SPD
Bild

Hü, hott! Bild: imago

Es gibt nun den Parlamentskreis Pferd. Im Bundestag eskalieren die schlechten Wortwitze

Über Pferde redet SPD-Chefin Andreas Nahles sicher lieber als über Umfragetiefs. Jetzt kann sie das im Bundestag ausführlich tun. Doch der Parlamentskreis Pferd bietet Angriffsfläche.

Die spöttischen Wortspiele drängen sich nahezu auf: Aufgalopp im Bundestag. 

Am Dienstag riefen die Abgeordneten imBundestag einen neuen Parlamentskreis ins Leben. Den Parlamentskreis Pferd. Kein Scherz.

Nahles im Parlamentskreis Pferd – eine Liste der schlechtesten Wortspiele:

Mitten in der tiefen Krise ihrer Partei, kurz nach der desaströsen Bayern-Wahl, wurde Nahles Beteiligung bekannt. Sofort hagelte es Häme – und im politischen Berlin begann der Aufgalopp der schlechten Wortspiele. 

Das rbb-Inforadio findet's offenbar auch lustig...

... genauso wie Böhmi:

Und dieser Mann von der Bundestags-Pressestelle verzweifelt. 

Am Dienstag traten etwa 25 Abgeordnete dem Parlamentskreis bei. Nahles verteidigte ihren Einsatz schon am Wochenende: Parlamentarier sollten Kontakt zu allen Teilen der Gesellschaft haben. 

Nahles sagte zur "Bild am Sonntag":

"Fast vier Millionen Reiterinnen und Reiter gibt es in Deutschland. Ich bin eine davon. (...) Pferde sind wunderbare Tiere, sie begleiten uns Menschen seit Jahrtausenden. Ich liebe einen Ausritt in der Herbstlandschaft. Da bekomme ich den Kopf frei."

In ihrer Partei sorgt das Engagement eher für Befremden. "Es gibt ja zumindest mehr Pferde als SPD-Wähler in Bayern", habe ein Abgeordneter in einer Sitzung ironisch eingeworfen, hieß es aus Fraktionskreisen.

Die Teilnehmer des Parlamentskreises Pferd nehmen ihr Anliegen dabei durchaus ernst.

Sie machen Lobbyarbeit fürs Pferd, wollen sich einsetzen für den Erhalt seltener Rassen und denkmalgeschützter Gestüte, wie Gründer Kober der ARD sagte. "Wie kein anderes Tier hat das Pferd den Menschen beeinflusst", schrieben die vier Pferdefreunde in der Einladung zum ersten Treffen.

"Über 5000 Jahre prägte das Pferd Fortbewegung und Transport, Landwirtschaft und Militär." Es gebe über 1.6 Millionen Reiter in Deutschland, "mehr als 300.000 Menschen verdienen ihren Lebensunterhalt direkt oder indirekt mit dem Pferd".

Parlamentskreise gibt es übrigens einige im Bundestag.

Formlos schließen sich hier Abgeordnete aller Fraktionen zusammen, die eine Leidenschaft für ein bestimmtes Thema teilen. Gruppen von Abgeordneten beschäftigen sich mit Bahnlärm, Fahrrädern, Fußball-Clubs, Tierschutz und Binnenschifffahrt.

Es gibt einen Kreis zum Erhalt der Alleen und einen mit Namen Automobiles Kulturgut. Da geht es um Oldtimer, sogar eine gemeinsame Ausfahrt soll es schon gegeben haben. Ob sich die Mitglieder des Parlamentskreises Pferd demnächst zum Ausritt im Berliner Umland treffen könnten, blieb zunächst offen. 

(hau/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Drei Fälle in kurzer Zeit: Arzt erklärt, was hinter Fehlbildungen bei Babys stecken kann

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut geht erstmals aufs Oktoberfest – und leistet sich böse Stil-Entgleisung

Link zum Artikel

Amthor führt bei Lanz alle hinters Licht – jetzt will er Teile des Rezo-Videos liefern

Link zum Artikel

Wolfgang Joop über Heidi Klums Ehe: "Hat sich mit jedem Mann verändert"

Link zum Artikel

Nach ZDF-Eklat: Oliver Welke macht in "heute show" bösen Höcke-Witz – Raunen im Publikum

Link zum Artikel

Ter Stegen top, Neuer aber auch – jetzt gibt es einen Verlierer im Torwart-Zoff

Link zum Artikel

Dagmar Michalsky wurde mit 58 schwanger – bei Lanz spricht sie von "neun Monaten Horror"

Link zum Artikel

Torwart-Zoff: Hoeneß hat mit einer Sache recht – doch er wird dem FC Bayern schaden

Link zum Artikel

Lena rappt über Sex mit sich selbst bei "Gemischtes Hack"

Link zum Artikel

Diese Szenen zeigen: Nicht mal die Experten sind von der Hartz-IV-Show "Zahltag" überzeugt

Link zum Artikel

Barça-Keeper vor Linie: Wieso der VAR bei größter BVB-Chance nicht eingriff

Link zum Artikel

"Steh auf" – Rammstein-Sänger verstört Fans mit Video

Link zum Artikel

Tiere: 11 Fotos, die zeigen, wie lustig es in der Natur manchmal zugeht

Link zum Artikel

Helene Fischer verdient an "Herzbeben" – Songwriterin verrät, was sie für den Hit bekam

Link zum Artikel

Hai pirscht sich an ahnunglosen Surfer heran: Dann kommt Hilfe – von oben!

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotz allem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi kurz vor ZDF-Auftritt: Er täuschte beim "Fernsehgarten" alle

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Im ZDF: AKK verteidigt die CDU – Historiker kontert mit einem Satz

Bei den Wahlen in Brandenburg und Sachsen kamen CDU und SPD mit einem blauen Auge davon. Und doch rumort es heftig in den beiden Volksparteien. Was ist da los? Die CDU hadert auf Bundesebene mit ihrer neuen Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer, die SPD hat mehrere Vorsitzende verschlissen und sucht nun in einem aufwendigen Verfahren ein neues Duo für die Spitze. Ob die GroKo noch nach Weihnachten existiert? Unklar.

Es gibt also genug Gründe für ZDF-Talkerin Maybrit Illner zu fragen: …

Artikel lesen
Link zum Artikel