TV

Der neue Bachelor ist ... ein ehemaliger Basketballprofi

Ein Ex-Nationalspieler verteilt Rosen: So könnte der Untertitel der diesjährigen "Bachelor"-Staffel lauten. Am 2. Januar geht es wieder los mit der RTL-Kuppelshow. Diesjähriger Schauplatz: Mexiko.

Andrej Mangold hat sich die Sache hoffentlich gut überlegt und ist ab Januar als Rosenverteiler zu bestaunen.

Und so sieht der neue Bachelor aus:

Bild

bild: mg rtl d / arya shirazi

Bis vor kurzem war er Basketball-Profi

Im normalen Leben spielt der 31-Jährige liebend gern Basketball. Seit seinem fünften Lebensjahr steht er auf dem Feld: "Der Sport war immer eine prägende Säule in meinem Leben", sagt er. 

Mangold hat sich in der Basketball Bundesliga einen Namen gemacht.

Bild

bild: mg rtl d / arya shirazi

Er spielte unter anderem für die Telekom Baskets Bonn. Bei der Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) kam er fünfmal zum Einsatz. Seine Karriere beendete der Point Guard in diesem Jahr.

Die freie Zeit nach dem Karriere-Ende will er mit Rosenverteilen füllen.

Bild

bild: mg rtl d / arya shirazi

Erst seit Januar 2018 ist Andrej Single.

Jetzt will er mit Hilfe der Kuppelshow eine neue Partnerin finden. "Wenn man die Chance hat, über einen längeren Zeitraum hinweg abseits vom Alltag Frauen intensiv kennen zu lernen, so ganz ohne Nebengeräusche, das finde ich sehr spannend", erklärte der Bachelor RTL. 

Bild

bild: mg rtl d / arya shirazi

Der Sportler wohnt in Hannover und hat internationale Wurzeln.

Sein Großvater mütterlicherseits ist Amerikaner, wohnt in New York. Sein Großvater väterlicherseits kommt aus Lettland. Andrej ist stolze 1,90 Meter groß und arbeitet als Unternehmer. "Das Kaugummi" ist sein eigenes Produkt und steht seit einigen Jahren international in diversen Supermärkten. 

Schönes Bild, RTL. Aber was macht der Kaktus da?

Bild

bild: MG RTL D / Arya Shirazi

(hau/TOL/afp)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hartz-IV-Empfängerin erhält 15.000 Euro – und erfüllt sich einen lang gehegten Wunsch

Für Mona Assenmacher kommt ein unverhoffter Geldsegen ins Haus: Eines Tages öffnet sie die Haustür, und da steht ein Koffer mit über 15.000 Euro. Und die hat die alleinerziehende Mutter auch dringend nötig. Schließlich leben Mona und ihr siebenjähriger Sohn Jason von Hartz IV.

Woher stammt der mysteriöse Koffer nun? Natürlich von RTL – denn Mona ist Protagonistin der Armutsshow "Zahltag – Ein Koffer voller Chancen". Das Konzept der Sendung ist, dass Hartz-IV-Empfänger den gesamten …

Artikel lesen
Link zum Artikel