Polizei
Bild

Polizei vor dem Rheinbad in Düsseldorf (Archivbild). Bild: picture alliance/dpa

Rechte Gruppe löst Polizei-Einsatz am Düsseldorfer Rheinbad aus

Wieder ein Polizeieinsatz am Düsseldorfer Rheinbad. Aber diesmal ist eine Gruppe selbsternannter "Aufpasser" der Anlass gewesen.

"Die Leute gaben an, im Rheinbad aufpassen zu wollen, damit alles ruhig bleibt", sagte ein Polizeisprecher.

Aufregung ums Rheinbad:

Das Rheinbad war nach Tumulten binnen weniger Wochen mehrfach geräumt worden, was auch bundesweit Beachtung gefunden hatte. Erste Angaben der Polizei, wonach einige Dutzend junger Männer mit "augenscheinlich nordafrikanischem Typus" hauptverantwortlich für die Störungen gewesen sein sollen, konnten nicht verifiziert werden. Die Stadt ergriff Maßnahmen wie Ausweiskontrolle und Videoüberwachung.

(ll/dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Auto fährt in Umzug: Verdächtiger wegen Mordversuchs in U-Haft

Im nordhessischen Volkmarsen ist ein Autofahrer in einen Rosenmontagsumzug gefahren. Nach ersten Meldungen sind mehrere Menschen verletzt worden, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Fahrer sei festgenommen worden, die Polizei sei mit einem großen Aufgebot vor Ort.

Die aktuellen Entwicklungen lest ihr in unserem Newsticker.

Gegen den Autofahrer, der beim Rosenmontagszug in Volkmarsen mehr als 60 Menschen verletzt haben soll, ist Untersuchungshaft angeordnet worden. Ihm werden versuchter Mord, …

Artikel lesen
Link zum Artikel