Dschungelcamp

Sibylle ist raus, Domenico hat transplantierte Haare und was niemandem auffiel

20.01.2019, 00:1020.01.2019, 09:32

Tag 9 im Dschungel und etwas nie Dagewesenes ist passiert: Gisele musste NICHT zur Dschungelprüfung. Potzblitz. Aber eben auch nur, weil die Camper sich diesmal untereinander in die Dschungelprüfung wählen mussten und die Wahl traf auf die grundsoliden Doreen und Felix.

Die beiden hatten im Vorfeld schon "richtig Bock" auf die Prüfung. Doreen kommentierte mit "Danke, lieber Gott" und Felix mit "Normal, Alter!".

Normal?! Seufz. Wir werden alt.

Die Dschungelprüfung

Bei der Dschungelprüfung mussten die beiden in unterschiedliche "Zirkus-Rollen" schlüpfen: Als Magier, Tierdompteure, Artisten und Clowns. Dabei kamen nicht nur rasant dämliche Outfits zum Tragen (siehe unten), sondern auch die üblichen Dschungelfreuden. Es galt, in Hüte zu greifen (dort befinden sich neben dem obligatorischen Stern auch ein Wasserdrache und eine Schlange), ein Krokodil auf sich liegen zu lassen, Ratten hochzuheben, stinkende Bälle zu fangen...

TV NOW

...und das machten die beiden ganz anständig. Kein Gezeter, wenig unterhaltsam. Sieben Sterne.

Domenico sein Auszug

Ja, ein klitzekleinesbisschen sind wir traurig, dass Domenico und sein Toupet nun das Camp verlassen. Wir waren gerade so gut in Fahrt bei unserem kleinen "wem sieht er denn heute ähnlich"-Gesellschaftsspiel.

Hier nochmal alle Ähnlichkeiten auf einmal:

Naja. Aber froh sind wir schon auch, denn Domenicos beherzte, aber fiese Lästereien über Evelyn sind offensichtlich nicht nur uns übel aufgestoßen. Die Zuschauer hatten auch genug von "Du kennst nicht Evelyn“-Domenico, der sein Schicksal allerdings nicht so recht fassen kann: "Das musste so sein, entweder als Erster oder als Letzter. Ich hätte aber nicht gedacht, dass ich als Erster rausfliege." Tja.

Und kaum aus dem Dschungel, da interessierte Domenico eigentlich nur, wieviel Instagram-Follower er hinzugewonnen hat und was denn die Gründe für seine Rauswahl gewesen sein mögen. Dazu meinte sein Begleiter Luigi irgendetwas unverständliches über Evelyn und Domenico so: "Woah, kein Bock mehr. Ich bin so durch mit der!"

NEIN, BIST DU NICHT! DU HÖRST JA NICHT AUF, ÜBER SIE ZU REDEN!!!!!!!!!!

(Sorry, musste raus)

Wiedemauchsei: Ciaaaaaoooooo!

Currywurstmann vs Yotta

Das die beiden sich nicht riechen können, haben wir ja irgendwie mittlerweile alle mitbekommen. Und das sich daran so bald nichts ändern wird, dürfte jetzt auch klar sein. Denn Yotta hatte versucht, mit Chris zu reden, wie er Felix und Domenico erzählt: „‘Sollen wir nicht mal zwei Minuten unter vier Augen sprechen?‘ Er sagt: ‚Nein. Ich will nicht mit dir reden.‘ Ok! Dann leck‘ mich."

Und weiter: "Er ist zur Presse und hat Scheiß über mich geredet. Dann habe ich zurückgeschossen und gepostet: Richtige Männer machen das nicht. Oh, da haben wir den Fehler. Richtige Männer? Pussys machen das natürlich. Also wissen wir jetzt was Chris ist!"

Im Anschluss spuckt er noch verächtlich auf den Boden.

Das Morning Macker-Yotta randvoll mit sexistischer Macho-Attitüde ist, haben wir ja auch schon mitbekommen. Aber das er dabei auch noch so aggressiv wird ("Fick‘ mit mir und ich fick dich doppelt zurück!“) hätten wir uns zumindest nicht gewünscht. 

Und wir haben mal im Lexikon unter "toxische Männlichkeit" nachgeschlagen:

TV Now

Prost Mahlzeit

Aber reden wir von etwas Vergnüglicherem. Reden wir vom Essen. Juchu! Dank der sieben Sterne von Doreen und Felix gibt es endlich kulinarisches Begleitprogramm zu Reis und Bohnen und zwar: Vier Kräutersaitlinge, vier Mini-Auberginen, ein Kürbis, ein Bund Grünkohl ... und ein Känguru-Schwanz.

Lecker! Nicht. Das fanden zumindest einfach mal alle. Bis auf Sibylle. 

Die nagte den Knochen sogar noch genüsslich ab:

Bild: TV NOW

Was Evelyn mega-eklig fand, weil "Der hat bestimmt noch Sperma innendrin!“  

Ähm. Wer sagt's ihr?

Was sonst keinem aufgefallen ist:

de Cicco hatte was von Cico und Evelyn...

Bild: TV NOW/ Montage

Top

  • Das Domenico tatsächlich dachte, er wird Dschungelkönig. Lol.
  • Als alle (also eigentlich nur Evelyn) dachten, ein Känguru sei im Camp: "So nach dem Motto: Ihr habt von meinem Vater, von meiner Mutter, von meinem Bruder, den Schwanz gegessen und jetzt werdet ihr noch sehen."
  • Wie der Freund von Domenico meinte, Evelyn stehe als "Opferin" da.

Flop

  • Yotta, in Gänze.
  • Domenico, auch in Gänze. 

Bye-bye Sibylle!

Sibylle und Bastian waren es "vielleicht", doch Sibylle muss packen: "Da steckt man halt nicht drin."

Auch wieder wahr.

Und was wir noch gerne wüssten:

Immer noch: Was macht Leila?

Und was wir nun wissen: Domencio hat sich Haare transplantieren lassen. Das hat er im Gespräch nach der Sendung verkündet. Endlich Gewissheit!

Alle Folgen zum Nachlesen gibt es hier:

Alle Kandidaten, als sie noch frisch aussahen:

1 / 14
Dschungelcamp
quelle: rtl.de/montage
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Dschungelcamp2019

Alle Storys anzeigen

Meinung

Kinder im Dauerstress: Warum die Kindheit mit dem Kita-Besuch aufhört

Ilona Böhnke ist Erzieherin in Dortmund. In ihrer 40-jährigen Laufbahn hat sie eine wichtige Beobachtung gemacht: Kinder verbringen immer mehr Zeit in Kitas, deren Alltag ist durchgetaktet. Dass Spielen nach Stundenplan und das ständige Zusammensein in der Gruppe auch Arbeit für die Kinder bedeutet, wissen viele Erwachsene nicht. Böhnke warnt nun vor möglichen Folgen.

Morgens Mathe, dann Bildungsbereich Natur bis mittags. Nach der Mittagspause Entspannung, vielleicht noch eine Runde Malen oder Singkreis und dann noch Turnen, bis es wieder nach Hause geht.

Was auf den ersten Blick wie der Alltag von mindestens einem Grundschüler wirkt, ist tatsächlich ein ganz normaler Tag für ein Klein- oder Vorschulkind in der Kita. Zeit für freies Spielen? Bleibt da eigentlich gar nicht.

Viele der Probleme, die in deutschen Kitas vorherrschen, sind zwar immer noch nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel