Paris
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Was löste den Brand der Notre-Dame aus? Ermittler gehen Fahrstuhl-Spur nach

Werden wir eines Tages wissen, warum die Notre-Dame in Flammen aufging? Seit Montagabend sind etwa 40 Ermittler der Pariser Kriminalpolizei und ein Dutzend Forensiker unter Hochdruck mit der Beantwortung dieser Frage beschäftigt. Die Untersuchungen werden "langwierig und schwierig", meinen Quellen aus Ermittlerkreisen gegenüber dem "Parisien".

Die Polizei hat seit Montagabend bereits rund 30 Personen befragt. 12 in der Nacht der Katastrophe, 20 gestern Dienstag. Darunter waren Arbeiter – obwohl zum Zeitpunkt des Feuerausbruchs niemand auf der Baustelle war –, Wachleute, Angestellte der beteiligten Unternehmen, Vorarbeiter und Personal der Kathedrale.

Spannende Aussage von zwei Sicherheitsbeamten der Notre-Dame

Von all diesen Anhörungen, die auch heute fortgesetzt werden, seien zwei Personen besonders interessant für die Ermittler. Laut "Le Parisien" sahen zwei Sicherheitsbeamte die Flammen als erstes, nachdem um 18:15 Uhr ein Feueralarm auf den Kontrollbildschirmen losgegangen war. Allerdings sei wegen eines Software-Fehlers ein falscher Ort angezeigt worden. Die Ermittler gehen der Frage nach, ob dies das Eingreifen der Feuerwehrleute verzögert hat.

Worüber es aber Gewissheit gibt: Die Sicherheitsbeamten teilten der Polizei mit, dass sich der Brandherd am Fuße des Spitzturms befand, auf der Seine-Seite der Kathedrale. Als die beiden via Aufzug am Ort ankamen, sei das Feuer bereits außer Kontrolle gewesen. Nun stellt sich die Frage, was den Brand ausgelöst haben könnte.

Was ist die Ursache für den Brand?

Eine der von den Ermittlern verfolgten Spuren deutet darauf hin, dass es ein elektrisches Problem gegeben hat. Eine Quelle des "Parisien" sagt: "Es könnte ein Kurzschluss gewesen sein. Die Ermittler untersuchen nun, ob die Ursache bei den Aufzügen, die für die Bauarbeiten angelegt wurden, liegen könnte."

Im Rahmen der Restaurationsarbeiten am Turm der Notre-Dame sollte ein Gerüst von über 500 Tonnen errichtet werden, das man über drei Aufzüge begehen konnte. Der dritte, der bis zur Spitze des Turms reichen sollte, befand sich noch im Aufbau. "Die Sicherheitsvorkehrungen und -Verfahren wurden eingehalten", versicherte Julien Le Bras, der Verantwortliche für die Restaurationsarbeiten. Die Theorie, dass das Feuer bei Schweißarbeiten ausgelöst wurde, lehnen sie ab.

Die Kurzschluss-Theorie ist aber nicht die einzige Spur, der die Ermittler nachgehen. Als nächstes sollen Drohnen Bilder und Videos aufnehmen, "um die ersten Momente des Feuers zu rekonstruieren", so ein Experte der Polizei. Aus dem Material fertigen Fachleute dann eine 3D-Modellierung an. Dadurch können Simulationen von der Ausbreitung des Feuers gemacht werden. Das Ziel sei es, zu verstehen, wie sich das Feuer ausgebreitet hat. Personen aus dem Umfeld der Polizei sagten aber dem "Parisien": "Es ist möglich, dass wir nie wissen, wer hinter diesem Feuer steckt ..."

(jaw)

Notre-Dame in Flammen

Das könnte dich auch interessieren:

"Grenze überschritten": GNTM-Vanessa wehrt sich gegen ProSieben – verklagt sie den Sender?

Link zum Artikel

Daenerys wer? Die 17 fatalen Probleme des "Game of Thrones"-Finales

Link zum Artikel

Oops, they did it again: Fans entdecken peinlichen Fehler im "GoT"-Finale

Link zum Artikel

"GoT": Doku zeigt, wie Kit Harington am Set in Tränen ausbrach – jetzt wissen wir, warum

Link zum Artikel

Diese 13 Memes über Bran in "Game of Thrones" bringen dich trotz allem zum Lachen

Link zum Artikel

Das "GoT"-Finale war meine allererste Folge der Show – das habe ich über die Serie gelernt

Link zum Artikel

ESC: Peinlich! Sisters geben zu, wo sie bei der Punktevergabe waren

Link zum Artikel

Herzzerreißende "GoT"-Szene mit Daenerys und Jon – Fans sind erschüttert

Link zum Artikel

So emotional nehmen die "GoT"-Stars nach dem Finale Abschied von der Serie

Link zum Artikel

"GoT": 8 Fehler, die dir genauso entgangen sind wie der Kaffeebecher

Link zum Artikel

Achtung, Spoiler! Die besten Reaktionen zum "Game of Thrones"–Finale

Link zum Artikel

"Game of Thrones"-Autor gibt Hinweis, wie es nach dem Ende der Serie weitergeht

Link zum Artikel

Vanessa rechnet nach "GNTM"-Aus mit ProSieben ab – jetzt antwortet der Sender

Link zum Artikel

Das sagt Lena Meyer-Landrut den S!sters vor dem ESC– ein großer Fan ist sie wohl nicht

Link zum Artikel

So sehen BTS als alte Männer aus – und wir haben Fragen

Link zum Artikel

Darum ist das neue Album nur zu 80 Prozent Rammstein – eine (kleine) Enttäuschung

Link zum Artikel

ESC 2019: Dieter Bohlen über Luca Hänni: "Ich hätte den Mut dazu nie gehabt"

Link zum Artikel

Der neue Song von Shirin David ist eine Abrechnung mit ihrem Vater

Link zum Artikel

Samra und Capital Bra: Neuer Song Wieder Lila ist schon jetzt ein Hit

Link zum Artikel

16 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Strache-Skandal in Österreich – Kanzler Kurz soll Neuwahlen wollen

Link zum Artikel

"Zweifel, Ängste, schlaflose Nächte" – Das sagen "die Lochis" zu ihrem Aus

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut macht Fan mit Post bei Instagram glücklich

Link zum Artikel

Falscher Professor? Vorwürfe gegen einen AfD-Europakandidaten

Link zum Artikel

Pressekonferenz in Sonnenbrille: Loredana streitet Betrug ab und wird laut

Link zum Artikel

Warum sind wir manchmal traurig nach dem Sex?

Link zum Artikel

Ed Sheeran und Justin Bieber: "I Don't Care" kann der Song des Sommers werden

Link zum Artikel

16 peinlichen Instagram-Werbungen, die nach hinten losgegangen sind

Link zum Artikel

180 Staaten bekämpfen jetzt den Plastikmüll – mit einem globalen Pakt

Link zum Artikel

Dieser seltsame Vogel ist ausgestorben ... kommt aber immer wieder zurück von den Toten

Link zum Artikel

Ariana Grande und BTS: Insider verrät, dass gemeinsamer Song "nur eine Frage der Zeit" ist

Link zum Artikel

Sie soll ein Paar um 614.000 Euro betrogen haben – Rapperin Loredana festgenommen

Link zum Artikel

Helene Fischer lief weg und schrie: Luxus-Makler plaudert über den Hauskauf mit Flori

Link zum Artikel

Aus 7 wird 1: So brach die AfD im EU-Parlament auseinander

Link zum Artikel

"In dieser Liga ist die Relegation etwas Gutes" – die besten Witze zum HSV-Gau

Link zum Artikel

Das Schlimmste am Wochenende: Menschen auf dem Markt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Was wollen die "Gelbwesten"? Wir haben sie gefragt

"Wir wollen leben, nicht nur überleben": "gilets jaunes" in Paris sprechen mit watson Klartext.

In Frankreich strömten auch diesen Samstag tausende "gilets jaunes" die Straßen und ließen ihrer Wut auf Präsident Macron freien Lauf. Die Stimmung war aufgeladen, viele wollten nicht mit Journalisten sprechen. 

Auf unserem Streifzug durch Paris haben wir Paul, Yves, Claire, Mégane, Yannik, Jessica und Marc kennengelernt. Sie alle erzählen Geschichten von sozialer Ungerechtigkeit, von prekären Lebensumständen. Es sind zum großen Teil Menschen, die kaum von ihrem Lohn leben können – …

Artikel lesen
Link zum Artikel