Motorsport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Michael Schumacher hatte am 29. Dezember 2013 bei einem Skiunfall ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten. bild: imago sportfotodienst

"Bitte habt Verständnis" – Familie von Michael Schumacher schreibt Fans

Seit Jahren bangen die Fans um Michael Schumacher und seine Gesundheit. Nur wenige Personen wissen, wie es dem ehemaligen Formel-1-Star wirklich geht. Die Angehörigen des Formel-1-Rekordweltmeisters äußern sich nur sehr selten in der Öffentlichkeit. Einen Tag vor Michael Schumachers 50. Geburtstag schrieb die Familie den Fans und bedankte sich: "Wir freuen uns darüber und möchten uns von ganzem Herzen bedanken dafür, dass ihr Michaels 50. Geburtstag morgen gemeinsam mit ihm und mit uns feiert", erklärte die Familie am Mittwoch auf Facebook.

Gleichzeitig bat sie um Verständnis, dass es weiterhin keine Informationen über Schumachers Gesundheitszustand gibt:

"Ihr könnt euch sicher sein, dass er in besten Händen ist und wir alles Menschenmögliche tun, um ihm zu helfen."

Weiter schrieben sie: "Bitte habt Verständnis, wenn wir uns nach Michaels Wünschen richten und ein so sensibles Thema wie Gesundheit, so wie früher auch immer, in der Privatsphäre belassen."

Schumacher hatte am 29. Dezember 2013 bei einem Skiunfall im französischen Meribel ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten. Wie es ihm seitdem geht, behält die am Genfer See lebende Familie weitgehend für sich.

Bild

Viele Fans wollen Schumi sowieso nur so in Erinnerung behalten: Gesund und beim Feiern! bild: imago sportfotodienst

In ihrer ausführlichen Facebook-Botschaft bedankte sie sich am Mittwoch für die "Freundschaft" der Fans. "Michael kann stolz sein auf das, was er erreicht hat, und wir sind es ebenfalls," erklärte sie weiter. Anlässlich von Schumachers Geburtstag weist die Familie auf einige Aktionen hin, um "Michaels Erfolge Revue passieren zu lassen". So habe die "Keep Fighting Foundation ein virtuelles Museum geschaffen", das sie am Donnerstag als offizielle "Michael Schumacher App" veröffentlichen werde.

Zudem werde durch die Ausstellung Michael Schumacher Private Collection in Köln und "durch die Veröffentlichung von Erinnerungen in sozialen Medien oder durch die Fortsetzung seiner gemeinnützigen Arbeit durch die Keep Fighting Foundation" an Schumachers Lebensleistung erinnert: "Wir möchten damit den Blick wieder auf seine Siege, seine Rekorde und seinen Jubel lenken."

(bn/sid)

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Der HSV wirbt mit seinen Fans – nur sind's keine Hamburger. Sondern Magdeburger!

Link zum Artikel

"Wir sind nicht bei der WM!" Club aus Brandenburg hat 5 Regeln für Helikopter-Eltern

Link zum Artikel

"Legende!" – BVB-Fans feiern Marcel Schmelzer, obwohl er wieder nicht spielte

Link zum Artikel

Wie Dirk Nowitzki durch einen Physik-Trick die NBA revolutionierte

Link zum Artikel

Welcher Jahrgang von 1983 bis 2000 kann das beste Fußball-Team der Welt stellen?

Link zum Artikel

The Greek Freak – vom Athener Sonnenbrillen-Verkäufer zum weltbesten Basketballer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

So instrumentalisieren rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke

Link zum Artikel

Diese Iranerin zog ihr Kopftuch aus und muss jetzt ein Jahr ins Gefängnis

Link zum Artikel

Hartz-IV-Sanktionen in der Schulzeit: "Ich lebte von 30 Euro im Monat"

Link zum Artikel

"Wir sind nicht bei der WM!" Club aus Brandenburg hat 5 Regeln für Helikopter-Eltern

Link zum Artikel

Bei der Hillsborough-Tragödie sterben 96 Fans – und werden dafür beschuldigt

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 7 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Der HSV wirbt mit seinen Fans – nur sind's keine Hamburger. Sondern Magdeburger!

Link zum Artikel

Weil Erdogan kam, drang die Polizei in das Büro dieses Abgeordneten ein – jetzt klagt er

Link zum Artikel

"Junge Mädchen werden hier kaputtgefickt" – Ex-Prostituierte will Sexkaufverbot erreichen

Link zum Artikel

Erstes Foto von einem Schwarzen Loch – und das Internet so 🤷‍♀️

Link zum Artikel

Findest du heraus, welche dieser traurigen Tier-Fakten stimmen?

Link zum Artikel

Die coolste Socke gehört auf den "GoT"-Thron! #TeamTyrion

Link zum Artikel

Pete wer??? Die neue Demokraten-Hoffnung ist jung, schwul und will Donald Trump besiegen

Link zum Artikel

"Finde das furchtbar!" Hamburg kämpft gegen Helikoptereltern – diese 3 Mütter machen mit

Link zum Artikel

Vorhaut-Cremes und Unten-ohne-Sonnenbäder: Die absurdesten Promi-Beauty-Tipps

Link zum Artikel

Wurden sie über Bord geworfen? Tote Kühe am Strand von Teneriffa angespült

Link zum Artikel

9 Eltern, die ihren Sinn für Humor hoffentlich weitervererben

Link zum Artikel

Frauenarzt?! Was im Rammstein-Video zu "Deutschland" keinem auffiel

Link zum Artikel

Nach dem sinnlosen Tod von Hund Sam warnt sie vor diesem Spielzeug

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Edmonton-Boss stellt deutschen NHL-Profi bloß – die Oilers-Fans feiern ihn trotzdem

Tobias Rieder ist ein gestandener NHL-Profi. Der 26-jährige Deutsche hat bereits 312 Spiele in der besten Liga der Welt (55 Tore/62 Assists) absolviert, als er im vergangenen Sommer bei den Edmonton Oilers einen Einjahresvertrag über zwei Millionen Dollar unterschreibt. Die Kanadier hatten den rechten Flügel 2011 in der vierten Runde gedraftet, ihn dann aber gleich an die Arizona Coyotes weitergegeben.

Die Rückkehr nach Edmonton soll Rieders Karriere, die in Los Angeles ins Stocken geraten ist, …

Artikel lesen
Link zum Artikel