Twitter
June 12, 2019 - Hong Kong, China - A group of protester seen using umbrellas to defend themselves from the pepper spray and tear has from the police..Thousands of protesters occupied the roads near the Legislative Council Complex in Hong Kong to demand to government to withdraw extradition bill. The Hong Kong government has refused to withdraw or delay putting forward the bill after tens of thousands of people marched against it on Sunday. Hong Kong China PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAs197 20190612_zaa_s197_037 Copyright: xGeovienxSox

Bild: www.imago-images.de / twitter / watson-montage

CSU-Politikerin Bär witzelt über dieses Foto – Sonneborn kontert eiskalt 😶

Ist das die neue Boyband, die der CDU das Fürchten lehren wird? Zumindest ruft dieses Foto von Jan Böhmermann, Youtuber Rezo und den beiden "Die Partei"-Politikern Nico Semsrott und Martin Sonneborn Begeisterung hervor.

Hintergrund ist der Besuch von Rezo bei "Neo Magazin Royale" am Donnerstag. Schon vorab war das Foto von Rezo und Böhmermann und den frisch gewählten Europaabgeordneten aufgetaucht:

Dorothee Bär witzelt über das Foto

Auch die CSU-Politikerin Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitales im Kanzleramt, kommentierte den Schnappschuss. Und zwar etwas fies: Sie markierte einen Twitter-Account, der auf Fotos nachzählt, wie viele Frauen darauf sind. In diesem Fall: Null.

Das lud natürlich zu einem Konter ein...

Immerhin ist es oft die Union, und hier vor allem die CSU, die mit wenigen Politikerinnen auf Fotos (gerne auch mal gar keine) für Schlagzeilen sorgt.

Das schrieb dann auch "Die Partei"-Gründer Martin Sonneborn:

Natürlich mit einem ausgeschriebenen "ZwinkerSmiley".

Der Konter wurde fast doppelt so oft gelikt wie der Kommentar von Dorothee Bär. Eine Twitter-Nutzerin befand daher auch:

Ob die Union noch mehr von Sonneborn & Co. abkriegen wird, werden wir nach der Ausstrahlung von Böhmermanns Show am Donnerstagabend wissen.

(ll)

Europawahlkampf: Auftakt der Partei DIE PARTEI

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Analyse

Der Pannen-Minister: Warum Scheuer bald nicht mehr Verkehrsminister ist

Was viele vielleicht überrascht: Andreas Scheuer ist erst seit zweieinhalb Jahren Bundesverkehrsminister. Seit Mitte März 2018 hat der CSU-Politiker aus Niederbayern so viele bemerkenswerte Schlagzeilen produziert wie andere Minister nicht in zwei Amtszeiten.

Heftig kritisiert wird Scheuer für seine Arbeit schon lange, seine Beliebtheitswerte in Umfragen liegen auch schon eine Weile im Keller. Jetzt aber wird es wirklich eng für den 45-Jährigen, der vor seiner Ernennung jahrelang als …

Artikel lesen
Link zum Artikel