LGBTQ
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Weltkarte der Homosexualität – legalisiert Kenia die Liebe für alle?

Am Freitag sollte das oberste Gericht in Nairobi entscheiden, ob Homosexualität legalisiert werden soll. Das Urteil wurde jedoch vertagt. Wir nehmen die unterschiedlichen Regelungen dieser Welt unter die Lupe.

Lea Senn / watson.ch

Gleichgeschlechtliche Liebe ist in Kenia verboten. Bis zu 14 Jahre Gefängnis drohen Schwulen in dem Land – sexuelle Handlungen unter Frauen sind hingegen nicht strafbar. Das Gesetz stammt von 1930, aus der britischen Kolonialzeit. Es wurde damals dem indischen Gesetz nachempfunden, welches wiederum aus dem Jahr 1860 stammt, wie die NZZ berichtet. Indien allerdings hat den Homosexuellen-Artikel vergangenes Jahr – nach jahrelangem Rechtsstreit – aus dem Gesetz gekippt.

Gleiches soll nun auch in Kenia geschehen. Am Freitag soll der "High Court" über das umstrittene Gesetz entscheiden und darüber, ob Homosexualität legalisiert wird.

Update:

Das Warten geht für Homosexuelle in Kenia weiter: Das Gericht hat am Freitag bekanntgegeben, dass das Urteil auf den kommenden Mai verschoben wird. Der Grund: Mehrere Richter seien mit zu vielen anderen Fällen ausgelastet, wie der Fernsehsender "eNCA" berichtete.

In 29 Ländern Subsahara-Afrikas ist Homosexualität immer noch illegal. In einigen steht darauf sogar die Todesstrafe. In anderen Ländern wiederum dürfen Homosexuelle bereits seit Jahren standesamtlich heiraten, in manchen auch Kinder adoptieren.

Welches Land hat welche Regeln? Eine Übersicht:

Juristische Weltkarte der Homosexualität

In Afrika und Asien sind die Gesetze für gleichgeschlechtliche Liebe am strengsten. Im Sudan, Iran, Jemen und Saudi-Arabien droht bei sexuellen Handlungen unter Männern die Todesstrafe.

Bild

grafik: watson, basierend auf material von wikipedia

Auch wenn die Akzeptanz in Europa größtenteils vorhanden ist: Die "Ehe für Alle" ist längst nicht in allen Ländern erlaubt.

In vielen osteuroäischen Ländern wie Polen, Ungarn oder der Ukraine ist die Ehe in der Verfassung nur als Verbindung zwischen Mann und Frau definiert.

Europa:

Bild

Situation in Deutschland

In Deutschland können Homosexuelle seit 2017 heiraten – wie jedes heterosexuelle Paar auch. Davor hatten sie die Möglichkeit, eingetragene Lebenspartnerschaften zu schließen.

Mit der "Ehe für Alle" sind homosexuelle Paar nun wirklich gleichgestellt, auch was etwa das Adoptionsrecht angeht.

Lange Zeit waren homosexuelle Handlungen unter Männern auch in Deutschland verboten. Der Paragraf 175 im deutsche Strafgesetzbuch, der das regelte, stammte noch aus dem Kaiserreich, wurde von den Nationalsozialisten und auch von der Bundesrepublik übernommen. Erst ab 1969 wurde der Paragraf gelockert – und erst 1994, nach der Wiedervereinigung, wurde er ganz und ersatzlos gestrichen.

Miese Zustimmungswerte in Kenia

Von einer breiten Akzeptanz von Homosexualität ist man in Kenia weit entfernt. Zahlen aus dem Jahre 2014/2015 zeigten, dass sich bloß 14 Prozent der Bevölkerung vorstellen kann, in unmittelbarer Nachbarschaft zu Schwulen oder Lesben zu leben. Das ist selbst unter dem gesamtafrikanischen Durchschnitt von 21 Prozent.

Hoffnung gibt es für die kenianische Schwulen- und Lesben-Szene trotzdem: Die kenianischen Richter gelten als relativ fortschrittlich. 2018 erklärte ein Gericht Rektaluntersuchungen für illegal. Die Untersuchungen wurden jeweils vorgenommen, um Schwule des Geschlechtsverkehrs zu überführen. Zudem entschied ein anderes Gericht, dass schwul-lesbische Organisationen nicht die formelle Registrierung verweigert werden darf.

Sollten die Richter auch jetzt progressiv entscheiden, dürfte der Kampf um mehr Rechte aber nicht vorbei sein. Das Urteil kann in zwei höheren Instanzen angefochten werden.

So queer, so fabulous! Der Tuntenspaziergang in Berlin-Neukölln:

abspielen

Video: watson/Felix Huesmann, Lia Haubner

Das könnte dich auch interessieren:

Warum Frauen an der Gitarre unterschätzt werden – Spoiler: Es hat mit Männern zu tun

Link zum Artikel

"Halt die Fresse, du erbärmliche Frau": Flugzeug-Crew droht 22-Jähriger mit Rausschmiss

Link zum Artikel

Zyklon "Idai": Zahl der Toten in Simbabwe auf 70 gestiegen

Link zum Artikel

Klimaschützerin Luise Neubauer: Anführerin einer wachsenden Bewegung

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Tesla enthüllt das Model Y – so sieht es aus, und so viel kostet es

Link zum Artikel

Umstrittene Netflix-Doku zum Fall "Maddie" sorgt für Aufregung

Link zum Artikel

"Schulschwänzen nicht heilig sprechen" – Lindner schießt wieder gegen #FridaysForFuture

Link zum Artikel

Wie peinlich kann ein Sex-Date sein? Ja, lest mal dieses Jodlers Reim!

Link zum Artikel

Optische Täuschung: Künstlerin verschwindet dank Make-up in ihrer Umgebung

Link zum Artikel

Greta Thunberg in Schweden "Frau des Jahres"

Link zum Artikel

Katarina Barley: "Rabenmutter gibt's nur auf Deutsch"

Link zum Artikel

"Frauen der Mauer" von strengreligiösen Juden in Jerusalem bespuckt und beschimpft

Link zum Artikel

Wir waren mit Deutschlands bester Skaterin unterwegs. Sie ist 11 Jahre alt.

Link zum Artikel

9 Stars, denen völlig egal war, was Männer und Frauen tragen "sollten"

Link zum Artikel

In diesen Ländern haben die Frauen das Sagen (es sind immer noch zu wenige)

Link zum Artikel

Einen Tampon einzuführen erregt uns nicht und 32 weitere Wahrheiten über Frauen

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

"Pink Tax" für Frauen: Gleiches Produkt, gleicher Inhalt, aber teurer

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

watson wird zur Frau! Ja, du hast richtig gelesen

Link zum Artikel

Virgin Atlantic hebt Make-up-Vorgaben auf – aber wieso gibt es die überhaupt noch?

Link zum Artikel

Sie hat alle überlebt, alleine dafür gebührt ihr der Thron #TeamSansa

Link zum Artikel

Chinesische "Harry Potter"-Fans reisten nach Sydney – sie dachten, dass dort Hogwarts sei

Link zum Artikel

#VansChallenge – Warum jetzt überall Sneaker durch die Luft fliegen

Link zum Artikel

Trumps Twitter-Feed ist verrückt? Dann schau dir mal den von Brasiliens Präsidenten an

Link zum Artikel

Die beliebtesten Länder-Slogans – erkennt ihr den Spruch eures Bundeslandes?

Link zum Artikel

Trump nennt den Apple-CEO "Tim Apple" – und die Reaktionen sind großartig

Link zum Artikel

Der Hundewurf von Straubing – und was die AfD daraus macht

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

So romantisch wie Fußnägelschneiden – Erster Heiratsantrag bei Jauch via Telefonjoker

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel

Zitterpartie Brexit – Geht Mays Strategie schief? Und 5 weitere Fragen

Link zum Artikel

Die Oscars werden zum Queengasmus – unser Protokoll der Nacht

Link zum Artikel

Forscher stehen vor Rätsel: Was macht ein toter Wal im Dschungel?

Link zum Artikel

Darf er das? Chelsea-Torwart verweigert Auswechslung – sein Trainer tobt

Link zum Artikel

Es ist so warm in Deutschland, dass auch schon die Mücken unterwegs sind

Link zum Artikel

Grimassen und getretene Kleider – 13 Dinge, die du in der Oscar-Nacht verpasst hast

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

"Ehe für alle" ist für AKK immer noch mit Inzest und Polygamie vergleichbar

"Katholisch, konservativ – Kanzlerin?" – in der ARD-Talkshow "Maischberger" gab es am Mittwochabend nur einen einzigen Gast: Annegret Kramp-Karrenbauer, seit dem 7. Dezember Parteivorsitzende der CDU. Und es ist dieses neue Amt, das die Talkshow-Macher wohl zu der Kanzlerinnen-Frage im Sendungstitel bewogen hat. 

Wenig Spielraum lässt Maischberger AKK dann jedoch bei einer anderen Frage – nämlich die nach dem Blick der CDU-Chefin auf die "Ehe für alle". Seit 2017 dürfen …

Artikel lesen
Link zum Artikel