Berlin
Bild

Beste Gesellschaft! bild: schreenshot bvg facebook

Die BVG trollt Boris Palmers Bahn-Kritik und es ist megalustig

Boris Palmer hat vor wenigen Tagen einen Shitstorm provoziert. Der Oberbürgermeister von Tübingen postete auf Twitter einen Screenshot der Webseite der Deutschen Bahn.

Darauf waren Menschen verschiedener Hautfarben zu sehen.

Etwas, worüber Palmer ganz dringend reden wollte:

Bild

bild: schreenshot facebook

Tatsächlich wurde sein Facebook-Beitrag heiß diskutiert. Die üblichen Verdächtigen (etwa aus den Reihen der AfD) gaben ihm Recht, eigene Parteikollegen aber forderten gar den Ausschluss des Grünen-Politikers und nannten Palmer einen "rechtspopulistischen Pöbler".

Viele Menschen, wie der TV-Koch Nelson Müller, der auch auf den Fotos zu sehen ist, fühlten sich von Palmer diskriminiert:

Die BVG reagierte nun auf ihre Art und Weise auf Palmers seltsamen Vorstoß:

Die Berliner Verkehrsgesellschaft postete folgende Bilder mit der Maus, SpongeBob, dem Weihnachtsmann und Spiderman, die in einer Bahn der BVG zu sehen sind:

Die Fans feiern die Idee auf Facebook und Twitter. So lustig kann man einem Provokateur den Wind aus den Segeln nehmen.

#wirsindmehr – die Bilder des Konzerts

#MeTwo zeigt den Alltagsrassismus in Deutschland

40 Jahre nach "Kinder vom Bahnhof Zoo": Was geschah mit Christiane F.?

... – so knapp begann am 28. September 1978 in der Zeitschrift "Stern" die Serie "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo", die Millionen Menschen erschütterte. Es ging um ein Mädchen, das mit 12 erstmals Hasch rauchte, mit 13 Heroin spritzte und mit 14 auf den Kinderstrich ging.

Was ist 40 Jahre nach dem Schock-Erfolg der Geschichte aus den Beteiligten geworden? 

Christiane Felscherinow, so ihr voller Name, hatte die Hölle hinter sich, als die Serie erschien. Drei ihrer besten Freunde …

Artikel lesen
Link zum Artikel