Bild

Bild: dpa

Eurofighter-Absturz in Mecklenburg-Vorpommern: Was wir bisher wissen

Es war das schwerste Unglück der Bundeswehr in Deutschland seit Jahren. Am Montag sind zwei Eurofighter-Kampfjets in Mecklenburg-Vorpommern in der Region Malchow im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte bei einer Luftkampfübung kollidiert.

Beiden Piloten gelang es noch, die Schleudersitze zu aktivieren. Einer wurde von Rettungsmannschaften lebend aus einem Baum geborgen. Der zweite Pilot wurde später tot gefunden.

Jetzt beginnt die Suche nach der Ursache für den Zusammenstoß. Ein erster Überblick.

Was wir über den Zusammenstoß der Eurofighter wissen

So geht es jetzt weiter

(ll/dpa)

Das sind die Beschlüsse der Bund-Länder-Beratungen

Unter anderem mit einem harten Oster-Lockdown wollen Bund und Länder die dritte Corona-Welle zumindest bremsen. Angesichts deutlich steigender Infektionszahlen verständigte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Ministerpräsidentinnen und -präsidenten der Länder nach zähen Verhandlungen in der Nacht zum Dienstag auf ein umfangreiches Maßnahmenpaket. Ein Überblick über zentrale Beschlüsse:

Ostern soll das Motto heißen: Zu Hause bleiben! Dafür wird eine "erweiterte Ruhezeit" vom 1. bis …

Artikel lesen
Link zum Artikel