Es waren noch nie so viele Menschen auf der Flucht wie 2017

Am Dienstag gab das UN-Flüchtlingshilfswerk einen traurigen Rekord bekannt: Weltweit sind 68,5 Millionen Menschen im Jahr 2017 auf der Flucht gewesen – damit erreichte die Zahl zum fünften Mal in Folge ein trauriges Rekordniveau.

Besonders Menschen aus Syrien, Afghanistan, dem Südsudan, Myanmar und Somalia sind demzufolge auf der Flucht. 85 Prozent aller Flüchtlinge lebten in Ländern mit niedrigen oder mittlerem Pro-Kopf-Einkommen wie dem Libanon, Pakistan oder Uganda, betonte das UNHCR.

(pb/afp)

Deutschland will bei Syrien-Konferenz Milliardenbetrag zusagen

Bundesaußenminister Heiko Maas hat den Leidtragenden des Syrienkrieges bereits im Vorfeld der Brüsseler Geberkonferenz neue substanzielle Hilfe zugesagt. Zugleich forderte er aber eine politische Lösung des mehr als zehn Jahre andauernden Konflikts. Auch der größte und längste Hilfskonvoi ersetze keinen nachhaltigen Frieden, sagte der SPD-Politiker. Das syrische Regime und seine Unterstützer müssten endlich begreifen, dass nur ein ernsthafter politischer Prozess eine tragfähige …

Artikel lesen
Link zum Artikel