Diese Schauspielerin wird die lesbische Batwoman spielen

Die Welt der Superhelden steht am Beginn einer neuen Zeit. Bald wird es eine Serie über eine lesbische Batwoman geben, gespielt von der australischen Schauspielerin Ruby Rose ("Orange Is The New Black"). Sie sei nach dem Casting für die Serie Arrowverse (CW Network) ein "emotionales Wrack" gewesen, erklärte Rose auf Instagram. Doch sie jubelte: 

"Das ist ein Kindheitstraum. Ich hätte das so unfassbar gerne selbst im TV gesehen, damals, als ich ein junges Mitglied der LGBT -Community war, das sich immer einsam, anders und im Fernsehen nicht repräsentiert fühlte. Danke euch allen. Danke Gott."

Ruby Rose lebt seit ihrer Schulzeit offen lesbisch und engagiert sich für die Rechte Homosexueller. In Interviews hatte sie gesagt, sie selbst fühle sich keinem Geschlecht fest zugehörig und habe im Laufe ihres Lebens zwischen den Geschlechterrollen gewechselt. 

Genaueres ist über die neue Batwoman-Serie noch nicht bekannt. Nur eins scheint sicher: Batman und Robin können sich warm anziehen.

(pbl)

Stockfotos von Familien vor dem Fernseher

1 / 7
Stockfotos von Familien vor dem Fernseher
quelle: imago
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Nach Schockmoment in "Outer Banks": Zuschauer stinksauer auf Netflix

Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler zu "Outer Banks"! Rund ein Jahr nach der Veröffentlichung der ersten Staffel geht es mit "Outer Banks" jetzt bei Netflix weiter: Die neuen Folgen sind seit dem 30. Juli abrufbar. Die Schatzsuche der Pogues wird also fortgesetzt, doch eben dies gerät schon bald in den Hintergrund. Die letzten Momente der zweiten Episode nämlich lassen die Zuschauer um Sarah (Madelyn Cline) bangen, die angeschossen wird.

In der anschließenden Folge gibt es dann allerdings …

Artikel lesen
Link zum Artikel