Streaming
Bild

Stranger Things Season 2 netflix

Tschüss Geoblocking: Netflix und co. können wir jetzt auch im Ausland schauen

Es ist einfach nur saunervig, wenn auf einer Reise Netflix nicht klappt. Den ganzen Tag tingelt man durch durch irgendeine Stadt, man zieht sich Hochkultur rein, bis man sich selbst nach Stuck anfühlt. Und dann, endlich, am Abend möchte man einfach nur im Hotel abhängen, Netflix schauen und chillen. Dann aber kommt der Geoblocker: "Dieser Inhalt steht dir in dieser Region nicht zur Verfügung". Stimmung (und manchmal auch das Chillen). Im. Arsch.

Animiertes GIF GIF abspielen

Wir müssen wohl der EU Danke sagen, die uns am Ostersonntag von diesem Ärgerniss befreit. Ab jetzt können wir auf Online-Abos für Musik, Filme oder Sport künftig auch im Urlaub zugreifen.

Ab Ostersonntag gilt:

Anbieter von Abos wie Netflix, SkyGo oder Spotify müssen ihren Kunden auf Reisen im EU-Ausland Zugriff auf die Inhalte ihres Heimatlandes gewähren.

  Ab jetzt heißt es im Detail:

Verbraucherschützern geht das noch nicht weit genug. Sie wollen, dass freies Streaming grundsätzlich möglich ist. Ein Deutscher sollte in der Bundesrepublik etwa den britischen Bezahlsender Sky sehen können, solange er bereit ist, dafür zu zahlen. Anders herum soll etwa ein Student im Ausland auch bei längerer Abwesenheit noch deutsche inhalte sehen können.

Wir wünschen dann mal viel Spaß beim Chillen über Ostern.

Animiertes GIF GIF abspielen

(mbi/dpa)

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Super praktisch: Netflix bringt neues Feature raus

Die nächste Folge automatisch abspielen, das Intro überspringen oder "Bandersnatch" mit verschiedenen Sequenzen schauen. Netflix macht das Leben schöner.

Jetzt bringt der Streaming-Dienst ein neues Feature raus, das dem Zuschauer das Guck-Vergnügen noch angenehmer machen soll. Das Skippen.

Moment, das gibt es schon. Ja, für das Intro. Jetzt sollen aber auch ganze Szenen übersprungen werden können, wie "Chip" schreibt.

Getestet werden soll das an dem Comedy-Special "Lobby Baby" von US-Comedian Seth …

Artikel lesen
Link zum Artikel