USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Rihanna schlägt Super-Bowl-Auftritt aus – wegen ihm hier

Seit rund einem Monat ist klar: Maroon 5 werden in der Halbzeit des Super Bowl LII auftreten. Nun zeigt sich: Maroon 5 waren nicht die erste Wahl der NFL. Ursprünglich sollte Rihanna die wohl prominenteste Bühne der USA bespielen, wie "US Weekly" enthüllt.

"Sie ist mit dem Standpunkt der NFL nicht einverstanden."

"Die NFL und CBS wollten Rihanna als Halbzeitperformer in Atlanta", zitiert das Magazin eine anonyme Quelle. "Sie haben es ihr angeboten, doch sie lehnte es wegen der 'Kneeling'-Diskussion ab. Sie ist mit dem Standpunkt der NFL nicht einverstanden."

Zur Erinnerung: 2016 entschloss sich Colin Kaepernick, damaliger Quarterback der San Francisco 49ers, gegen die Polizeigewalt gegenüber Schwarzen zu protestieren. Sein Mittel: Er geht während der Nationalhymne auf die Knie.

FILE - In this Oct. 2, 2016 file photo, from left, San Francisco 49ers outside linebacker Eli Harold, quarterback Colin Kaepernick and safety Eric Reid kneel during the national anthem before an NFL football game against the Dallas Cowboys in Santa Clara, Calif. An arbitrator is sending Kaepernick's grievance with the NFL to trial, denying the league's request to throw out the quarterback's claims that owners conspired to keep him out of the league because of his protests of social injustice.  (AP Photo/Marcio Jose Sanchez, File)

Colin Kaepernick und seine Teamkameraden Eli Harold (l.) und Eric Reid (r.) Bild: AP

Andere Spieler folgten seinem Beispiel. Erhielten die Footballer zu Beginn noch breite Unterstützung für ihr Anliegen, so wehte ihnen spätestens seit Donald Trumps Amtsübernahme ein immer rauerer Wind entgegen.

Don't try this at home: Das Alligatorfoto zum Uniabschluss

Play Icon

Video: watson

Der US Präsident beschimpfte die Sportler, und meinte, sie würden die Flagge und die USA nicht respektieren. Plötzlich war man für oder gegen die Bewegung. Die "Take-a-Knee"-Bewegung spaltete die USA.

Für Colin Kaepernick hatte das Engagement sportlich gesehen schwerwiegende Konsequenzen. Nachdem er seinen Vertrag bei San Francisco im März 2017 auflöste, wollte ihn kein anderer Verein mehr aufnehmen. Kaepernick wirft der NFL vor, ihn auf eine Blacklist gesetzt zu haben und seine Anstellung aktiv zu blockieren.

(mlu/cma)

Mehr zu Musik:

"Der Echo ist jetzt bei Chico" – die besten Reaktionen aufs Echo-Aus

Link to Article

Kollegah und Farid Bang wegen Volksverhetzung angezeigt? Polizei bestätigt das nicht

Link to Article

Diese Frau übersetzt Musik in Gebärdensprache: "Es gibt auch Taube, die das blöd finden"

Link to Article

Ein für alle Mal – was ist der schlimmste Ohrwurm aller Zeiten? Das watson-Turnier

Link to Article

Vaterlandsverräter in Zivil? Die AfD hat ein Problem mit den Texten von K.I.Z.

Link to Article

Kollegah und Farid Bang werden zum "Grenzfall" für den Echo

Link to Article

Leute, 15 Jahre ist es her: Das wurde aus den "DSDS"-Stars der 1. Stunde

Link to Article

Christina Aguilera. kommt. zurück. Neues Musikvideo! Neues Album!

Link to Article

Gewalt, Sex und Pädophilie – 9 Musikvideos, die für einen Skandal sorgten

Link to Article

Zu diesen 30 Songs ist es unmöglich, Sex zu haben (du wirst es dir trotzdem vorstellen)

Link to Article

Rapper Lil Xan landet im Krankenhaus – wegen einer Überdosis Chips

Link to Article

Frauenrap = Schwesta Ewa? Dann schau dir mal diese Rapperinnen an 

Link to Article

Eminem ist eine Legende! 8 Beweise für alle Ungläubigen

Link to Article

Sauteuer, aber hautfreundlich – Marilyn Manson verkauft Dildos mit seinem Gesicht drauf

Link to Article

7 Songs, die wir früher gefeiert haben, aber erst heute verstehen

Link to Article

"Ich fick' deine Freundin auf der Behindertentoilette" – so überrascht Rapper im Rollstuhl

Link to Article

Adele feiert Geburtstag und bekommt einen Shitstorm

Link to Article

Helene Fischer äußert sich zur Farid Bang und Kollegah – BMG distanziert sich von Rappern

Link to Article

Exklusiv: Der jüdische Rapper Ben Salomo verkündet das Ende von "Rap am Mittwoch"

Link to Article

Ein Wochenende in Ostritz – das ist die Bilanz des Nazifestivals

Link to Article

Feine Sahne bleiben nach Konzertabsage cool – und rufen ihre Fans auf: "Leute, chillt!"

Link to Article

Kennst du Finnland besser als "Chasing Highs"-Sängerin Alma?

Link to Article

Das Beste an Ed Sheeran ist das Instagram-Profil seines Bodyguards – Part 2!

Link to Article

CDU und AfD haben offenbar gerade ein Konzert der Band Feine Sahne Fischfilet verhindert

Link to Article

Spotify ändert sein Gratis-Angebot – das verbessert sich für dich

Link to Article

Die "Intro" verabschiedet sich – 3 Gründe warum uns das traurig macht😞 

Link to Article

Das sind die 12 besten Eurovision-Songs EVER

Link to Article

Dagi B. haut einen Diss-Track raus 👊– und die Ähnlichkeit mit Cardi B. ist verblüffend

Link to Article

Eine kleine Kültürgeschïchte des Heävy-Mëtal-Ümlaüts

Link to Article

4 Punkte, in denen Bushido sich mit Bushido nicht einig ist

Link to Article

11 Britney-Momente, die dir zeigen, wie alt du schon bist 😱

Link to Article

Kennst du dich mit Musik weniger aus als unser Musik-Banause?

Link to Article

Happy 20! 12 Momente, die jeder kennt, der auf dem Southside-Festival war

Link to Article

Du brauchst nur diese Grafik, um den Echo-Antisemitismus-Streit zu verstehen

Link to Article

Aviciis Familie richtet sich an Fans: "Dankbar für jeden, der Tims Musik geliebt hat"

Link to Article

"Weck' mich auf, wenn es vorbei ist": Aviciis Ex-Freundin nimmt Abschied

Link to Article

Der Echo ist tot – Alle Infos und Reaktionen zum Ende

Link to Article

Antisemitismusbeauftragter fordert Bundesverdienstkreuz für Campino – zu Recht?

Link to Article

Haltet die Gläser bereit – hier kommt das Eurovisions-Trinkspiel!

Link to Article

WDR setzt Kollegah und Farid Bang auf Index – Echo-Veranstalter reagiert auf Kritik

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Justin Timberlake hat mit 13 gekifft, um den Mickey Mouse Club zu verarbeiten

Oha! Ausgerechnet Saubermann Justin Timberlake hat jetzt in einer Biografie enthüllt, dass auch er im Alter von 13 Jahren in die Falle so ziemlich jedes Kinderstars tappte und mit Rebellion und Drogen auf den Druck des Ruhms reagierte. 

Im Buch "Hindsight: And All the Things I Can’t See in Front of Me" erzählt der Schauspieler und Sänger, wie er 1994 nach zwei Jahren als Kindermoderator beim "The All-New Mickey Mouse Club" versuchte, wieder in seiner Heimat Tennessee als normales Kind …

Artikel lesen
Link to Article