Rassismus
German Interior Minister Horst Seehofer holds a news conference on the situation of migrants on the Greek island of Lesbos in Berlin, Germany, September 11, 2020.    Joerg Carstensen/Pool via REUTERS

Bundesinnenminister Horst Seehofer. Bild: reuters / POOL

Bundesinnenminister Horst Seehofer plant Studie zu Rassismus

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) plant eine breit angelegte Studie zu Rassismus in der Gesellschaft.

"Eine Studie, die sich ausschließlich mit der Polizei und dem Vorwurf eines strukturellen Rassismus innerhalb der Polizei beschäftigt, wird es mit mir nicht geben."

"Bild am Sonntag"

"Das wird auch dem Problem nicht im Ansatz gerecht. Hier bedarf es eines wesentlich breiteren Ansatzes für die gesamte Gesellschaft und an diesem arbeiten wir."

Zunächst wird demnach das Bundesamt für Verfassungsschutz Ende des Monats einen Bericht über Rassismus und Extremismus in den Sicherheitsbehörden vorlegen.

Bundesjustizministerin für Polizei-Studie

Die Frage einer wissenschaftlichen Studie zu Rassismus in der deutschen Polizei sorgt seit Monaten für Dissens in der Koalition. Während Seehofer eine solche Studie ablehnt, sprach sich Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) dafür aus.

In den vergangenen Monaten waren in mehreren Bundesländern Rechtsextremismusvorwürfe gegen Polizisten aufgekommen. Unter anderem wurden 30 Polizisten in Nordrhein-Westfalen wegen mutmaßlicher rechtsextremer Umtriebe vom Dienst suspendiert.

(lin/afp)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Interview

Autorin Alice Hasters: Rassismus in Deutschland "lässt sich nicht mehr ignorieren"

Die Autorin Alice Hasters war überrascht von den Protesten nach dem Tod von George Floyd vor fünf Monaten. Wie die anschließende Debatte Deutschland verändert hat, erzählt sie im Interview mit watson.

Am 15. Oktober 2020 wäre George Floyd 47 Jahre alt geworden. Doch so weit kam es nicht, stattdessen starb er genau vor fünf Monaten, am 25. Mai im Alter von 46 Jahren. Millionen von Menschen sahen das Video, in dem gezeigt wurde, wie ein amerikanischer Polizeibeamter acht Minuten und 46 Sekunden auf seinem Hals kniete und den Schwarzen George Floyd damit tötete.

Am Todestag von George Floyd, fünf Monate nach den Protesten in den USA, wollte watson von Alice Hasters wissen, was von dem Zorn und …

Artikel lesen
Link zum Artikel