coolste Socke gehört auf den "GoT"-Thron! #TeamTyrion

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 7 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Findest du heraus, welche dieser traurigen Tier-Fakten stimmen?

Link zum Artikel

Frauenarzt?! Was im Rammstein-Video zu "Deutschland" keinem auffiel

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

9 Eltern, die ihren Sinn für Humor hoffentlich weitervererben

Link zum Artikel

Nach dem sinnlosen Tod von Hund Sam warnt sie vor diesem Spielzeug

Link zum Artikel

"Junge Mädchen werden hier kaputtgefickt" – Ex-Prostituierte will Sexkaufverbot erreichen

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

Diese Iranerin zog ihr Kopftuch aus und muss jetzt ein Jahr ins Gefängnis

Link zum Artikel

Hartz-IV-Sanktionen in der Schulzeit: "Ich lebte von 30 Euro im Monat"

Link zum Artikel

"Wir sind nicht bei der WM!" Club aus Brandenburg hat 5 Regeln für Helikopter-Eltern

Link zum Artikel

Vorhaut-Cremes und Unten-ohne-Sonnenbäder: Die absurdesten Promi-Beauty-Tipps

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

EU-Urheberrechtsreform endgültig beschlossen – auch Deutschland stimmte dafür

Die heftig umstrittene Reform des EU-Urheberrechts ist endgültig beschlossen. In der letzten Abstimmung zu diesem Gesetz stimmten die EU-Staaten dem Vorhaben am Montag mehrheitlich zu. Auch die deutsche Bundesregierung stimmte mit Ja. Damit ist der Weg für die Reform nun frei. Zuvor hatte bereits das Europarlament zugestimmt. Die EU-Länder haben nun rund zwei Jahre Zeit, die neuen Regeln in nationales Recht umzusetzen.

Nachdem es vor allem in Deutschland heftigen Protest gegen Teile der Reform …

Artikel lesen
Link zum Artikel