WM 2018
Portugal's Cristiano Ronaldo helps injured Uruguay's Edinson Cavani walking out during the round of 16 match between Uruguay and Portugal at the 2018 soccer World Cup at the Fisht Stadium in Sochi, Russia, Saturday, June 30, 2018. (AP Photo/Francisco Seco)

Bild: AP

Ronaldo wird für sein "Fairplay" gefeiert – doch nicht alle nehmen ihm das ab

Edinson Cavani war der Star des gestrigen Abends. Gleich zweimal traf der PSG-Stürmer bei Uruguay 2:1-Erfolg im Achtelfinal gegen Portugal und sicherte seinem Team so den Einzug in die nächste Runde. 

Ronaldo stützt Cavani

Nach rund 70 Minute verletzte sich Cavani allerdings und konnte nicht mehr weiterspielen. Ronaldo kam dem Uruguayer zu Hilfe, stütze ihn und führte ihn vom Feld. Auf Twitter finden sich unzählige Videos zu dieser Aktion – und Ronaldo wird für seine sportliche Geste gefeiert. 

"Von wegen Fairplay!"

Aber da es gibt auch noch die anderen, die das nicht als "Fairplay" betrachten. Es soll dem Portugiesen schlicht und einfach darum gegangen sein, dass keine Zeit unnötig verstrich – schließlich lag Portugal mit 1:2 im Hintertreffen. 

Ja was denn jetzt? Hat Ronaldo Cavani geholfen oder ihn so schnell wie möglich vom Platz bugsiert? Das liegt wohl ganz im Auge des Betrachters. Und der erkennt bei CR7 meist keine Grautöne.

Wir glauben ans Gute im Menschen und in Cristiano Ronaldo – und sagen deshalb: Wer hier kein «Fairplay» sieht, ist selbst schuld. Oder was meinst du?

Umfrage

Was bezweckte Cristiano Ronaldo mit seiner Geste?

  • Abstimmen

726

  • Ganz klar, er wollte Cavani helfen.61%
  • Ganz klar, er wollte Cavani vom Platz befördern.39%

Bei Cavani steht eine Diagnose übrigens noch aus. "Er ist verletzt und hat Schmerzen. Wir wissen nicht, wie schwer es ist. Wir sind besorgt", sagte Uruguay-Coach Oscar Tabarez.

"Ich hoffe, es ist nichts Ernstes", sagte der Doppeltorschütze nach dem Spiel selbst. "Mein Knie, mein Schienbein. Ich habe da einen Schlag abbekommen. Mal sehen." Ob er im Viertelfinale gegen Frankreich wieder mit von der Partie sein wird, konnte Cavani nicht sagen. (pre/tl/vom)

Die bisherigen Flop 11 der WM-Stars:

Mehr zur WM:

4 Deutsche und 3 Argentinier – die Top 11 der WM-Enttäuschungen

Link zum Artikel

Soll man lachen oder weinen? Die 8 größten Fails der WM – bislang

Link zum Artikel

Der Torhüter, der noch keine Parade gezeigt hat – und weitere WM-Statistiken

Link zum Artikel

"Frühes Aus als Weltmeister ist kein Zufall" – sagt ein DFB-Sportpsychologe

Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Drei Fälle in kurzer Zeit: Arzt erklärt, was hinter Fehlbildungen bei Babys stecken kann

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut geht erstmals aufs Oktoberfest – und leistet sich böse Stil-Entgleisung

Link zum Artikel

Amthor führt bei Lanz alle hinters Licht – jetzt will er Teile des Rezo-Videos liefern

Link zum Artikel

Wolfgang Joop über Heidi Klums Ehe: "Hat sich mit jedem Mann verändert"

Link zum Artikel

Nach ZDF-Eklat: Oliver Welke macht in "heute show" bösen Höcke-Witz – Raunen im Publikum

Link zum Artikel

Ter Stegen top, Neuer aber auch – jetzt gibt es einen Verlierer im Torwart-Zoff

Link zum Artikel

Dagmar Michalsky wurde mit 58 schwanger – bei Lanz spricht sie von "neun Monaten Horror"

Link zum Artikel

Torwart-Zoff: Hoeneß hat mit einer Sache recht – doch er wird dem FC Bayern schaden

Link zum Artikel

Lena rappt über Sex mit sich selbst bei "Gemischtes Hack"

Link zum Artikel

Diese Szenen zeigen: Nicht mal die Experten sind von der Hartz-IV-Show "Zahltag" überzeugt

Link zum Artikel

Barça-Keeper vor Linie: Wieso der VAR bei größter BVB-Chance nicht eingriff

Link zum Artikel

"Steh auf" – Rammstein-Sänger verstört Fans mit Video

Link zum Artikel

Tiere: 11 Fotos, die zeigen, wie lustig es in der Natur manchmal zugeht

Link zum Artikel

Helene Fischer verdient an "Herzbeben" – Songwriterin verrät, was sie für den Hit bekam

Link zum Artikel

Hai pirscht sich an ahnunglosen Surfer heran: Dann kommt Hilfe – von oben!

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotz allem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi kurz vor ZDF-Auftritt: Er täuschte beim "Fernsehgarten" alle

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nicht nur Zigaretten in den Stutzen – das sind die legendärsten Walter-Frosch-Geschichten

9. September 2007: Walter Frosch – allein der Name ist schon Kult. Der Mann dahinter mit Walross-Schnauz, lockerem Mundwerk und beinharten Grätschen gehört zu den schrägsten Vögeln der Bundesliga-Geschichte – und ist mitverantwortlich für die Einführung von Gelb-Sperren.

Wer beim FC St.Pauli ein Kultspieler werden will, der muss sehr speziell sein.

Walter Frosch ist so einer, der die Herzen der Fans im Sturm eroberte. "Ein Vorbild, das soff und rauchte", titelte die "Welt" nach seinem Tod im November 2013. Von 1976 bis 1981 kickte der Verteidiger für St.Pauli und wurde 2008 von den Lesern des "Hamburger Abendblatt" in die Jahrhundert-Elf des Klubs gewählt.

Über 25 Jahre nach seinem letzten Profiauftritt für den Hamburger Verein läuft er wieder einmal am …

Artikel lesen
Link zum Artikel