United States President Donald Trump speaks at the West Point graduation ceremony held at The Plain Parade Field at the United States Military Academy in West Point, New York on June 13, 2020. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY NYP20200613122 JOHNxANGELILLO

US-Präsident Donald Trump bei einem Auftritt am Samstag. Bild: www.imago-images.de / JOHN ANGELILLO

Trump trinkt auf seltsame Weise Wasser: Szene sorgt für Spott

Am Samstag ist US-Präsident Donald Trump vor der Abschlussklasse der berühmten Militärakademie West Point aufgetreten. Er vermied während der Rede jede Kontroverse, ging etwa nicht auf die derzeitigen Anti-Rassismus-Proteste im Land ein.

Eine Szene sorgte in den sozialen Netzwerken allerdings für Aufsehen: Während seiner Rede wollte Trump einen Schluck von seinem Wasserglas nehmen, benötigte dazu aber beide Hände.

"Trump hat immer noch nicht ganz herausgefunden, wie man Wasser trinkt", schrieb der US-Journalist Aaron Rupar spöttisch.

Autor Tony Posnanski schrieb: "Hält nicht jeder ein Glas, sieht es an, versucht es, an den Mund zu setzen, scheitert, benutzt dann die andere Hand, um zu assistieren und Wasser zu trinken wie Trump?"

Es war nicht das erste Mal, dass Trump auf kuriose Weise bei einem Auftritt einen Schluck Wasser zu sich genommen hat, woran dieser Twitter-Nutzer erinnerte:

Diese Twitter-Nutzerin wünscht sich einen Trink-Wettbewerb im Falle eines TV-Duells zwischen Trump und seinem designierten demokratischen Herausforderer Joe Biden.

Trump tritt Gerüchten um seinen Gesundheitszustand entgegen

Über noch eine weitere Szene wird in den sozialen Netzwerken diskutiert: Nach dem Ende seiner Rede ging Trump sehr vorsichtig mit kleinen Schritten die Rampe der Bühne hinunter. Es finden sich Kommentare auf Twitter, in denen über Trumps Gesundheitszustand spekuliert wird.

Hier die Szene im Video:

Trump selbst trat diesen Gerüchten entgegen und twitterte am Sonntag: "Die Rampe, die ich nach meiner Rede in West Point hinuntergelaufen bin, war sehr lang und steil, hatte kein Geländer und, was am entscheidendsten ist, sie war sehr rutschig."

(ll)

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

New Yorks Generalstaatsanwältin weitet Ermittlungen gegen Trump Organization aus

Die Generalstaatsanwältin des US-Bundesstaats New York weitet ihre Ermittlungen gegen die Trump Organization aus. Wie ein Sprecher von Generalstaatsanwältin Letitia James am Dienstag mitteilte, werden gegen das Unternehmen, in dem die geschäftlichen Aktivitäten von Ex-Präsident Donald Trump gebündelt sind, jetzt nicht mehr nur zivilrechtliche, sondern auch strafrechtliche Ermittlungen geführt.

"Wir haben die Trump Organization darüber informiert, dass unsere Ermittlungen zu dem Unternehmen nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel