Politik
Gold polygonal texture. Vector cover design for wedding invintation, placards, banners, flyers, presentations and business cards

Bild: iStockphoto/reddit/Watson montage

CDU-Frau wirbt als Mann für Wahl zum OB – das steckt hinter diesem seltsamen Wahlplakat

Wer gerade durch das Örtchen Oyten in Niedersachsen fährt, der stutzt beim Anblick dieses Plakats. Sandra Röse, "unser Mann für Oyten" steht darauf und es bleiben Fragen: Hat die CDU vielleicht an der Basis nicht genug Männer? Hat die lokale PR-Abteilung nur einen Schnitzer produziert? Soll das witzig sein?

Denn nein, Sandra Röse bestätigt es in der hiesigen Lokalzeitung: Sie ist kein Mann und transgender ist sie auch nicht. Aber die CDU-Politikerin will den Job eines Mannes. In Oystel hat sich bisher noch nie eine Frau auf den Posten als Oberbürgermeisterin beworben. Und so hat sich Röse mitten im Schilderdschungel des Europawahlkampfs für ihre eigene Kampagne etwas Besonderes ausgedacht: Sie wirbt auf ihren Wahlplakaten eben damit, der beste Mann für den Job zu sein.

Das ging nach hinten los

"Natürlich muss ich in Kauf nehmen, dass er vielleicht auch provoziert", sagte die 47-Jährige vor Ort dem Weser-Kurier.

Es bleibt unklar, ob ihr bewusst war, dass ihr CDU-Slogan durchaus auch frauenfeindlich gelesen werden kann. Auf reddit etwa gibt es ordentlich Häme für den Werbe-Trick. "In der CDU darfst du halt jedes Geschlecht haben, solange es männlich ist", schreibt dort ein User. Oder: "Generisches Maskulinum 2.0. Es gibt unendlich viele Geschlechter, aber alle sind männlich."

Röse selbst meinte es doch eigentlich ganz anders: Sie sitzt seit 2011 im Gemeinderat und ist nur eine von Sechs Frauen gegenüber 28 Männern. Die Werbung, so sagt sie, soll zum Nachdenken über diese Ungleichheit anregen. Der geringe Anteil an Frauen in der Lokalpolitik störe sie. Sie will das vor allem über Einzelprojekte ändern.

Dass sie sich ausgerechnet als Mann ausgibt, um eine Chance auf den Sieg zu haben, könnte man dabei dennoch als zumindest ungeschickt interpretieren.

(mbi)

Vielleicht sollten sich die Oytener mal ein Beispiel an Brandenburg nehmen?

Trudeau, wie er Socken trägt:

Frauenquote für Wahlen? Tolle Idee, viele Probleme.

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Drei Fälle in kurzer Zeit: Arzt erklärt, was hinter Fehlbildungen bei Babys stecken kann

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut geht erstmals aufs Oktoberfest – und leistet sich böse Stil-Entgleisung

Link zum Artikel

Amthor führt bei Lanz alle hinters Licht – jetzt will er Teile des Rezo-Videos liefern

Link zum Artikel

Wolfgang Joop über Heidi Klums Ehe: "Hat sich mit jedem Mann verändert"

Link zum Artikel

Nach ZDF-Eklat: Oliver Welke macht in "heute show" bösen Höcke-Witz – Raunen im Publikum

Link zum Artikel

Ter Stegen top, Neuer aber auch – jetzt gibt es einen Verlierer im Torwart-Zoff

Link zum Artikel

Dagmar Michalsky wurde mit 58 schwanger – bei Lanz spricht sie von "neun Monaten Horror"

Link zum Artikel

Torwart-Zoff: Hoeneß hat mit einer Sache recht – doch er wird dem FC Bayern schaden

Link zum Artikel

Lena rappt über Sex mit sich selbst bei "Gemischtes Hack"

Link zum Artikel

Diese Szenen zeigen: Nicht mal die Experten sind von der Hartz-IV-Show "Zahltag" überzeugt

Link zum Artikel

Barça-Keeper vor Linie: Wieso der VAR bei größter BVB-Chance nicht eingriff

Link zum Artikel

"Steh auf" – Rammstein-Sänger verstört Fans mit Video

Link zum Artikel

Tiere: 11 Fotos, die zeigen, wie lustig es in der Natur manchmal zugeht

Link zum Artikel

Helene Fischer verdient an "Herzbeben" – Songwriterin verrät, was sie für den Hit bekam

Link zum Artikel

Hai pirscht sich an ahnunglosen Surfer heran: Dann kommt Hilfe – von oben!

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotz allem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi kurz vor ZDF-Auftritt: Er täuschte beim "Fernsehgarten" alle

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Als Gauland sich im ZDF verteidigen will, reicht es Lanz: "Albern, das ist albern"

"Wir bestimmen die Themen im Lande." Das hatte der AfD-Chef Alexander Gauland triumphierend nach den Wahlerfolgen seiner in großen Teilen rechtsradikalen Partei bei den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen vermeldet.

Zumindest im ZDF konnte die AfD die Diskussionen am Mittwochabend mitbestimmen: Zunächst durfte Gaulands Parteikollege Jörg Meuthen bei Dunja Hayali um 22.45 Uhr seine Partei vertreten – im Anschluss war dann Gauland selbst bei Markus Lanz zu Gast.

Gauland erklärte den …

Artikel lesen
Link zum Artikel